Brief von Tütü an Öffi und Moni

Hier können Personen, die den Administratoren bekannt sein müssen, eine persönliche Klarstellung zu getätigten Unterstellungen vornehmen, um falsche Aussagen zu berichtigen.
Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Brief von Tütü an Öffi und Moni

#1 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:16

"Ex-Gubber" schrieb am 30.8.2010:


DER HIER VON EX-GUBBER EINGESETZTE TEXT VON TÜTÜ IST NACH DEUTLICHEN ANHALTS-PUNKTEN VON MIR WOHL NICHT MIT KENNTNIS ODER ZUSTIMMUNG VON TÜTÜ ERHALTEN ODER HIER VERÖFFENTLICHT WORDEN...
DESHALB NEHME ICH, ÖFF ÖFF, IHN ERSTMAL WIEDER HERAUS...

ICH WERDE MIT TÜTÜ RÜCKSPRACHE NEHMEN. SOLLTE SIE MIT DER VERÖFFENTLICHUNG TATSÄCHLICH EINVERSTANDEN SEIN, KANN DER TEXT HIER NATÜRLICH DISKUTIERT WERDEN...
SOLLTE DER TEXT OHNE IHR WISSEN HIER VERÖFFENTLICHT WORDEN SEIN, HANDELT ES SICH UM EINEN SCHWEREN MISSBRAUCH VON DATEN...

ICH MÖCHTE AUCH UM EINE ERKLÄRUNG VON EX-GUBBER DAZU BITTEN, OB ER DEN TEXT EVENTUELL OHNE GENEHMIGUNG HIER VERÖFFENTLICHT HAT...


--------------------------------------------------

FÜR DIEJENIGEN, DIE DIESEN TEXT HIER BEREITS LASEN UND IRGENDWELCHE OFFENEN FRAGEN DESHALB HABEN:
AN AUF REDLICHE WEISE VERÖFFENTLICHTEM MATERIAL KANN MAN IN MEINEM BLOG dieschenker.wordpress.com IM KOMMENTIERTEN MEDIEN-SPIEGEL EINE AUSFÜHRLICHE ANALYSE ZU DEN BILD-ARTIKELN ÜBER DIE "WALD-FAMILIE" LESEN, GERADE AUCH MIT BLICK DARAUF, OB ES DA EINE SCHULDHAFTE VERWICKLUNG VON MONI UND MIR BEI DIESER ÖFFENTLICHKEITS-ARBEIT GAB...
ES IST RICHTIG, DASS ES WEGEN DIESEM STREIT DANN 2005/2006 ZEITWEILIG DEN VERSUCH GAB, MONI UND MICH ALS "SCHENKER" ABZUSETZEN, UNS AUS SB-PROJEKTEN ZU VERTREIBEN USW... -- EINIGE MONATE SPÄTER "KIPPTE" DIESER VERSUCH JEDOCH, ERWIES SICH ALS NICHT AUFRECHT-ERHALTBAR, UND DIEJENIGEN, WELCHE DIE SPALTUNG VERSUCHT HATTEN, KAMEN ZU MIR UND BESTÄTIGTEN DIE WESENTLICHE RICHTIGKEIT MEINER STANDPUNKTE... ES KAM IN DER FOLGE ZUR WIEDERVEREINIGUNG VON SB, MIT MONI UND MIR ALS ANERKANNTEN "SCHENKERN", UND IN DEN FOLGENDEN MONATEN KAM ES DANN AUCH ZU WIEDER-ZUSAMMENARBEIT, JA AUCH WIEDER-BEFREUNDUNG VON MIR MIT FAST ALLEN ZWISCHENZEITLICH "ABGESPALTENEN"...
UND WAS AUSSAGEN ÜBER MEINEN UMGANG MIT "FREIER LIEBE" IN DIESEN JAHREN (2006 UND DAVOR) ANGEHT: ICH BIN, WO ICH DAFÜR ÖFFENTLICH EINTRAT, IMMER IN EINVERNEHMEN ODER SOGAR AUFTRAG DER FRAUEN, MIT DENEN ICH ZUSAMMEN WAR, DAFÜR EINGETRETEN... UND ICH HABE "FREIE LIEBE" ALS PRAKTISCHES BEZIEHUNGS-VERHALTEN VON MIR AUCH IMMER MIT MEINEN PARTNERINNEN VORHER ABGESPROCHEN UND MICH (IM WESENTLICHEN) KORREKT AN DIE DAFÜR VEREINBARTEN MASSSTÄBE GEHALTEN... ES GIBT DA SICHER UNTERM STRICH KEINEN BERECHTIGTEN GRUND FÜR VORWÜRFE GEGEN MICH...
AUCH FÜR NORMALE BÜRGERLICHE MENSCHEN OFT BEFREMDLICH ERSCHEINENDE VORKOMMNISSE WIE, DASS ICH BEI DER GEBURT MEINER TOCHTER JOHANNA NICHT DABEI WAR, SONDERN DANN MONATELANG IM AUSLAND (IN PORTUGAL) WAR, WAREN DAS ERGEBNIS KLARER KONSENS-ENTSCHEIDUNGEN ALLER WESENTLICHEN AN SCHENKER-BEWEGUNG BETEILIGTEN PERSONEN, AUCH DER FRAUEN (MONI UND TÜTÜ), UND WURDEN ALLSEITS ALS HANDELN IM DIENSTE AUCH VON MUTTER UND KIND GESEHEN - UND ERGEBEN UNTERM STRICH WIEDER SICHERLICH KEIN MATERIAL FÜR VORWÜRFE GEGEN MICH...
ICH DENKE, DASS HEUTE ALLE DAMALS BETEILIGTEN MEINE HIER DAZU ABGEGEBENEN ÄUSSERUNGEN ALS KORREKT BESTÄTIGEN WERDEN...

AUFGRUND M.E. BEGRÜNDETER DISKRETIONS-WÜNSCHE VON BETEILIGTEN MENSCHEN GEHÖREN ÜBER DIE 2005/2006 BEREITS GESCHEHENEN VERÖFFENTLICHUNGEN HINAUSGEHENDE DETAILS DES GESCHEHENS ABER (DERZEIT) NICHT WEITER IN DIE ÖFFENTLICHKEIT, KANN MAN AUF DIE DISKRETIONS-WÜNSCHE RÜCKSICHT NEHMEN...
ICH WEISS, DASS EINE KOPIE DES HIER ABGEDRUCKTEN TÜ-BRIEFES VOR MONATEN IN DARGELÜTZ SCHONMAL VERBREITET WURDE, IN EINER WEISE, DIE NICHT AUFGEDECKT WERDEN KONNTE, UND WO ANGENOMMEN WERDEN MUSS, DASS DER TEXT AUF UNGENEHMIGTE WEISE AUS EINEM DATEN-ORDNER BZW. AUS DATEN-MATERIAL GESTOHLEN WURDE. MAL SEHEN, WAS BEI MEINEN RECHERCHEN HERAUSKOMMT...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Zusammenfassende Öff-Stellungnahme im E-Forum

#2 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:18

"oeff oeff" schrieb am 31.8.2010:

Im Schenker-E-Forum ( www.schenkerbewegung.plusboard.de ) schloß sich an die dort ebenfalls geschehene Veröffentlichung des Briefes von Tütü eine "Diskussion" an, in welcher "(Ex-)Gubber" behauptete, der Brief habe vorher schonmal dort im Forum gestanden..., und wo Mr. X bereits - nach Rücksprache wohl mit Tütü - offenlegte, daß es sich um eine unzulässige Veröffentlichung persönlicher Daten handelte..., während trotzdem aber andere (wie Tachyon, Augenkiste etc.) dennoch verbissen schlechtmachend und polemisierend weiterschrieben..., und wo Ketti sich damit brüstete, den Brief gleich in sein Forum rüber-kopiert zu haben usw...

Meine zusammenfassende Gegen-Stellungnahme im E-Forum kopiere ich auch hier nochmal mit hinein:

Sagt mal, Leute, vorneweg auch Ketti!

Kennt Ihr noch Grenzen in Eurer krampfhaften Suche nach möglichen Ansatz-Punkten von Schlechtmacherei?!

Gestohlene persönliche Daten veröffentlichen (- die Aussage von Gubber, der von ihm veröffentlichte Text hätte früher schonmal hier im Forum gestanden, ist nach meinem Kenntnis-Stand auch eine glatte Lüge... -), um irgendwo "Leichen im Keller" zu finden...

Und sogar dabei findet Ihr nicht einmal solche "Leichen im Keller"!!!

Wie ich anstelle des von mir gelöschten Tü-Briefes hier in den Anfangs-Beitrag des Themas schon schrieb:
Das Geschehen in 2005/2006 endete nach ein paar Monaten damit, daß ich auch von denen, die sich erst gegen mich wandten und SB spalten wollten, dann im wesentlichen Recht bekam und es unter meiner weiterbestehenden Leitung als "Schenker" zur Wieder-Vereinigung von SB kam...

Ihr habt keine Substanz in Eurem verbissenen Tun und Ihr werdet da - nach meiner sehr sicheren Einschätzung - auch nie Substanz bekommen...

Ich lade alle meine Konflikt-Partner der letzten Jahre ein weiteres Mal ein, sich auf Gewaltfreie Konflikt-Lösungs-Methoden (GKK) mit mir einzulassen...
Und wenn dabei - anders als es z.B. 2005/2006 war und auch in allen anderen Fällen(!), wo GKK angewendet wurde - herauskommt, daß mir etwas Nennenswertes vorgeworfen werden kann, dann werde ich gern Konsequenzen daraus ziehen...

Was bringt irgendjemand so verbissenes Contra?! -- Ich würde gern mit Euch gemeinsam beten oder meditieren oder "in Herzens-Resonanz zur BEDINGUNGSLOSEN LIEBE gehen"...
Wenn, dann bringt wohl so etwas wirkliche Heilung...

LICHT und LIEBE für alle,
Öffi

Ich fordere auch Ketti mit moralischem Anspruch auf, den Brief von Tütü zu löschen...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Brief von Tütü an Öffi und Moni

#3 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:21

"gabriela" schrieb am 3.9.2010:

Da der Brief ja nun von mariechen bei Mr. X wieder online gesetzt wurde, Öffi, die Sehnsucht die du ansprichst ist das Eine, u.a. willkürliche Entscheidungen deinerseits das andere...Mensch wird eben auch dafür zur Verantwortung gezogen, ja von Gott, was er unterließ...Und Wahrheit drängt nun mal ans Licht, jede, ob kurz oder lang. ...jede Seite der Wahrheit....

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Brief von Tütü an Öffi und Moni

#4 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:22

"oeff oeff" schrieb am 5.9.2010:

Ich weiß ja nicht, ob Du mich hören kannst, Gabriela:

Nicht um meinetwillen sage ich, daß es verantwortliches Handeln ist, diesen Brief nicht zu veröffentlichen, sondern um TüTüs Willen...

Ich hätte keine Probleme mit "sichtbar werdender Wahrheit" dabei...
Ich bekam damals in dem Konflikt nach ein paar Wochen im Wesentlichen Recht, und jede heutige GKK würde nach meiner klaren Überzeugung wieder zu diesem Ergebnis kommen...

Also überleg vielleicht mal kurz, ob Du nicht auch besser daran tätest, statt da "negative Wahrheiten" über mich irgendwo rausspekulieren zu wollen, Dich gegen das unmoralische Verhalten solcher persönlichkeits-verletzenden Veröffentlichungen mit einzusetzen...

PS: Liebe Gabriela, ich bitte Dich, die Behauptung, ich träfe "willkürliche Entscheidungen", zu belegen oder zu begründen... Und gegebenenfalls mit mir eine GKK dazu zu machen...
Oder sonst, wenn Du dafür keine Belege oder Begründungen hast, die Aussage zu unterlassen...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Brief von Tütü an Öffi und Moni

#5 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:23

"Gabriela" schrieb am 5.9.2010:

Lieber Jürgen,

dass ich dich hier mit deinem Vornamen anspreche, ist z.B. eine willkürliche Entscheidung von mir gewesen...

Desweiteren entscheide du-willkürlch oder unwillkürlich-inwieweit deine Entscheidungen, jemanden zu sperren, etwas Herauszulöschen, jemandem zu antworten, etwas zu unterlassen, deine Entscheidung, damals nach Portugal zu gehen, selbst wenn sich moni dagegen entschied, willkürlich gewesen sind...Aus meiner Sicht sind sie willkürlich, laut Pkt 1 allerwenigstens... Dabei bleibe ich!

Willkür steht für:

* bis in das 18. Jahrhundert, noch ohne abwertenden Sinn, sogar teils lobend, für Handlungen und Entscheidungen nach freier Wahl und Gutdünken bzw. den selbstverantworteten Gestaltungsraum von Fürsten
* in Bezug auf die Selbstverwaltung von mittelalterlichen Städten, z.B. Danziger Willkür als Bezeichnung des dortigen Stadtrechtes

* Willkür (Recht), eine Rechtsanwendung ohne sachlichen Grund, daher Willkürverbot
* in diesem Sinn im öffentlichen Recht für beliebiges Handeln der Staatsorgane, siehe Gleichheitssatz
* im Privatrecht für eine ins Belieben des Rechtssubjektes gestellte Ausgestaltung eines Rechtsgeschäftes, siehe Willenserklärung...
http://de.wikipedia.org/wiki/Willk%C3%BCr

Gabriela

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Brief von Tütü an Öffi und Moni

#6 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:23

"oeff oeff" schrieb am 6.9.2010:

Liebe Gabriela!

Ich kann ja gern sagen bzw. genauer definieren, daß ich - hoffentlich den allgemeinen Sprachgebrauch auch recht gut treffend - "willkürlich" von "willentlich" oder "freiwillig" eben genau dadurch unterscheide, daß es ohne rationale bzw. gute Begründung geschähe...
(Und wenn man sich die Verwendung des Begriffs auch in Deinem Beitrag, worauf sich hier unsere Diskussion konkret bezieht, anschaut, sieht man da m.E. auch klar diese "negative" Bedeutung...)

Und bitte, liebe Gabriela, paß doch in Deinen Beiträgen etwas genauer auf, damit Du nicht andere unbegründet schlecht darstellst durch mißverständliche oder falsche Teile Deiner Aussagen (ich wies Dich des öfteren darauf schon hin...):
Daß ich nach Portugal gehen sollte damals, ein paar Tage vor Hannas Geburt, war ein so gut rational und idealistisch begründetes Verhalten, daß es in ganz ausdrücklichem, "glattem" Konsens aller Kern-Personen von SB damals beschlossen wurde. Auch Moni war in diesem Konsens dafür! Ebenso TüTü usw...
((U.a. aus solchen Gründen würde da jede/r, welcher mir da Willkür- oder Mißhandlungs-Vorwürfe machen wollte - auch wenn es mit Bezug auf den ungenehmigt veröffentlichten Tü-Brief versucht würde - bei einer (GKK- oder anders objektiven) Überprüfung des tatsächlichen Sachverhaltes keine Aussichten haben...))

Mit liebem Gruß,
Öffi

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Brief von Tütü an Öffi und Moni

#7 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:24

"gabriela" schrieb am 6.9.2010:

Jürgen,, Interpretationen wie, missverständlich, falsch, schlecht darstellst, lasse ich dir, weil es ein Empfinden offenbarst, welches du so empfindest...

Wenn Lichtträger postet, istsfür mein Empfinden auch manchmal uneindeutig und es obliegt mir und meinem Empfinden, wie ich seine Worte bei mir ankommen und wie ich sie weiterverwende...Es liegt also in meiner Verantwortung....

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Brief von Tütü an Öffi und Moni

#8 Beitragvon oeff oeff » Di 18. Mär 2014, 04:25

"Gabriela" schrieb am 6.9.2010:

Vielleicht eine Klärung an einem krassen Beispiel:

Es regnet...offensichtlich

A: "Es regnet"
B: "Es scheint die Sonne"

Welche Aussage ist falsch, Öffi?


Zurück zu „Klarstellung von Unterstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste