August-Flut - an Wasser, Bildung u wilder Anti-Kampagne ;-)

Hier können Personen, die den Administratoren bekannt sein müssen, zu verbreiteten Lügen, Diffamierungen und schlechter Nachrede Stellung beziehen.
Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

August-Flut - an Wasser, Bildung u wilder Anti-Kampagne ;-)

#1 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:48

"oeff oeff" schrieb am 3.9.2010:

Ich stelle den folgenden RUNDBRIEF auch hier mal in die Rubrik "Stellungnahme zu verbreiteten Lügen", weil darin auch allerhand Antworten zu vielen im Moment mal wieder an tausend Stellen (u.a. von der "Selbsthilfegruppe") verbreiteten Lügen stehen...
Öffi


Wer mich und andere prüft, wird überall, wo Dinge eindeutig belegt werden können, feststellen, daß ich die Wahrheit sage...
So war es bisher (in zu einem guten Teil auch schriftlich dokumentierter Weise) zumindest immer, wenn geprüft werden konnte UND man Prüfung auch zulassen wollte...
Öffi

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Mal wieder ein RUNDBRIEF ZUR LAGE VON SCHENKER-BEWEGUNG (SB), VON ÖFF ÖFF:
"August-Flut" - an Wasser, 'revolutionärer Bildung' u wilder 'Anti-SB-Kampagne' ;-)


INHALTS-ÜBERSICHT:
1. HOCHWASSER!
2. VERNETZUNGS-VERANSTALTUNGEN UND "REVOLUTIONÄRE KERN-BILDUNGS-ARBEIT"
3. PROJEKTE-ENTWICKLUNG, BESONDERS IN DARGELÜTZ, SEHR SPANNEND
4. MEINE NEUE FRAU, EINE "LICHT-LIEBES-ARBEITERIN"
5. NEUES VON SCHENKERN SELBST GEGRÜNDETES FORUM - AUCH WEGEN VIEL WEB-MANIPULATIONEN
6. VERLEUMDUNGS- UND ANZEIGEN-KAMPAGNE "KOCHT WIEDER HOCH"
7. EINE "SELBSTHILFE-GRUPPE VON SB-GESCHÄDIGTEN", DIE VERLEUMDET UND PERSÖNLICHKEITS-RECHTE VERLETZT
8. WILDE KRITIK-GERÜCHTE-KÜCHE: ALLZU ABWEGIGES BITTE SELBST SCHON ANZWEIFELN!
9. STAAT STÜTZT Z.T. ANTI-SB-KAMPAGNE
10. BZGL. ZUSAMMENKONSTRUIERTER "PORNOGRAPHIE-ANZEIGE": WANN ENDLICH AUSSERGERICHTLICHE ODER GERICHTLICHE AUFKLÄRUNG?!
11. TRAUEN SICH DIE MEDIEN NOCH ODER KUSCHEN? (IST Z.B. - IM FALLE VON ÖFF ÖFF NOCH DAZU OFT ERDICHTETE - "FREIE SEXUALITÄT" PEINLICH ODER IHRE DISKRIMINIERUNG?)
12. SB IST JEDENFALLS HÖCHST UNABHÄNGIGE "GEMEINSCHAFTLICHE REVOLUTIONÄRE LEBENS-WIRKLICHKEIT": NICHT-KORRUPTE MENSCHEN, DIE EXISTENTIELL ZUSAMMENHALTEN FÜR GLOBALE VERANTWORTLICHKEIT UND EINE KULTUR DES "KONSENS-TEILENS"!

((Und für die, die vom Lesen nicht genug bekommen können, kopiere ich hintendran noch einen Text über die Frage, inwiefern ein moderner Einsiedler oder Schenker viel Zeit vor dem Computer verbringen könnte...))



Liebe LeserInnen!

Im August war es mal wieder sehr turbulent!

1. HOCHWASSER!
Äußerlich hat eine HOCHWASSER-FLUT-WELLE mein "Biotopia-Natur-Projekt" gewaltig überflutet... (- was meine gut gesicherten Behausungen aber "überlebten"... -)
2. VERNETZUNGS-VERANSTALTUNGEN UND "REVOLUTIONÄRE KERN-BILDUNGS-ARBEIT"
Wobei ich zur Zeit des Hochwassers leider auch noch abwesend war: Ich war mal wieder zu VERANSTALTUNGEN eingeladen, diesmal erst zu einem LICHT-LIEBES-SEMINAR, und dann weiter weg zu einem europäischen Treffen von "Alternativen" bei Berlin, dem "ECOTOPIA" des fleißigen Wam Kat...
Das war in diesem Jahr bisher (außer Kirchentag und so) die einzige Groß-Veranstaltung, wozu ich eine Einladung annahm, weil ich mehr mit der GEMEINSAMEN (BILDUNGS-)ARBEIT AM KERN VON SCHENKER-BEWEGUNG (SB) beschäftigt war und bin, in den Projekten, Vereinen... -- insbesondere bzgl. der INNEN- UND KOMMUNIKATIONS-ARBEIT... (ORGANISCHES DENKEN, LICHT-LIEBES-ARBEIT, GEWALTFREIE KOMMUNIKATIONS-KULTUR (GKK), KONSENS-STREBEN sind da zentrale Stichworte...)
3. PROJEKTE-ENTWICKLUNG, BESONDERS IN DARGELÜTZ, SEHR SPANNEND
Dieses Kerngeschehen im Sinne von dazukommenden Menschen, Gemeinschafts-Entwicklung, Kern-Gruppen-Bildung und wichtigen Kontakten bzw. Vernetzung nach außen entwickelt sich aus meiner Sicht sehr fruchtbar... Besonders unsere PROJEKTE IN DARGELÜTZ, das "Haus der Gastfreundschaft" und das nebenliegende Verbündeten-Vereins-Gelände erleben eine spannende Entwicklung, nicht zuletzt durch das seeehr fundierte Mitwirken dort des ZWEITEN "SCHENKERS" NEBEN MIR, RASPUTIN, der im "Haus der Gastfreundschaft" als Schenker-Gastgeber wirkt...
4. MEINE NEUE FRAU, EINE "LICHT-LIEBES-ARBEITERIN"
Ich habe auch SEIT FEBRUAR EINE NEUE FRAU, mit der ich sehr glücklich bin und insbesondere unser gemeinsames LICHT-LIEBES-ARBEITEN sehr genieße. Sie ist eine "Schenker-Verbündete", und - wozu "Verbündete" ja völlig frei sind - möchte sich aus Medien-Geschehen erstmal ziemlich raushalten...
5. NEUES VON SCHENKERN SELBST GEGRÜNDETES FORUM - AUCH WEGEN VIEL WEB-MANIPULATIONEN
Wer über all diese persönlichen und gemeinschaftlichen (Bildungs-)Prozesse etwas genauer mit auf dem Laufenden sein will: Die Vorgänge spiegeln sich insbesondere in einem NEUEN (SAS-)FORUM, welches erstmals in den 20 Jahren von SB DURCH DIE KERN-GRUPPE DER SCHENKER SELBST INS LEBEN GERUFEN worden ist: www.schenkeraspiegelforum.plusboard.de ...
Sowas war stark fällig, weil unsere WEB-PRÄSENZEN ja seit Jahren massive MANIPULATIONS-VERSUCHE aus allen Richtungen erleben... (Als Aktuellstes ist die altbekannte die-schenker.net-Adresse seit einigen Wochen Manipulationen ausgesetzt und zur Zeit nicht mehr kontrolliert in SB-Hand; wir arbeiten dran, die Adresse möglichst zurückzuerhalten - 's wär sonst schon ein seeehr krasser Vertrauens-Bruch...) --
RECHT SICHERE WEBSITES SIND NEBEN DEM GENANNTEN ZENTRALEN FORUM Z.B. MEIN ALTBEKANNTER BLOG dieschenker.wordpress.com UND EIN "COMMUNITY-VERSUCH" die-schenker.yooco.de ... UND ALS SEHR "WILD-MEINUNGSFREIES" FORUM GIBT ES AUCH WEITER schenkerbewegung.plusboard.de ... FÜR WEITERE SB-WEBSITES FINDET MAN LINKS IN DEN GENANNTEN ADRESSEN...
6. VERLEUMDUNGS- UND ANZEIGEN-KAMPAGNE "KOCHT WIEDER HOCH"
Auch seit es das direkt in Schenker-Hand befindliche SAS-Forum gibt, tobt sich auch die seit Jahren andauernde VERLEUMDUNGS- UND ANZEIGEN-KAMPAGNE mal wieder ziemlich hoch... Wir mit unserer offenen, transparenten Art bekommen dabei längst nicht alles mit, was an intrigantem Verhalten gegen uns ausgeführt wird... Durch untergründiges Brodeln und negative Auswirkungen kann man dann allerdings einiges ablesen... Wir sind natürlich auch besonders angreifbar, indem wir, gerade die Kerngruppe der Schenker, gegenüber anderen Menschen nicht - wie um uns herum überall üblich - durch Geld erworbenes und durch (staatliche) Gewalt geschütztes (Privat-)Eigentum haben, sondern immer wieder auf (Gewissens-)Vertrauens-Verhältnisse mit anderen Menschen bauen wollen - und bei Enttäuschung solchen Vertrauens auch weitgehend "die andere Wange hinhalten"... Was man mit seinen Mitmenschen erlebt, wenn man so auf Vertrauen statt auf Einklagbarkeit baut, das ist z.T. sehr zum Wundern... Klar an für uns ziemlich erschreckendem Verhalten ist der folgende Fall:
7. EINE "SELBSTHILFE-GRUPPE VON SB-GESCHÄDIGTEN", DIE VERLEUMDET UND PERSÖNLICHKEITS-RECHTE VERLETZT
Ich weise ja zur Förderung der Meinungs-Freiheit gern auch auf Kritiker an mir oder SB hin (- und vielleicht gibt es ja an manchen Stellen auch noch weitere Menschen, die sich als "Öffi- oder SB-geschädigt" vorkommen -): Jedenfalls agiert seit Jahren auf bevorzugt anonyme und verdeckte Weise eine Gruppe, die sich als "SELBSTHILFE-GRUPPE VON SB-GESCHÄDIGTEN" (oder "Schenkerselbsthilfegruppe") darstellt, und z.T. wirken daneben wohl auch noch andere Aktoren mit (- ist wegen des Anonymen und Versteckten oft nicht so durchschaubar -)... Schon 2009 erlebte ich schwere öffentliche VERLEUMDUNGEN aus dem Kreis dieser Menschen, auf Websites bzw. in Foren (siehe auch das schenkerbewegung.plusboard.de-Forum, wo ich ausführlich auf die Verleumdungen antwortete; zu finden in Themen mit "Selbsthilfegruppe" im Titel, und z.B. "Ist SB eine Sekte?" usw...)... Auch eine aus meiner Sicht unglaublich verlogene "Entlarvungs-Reportage" im MDR 2009 (Link und Gegendarstellung ist im SAS-Forum im Thema "Wo finde ich überall Infos über SB" zu finden) kam aus dieser Ecke... Und eine ganze SERIE VON ANZEIGEN-VERSUCHEN (von vorgeworfenen Sexual-Delikten über Diebstahl oder Mißbrauch von Sozial-Leistungen, Nötigung oder Körperverletzung bis hin einmal sogar zu Mutmaßungen, ob es einen Mord bei uns gegeben haben könne, wurde ziemlich alles an Anzeigen-Möglichkeiten durchgespielt)... Im Moment toben sich diese Kritiker bzw. Verleumder mal wieder an ein paar Stellen im Internet bzw. in Foren aus, aber in einer Weise, daß für mich schon die FORM ihres Vorgehens bereits ziemlich DISQUALIFIZIEREND ist: Neben bewußten, z.T. sogar absurden Falsch-Aussagen wie z.B., ich hätte nur eine handvoll Verbündete - wissend, daß es 2 Vereine und 5 oder 6 Projekte gibt -, wird Schlechtmachen auch mit diskretions- bzw. persönlichkeits-verletzendem UNGENEHMIGTEM VERÖFFENTLICHEN von Chat-Protokollen oder gestohlenen intimen Briefen von Ex-Schenkern versucht... Usw...
8. WILDE KRITIK-GERÜCHTE-KÜCHE: ALLZU ABWEGIGES BITTE SELBST SCHON ANZWEIFELN!
INHALTLICH kann ich nur allen, die mit solchen in verschiedene Richtungen rausgeschwemmten VORWÜRFEN in Kontakt kommen, raten, einen gewissen REALISMUS DER EINSCHÄTZUNG walten zu lassen: Z.B. zu der Behauptung, daß andere Alternative mich nicht wertschätzen würden, paßt nicht sowas wie Ecotopia-Einladungen, wovon ich zu Anfang dieses Rundbriefs sprach, oder daß ich unter "LICHT-LIEBES-Arbeitern" wertschätzende Aufnahme erfahre usw...; oder wenn sogar z.T. verbreitet wird, ich hätte Geld, und "mehr Besitz als die Geld-Menschen", und ich hätte ordentliche Ausweis-Papiere, und sei "gemeldet" (obwohl letzteres ja noch ginge, wenn es nur Informationen-Geben bedeutet und nicht Mit-Auftrag-Geben für die Staats-Herrschaft...) -- wem da nach bald 20 Jahren z.T. intensiv medienbegleitetem Aussteiger-Leben von mir keine Zweifel an solcher Kritik bzw. den Kritikern kommen, um sie zumindest mal bei mir zu überprüfen ---- dem gefällt einfach solche Kritik!!!!!!!! Oder auch wenn solche Kritiker den Unterschied in SB zwischen "Schenker-Verbündeten" (die definitions-gemäß nur der SB-Theorie zustimmen, ohne oder mit offengelassener Praxis, oft nur mit kleinen praktischen Schritte) und "Schenkern" (welche die Ideale grundsätzlich, bis auf höchstens vernachlässigbare Ausnahmen, auch praktisch vorzuleben behaupten) mißachten und fehlende Praxis von Verbündeten (bzw. deren noch bürgerliche Lebens-Anteile) als Widerspruch oder fehlende Praxis der Schenker hinstellen wollen, Leute, das ist doch wohl eindeutig genug durchschaubare Schlechtmach-Strategie! In SB können auch die Menschen mit kleinen praktischen Schritten mit dabei sein, und es ist stimmig und konsequent genug, wenn die Schenker die radikale Praxis konsequent vorleben, auch ausreichend unabhängig von diesen Verbündeten... -------- Ich sehe es nicht so, daß ich jedem einzelnen Foren-Beitrag, wo so billige Schlechmach-Argumente rumgeschleudert werden, mit Gegendarstellungen hinterher-hecheln müßte! Da reichen aus meiner Sicht auch allgemeine Aussagen wie hier mal wieder in diesem Rundbrief - und ich nutze die gewonnene Zeit lieber für weitere positive Aufbau-Arbeit an meiner persönlichen Lebens-Substanz und an SB...
Und lade die Kritiker mal ein, zu zeigen, was sie da zu bieten hätten oder besser machen würden...
9. STAAT STÜTZT Z.T. ANTI-SB-KAMPAGNE
Leider spielte (- obwohl man sich doch wohl kaum eine sanftere Umgestaltungs-Gelegenheit für die jetzige kapitalistische Gesellschaft zur notwendigen "Konsens-Teilen"-Gesellschaft denken kann als SB, und wir immer zu "Argumente-statt-Fäuste"-Kultur einladen... -) der STAAT AUCH BEI DEN KAMPAGNEN GEGEN MICH recht konstruktiv und z.T. sogar aktiv mit, u.a. durch monatelanges Beschlagnahmen meiner Kommunikations-Mittel (wo erst eine "Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Schikanierung durch die Polizei" zur Rückgabe der Sachen führte), und durch das Beisteuern einer Anzeige wegen "illegalem Grenzübertritt in die Schweiz 2007" (obwohl man inzwischen wohl an der Grenze zur Schweiz gar keine Papiere mehr zeigen muß...)... Und auch durch wildes Ermitteln wegen "Körperverletzung" oder "Nötigung" in Fällen, wo die vermeintlichen Opfer, Frauen, weder von solchen Taten von mir noch von den Ermittlungen der Polizei was wußten, und sich z.T. dann sogar bei der Polizei beschwerten, weil solche Staats-Aktivitäten von ihnen nicht gewollt und für sie schädigend seien...
10. BZGL. ZUSAMMENKONSTRUIERTER "PORNOGRAPHIE-ANZEIGE": WANN ENDLICH AUSSERGERICHTLICHE ODER GERICHTLICHE AUFKLÄRUNG?!
EINE VON DEN VIELEN ANZEIGEN scheint ja nun auch endlich mal ZU EINEM PROZESS zu führen, eine Anzeige wegen "VERBREITUNG VON PORNOGRAPHIE"... Ein himmelschreiend offensichtlich ZUSAMMENKONSTRUIERTER VORWURF, wo eine Ex-Freundin mein Verwahren-Lassen von SB-Daten-Sicherungs-DVDs durch ein paar enge SB-Internet-Mitarbeiter (- ein ihr völlig vertrautes, von ihr auch so gewolltes und gefördertes Verhalten von mir; sie kaufte dafür DVDs und bekam selbst auch welche davon zur Aufbewahrung, auch wenn sie die nach 14 Tagen schon verbummelt hatte...-) als "Verbreitung von Pornographie" hinstellen will, weil auch von ihr (einvernehmlich!) ein paar gemeinsame Intim-Fotos unter den Daten waren... Solche "Sicherungs-Verwahrung von Daten" war aber nie zu Anschauen oder Weiter-Verbreiten gedacht, und es kam auch im angezeigten Fall meines Wissens nicht dazu... (Ist wie Foto-Album durch einen Freund verwahren zu lassen, mit fester Absprache, daß er nicht reinschaut!!!) -- Erst durch die Anzeige der Ex-Freundin und den Einblick der Polizei in die Daten haben mehre Leute die Bilder zu Gesicht bekommen, vorher nicht!!!
Schon beim bisherigen VERLAUF DIESER PROZESS-GESCHICHTE wurde MIR ZIEMLICH ÜBEL MITGESPIELT: Indem man neben schädigendem Ermittlungs-Vorgehen gegen mich (Beschlagnahmungen etc.) dann ohne richtige Vernehmung etc. eine "Strafbefehl-Verurteilung" ohne Verhandlung versuchte (womit die Prozeß-Gegner schon Wochen früher mich rufschädigend als "kriminell" zu bezeichnen anfingen, bevor ich vom Staat überhaupt von dem Urteil was erfuhr!) - wogegen ein mich solidarisch unterstützender Rechtsanwalt Widerspruch einlegte (- sonst hätte man sicher wie bei früheren Unterhalts-Verhandlungen gern einfach ein Urteil gefällt, ohne auch nur einen Widerspruch von mir zur Kenntnis(!) nehmen zu wollen -)...
Nun müßte es eigentlich zumindest zu einer RICHTIGEN GERICHTS-VERHANDLUNG kommen... Die wird aber m.E. ZIEMLICH VERSCHLEPPT: Auch offensichtlich in Verbindung mit Schwanken der Prozeß-Gegner, ob sie bei dem Prozeß nun auftreten wollen oder nicht, ist aus einer Anfangs-Information, der Prozeß könne vielleicht im Mai sein, nun ein für mich undurchschaubares Rum-Lavieren geworden...
ICH FREUE MICH AUF AUFKLÄRUNG DER ANGELEGENHEIT! SO WIE ICH ALLGEMEIN MICH FREUE, WENN DA IRGENDWER AUCH SONST NOCH WAS MIT MIR AUFZUKLÄREN HABEN MEINT!!! --- IMMER GERNE!!!
Als GEWALTFREIER "SCHENKER" empfehle ich natürlich immer, wie es auch der (anfängliche) Rechtsanwalt Mahatma Gandhi bevorzugte, AUSSERGERICHTLICHE SCHLICHTUNGS- UND KLÄRUNGS-GESPRÄCHE zu führen... Was ich den Prozeß-Gegnern auch schon seit Jahren herzlich anbiete, von der Ex-Freundin aber krampfhaft weggeblockt wird... -- Ich habe, wie gesagt, aber auch keinerlei Angst vor einer Klärung vor Gericht!!!
11. TRAUEN SICH DIE MEDIEN NOCH ODER KUSCHEN? (IST Z.B. - IM FALLE VON ÖFF ÖFF NOCH DAZU OFT ERDICHTETE - "FREIE SEXUALITÄT" PEINLICH ODER IHRE DISKRIMINIERUNG?)
WOBEI ICH MIR BZGL. DES VERHALTENS DER MEDIEN DANN BEI SO EINEM EREIGNIS NICHT MEHR SO SICHER BIN - OB SIE ÜBERHAUPT KOMMEN (DÜRFEN)! In den letzten 2 Jahren erlebte ich ein (teilweise von mir bekannten Medien-Vertretern offen mit Staats-Druck begründetes!) "Sich-nicht-mehr-Trauen" der Medien, daß ich es ziemlich traurig finde! Obwohl manche "Medien-Ausläufer" natürlich auch mehr oder weniger (mutig) weiter-wirken, z.T. auch durchaus wirkungsvoll und hilfreich (- und, nebenbei bemerkt, auch wieder ein paar Ansätze wissenschaftlicher Studien zustandekamen; allerdings noch nicht ausreichend die von mir ersehnte wissenschaftliche Beobachtung insbesondere des Konflikt-Geschehens in und um SB, wodurch viiiel dabei geschehenes Skandalöses, seitens Ex-SBlern und Staat, m.E. sicher so nicht möglich wäre -), geschieht im Echo der Medien auf mich bzw. SB z.T. schon sehr Auffälliges: Mehrfach geschahen sehr auffällige "(Last-minute-)Rückzieher" von Medien oder wurde ich sogar aus bereits aufgenommenen Sendungen nachträglich wieder rausgeschnitten... - Und die einzige Talk-Show (nach früher sehr vielen), die mich - auch mit offener Darstellbarkeit meiner geld-kritischen SCHENK-WIRTSCHAFTS-Position bzgl. der nicht nur wirtschaftlichen, sondern ökologisch-ganzheitlichen Welt-Krise - noch einlud, war in der Schweiz! -- Ist das ECHTE MEDIEN-FREIHEIT, auch im Sinne von 'verantwortlicher Bewußtseins-Bildungs-Hilfe' für die Bevölkerung bzgl. Problemen und Lösungs-Alternativen?! Wer glaubt denn im Ernst - auch bei den Medien - , daß man mit Symptom-Reformen auskommen kann?!
Natürlich ist mir klar, daß schon in den vergangenen Jahren viel an Medien-Echo auf eine äußerlich plakative "Zirkus-Darstellung" abzielte, ob nur, weil es zuschauer-attraktiv ist, oder sogar mit Hintergedanken (- wir machen Öff Öff dadurch hoffentlich eher peinlich, und es gibt den Arbeitslosen die Botschaft, daß sie lieber den Gürtel enger schnallen, als am Ende wie ein Öff Öff leben zu sollen... -), gerade wenn besonders das "Schnecken-Essen" etc. und "Freie Liebe"- bzw. Sex-Themen gern nach vorne gerückt wurden... Aber ich glaube, daß man für eine fundierte Gesellschafts-Veränderung auch den "normalen bzw. Massen-Menschen" ein gewisses Ausmaß an Mit-Denken und "moralischer Geradheit" zutrauen muß, wenn es jemals eine Wurzel bekommen soll: Daß - neben den Kräutern der Wiese natürlich - Schnecken-Essen (- wo Schnecken andererseits z.B. ja auch in Nobel-Kaufhäusern als Delikatesse für die Reichen angeboten werden -) eine sehr direkte Unabhängigkeits-Basis ergeben kann, um sich von Bossen und Herrschern befreien zu können, und daß es das - prinzipiell moralisch betrachtet - eigentlich auch wert wäre, für die Befolgung der eigenen Gewissens-Moral sowas aufzubringen - ja sogar dafür sein Leben hinzugeben... --- sogar wenn die Massen-Menschen das nicht (gleich) mitzumachen bereit sind, und es auch anders gehen kann (- vor allem, wenn viele mitmachen -): Daß die Veränderung gelingen kann, wenn die Massen-Menschen das nicht wenigstens verstehen können, und sei es wie einen "Orientierungs-Stern" am Horizont, das kann ich nicht glauben... Insofern ist es m.E. sinnvoll, zu sowas wie den Schnecken zu stehen und es auch in den Medien zeigen zu lassen, und die Hoffnung aufzubringen, daß die Menschen das Nötigste daran begreifen können, statt Angst zu haben, dadurch zu peinlich zu sein...
Und noch viel mehr bzgl. der Themen "Freiheit in der Liebe bzw. beim Sex": Meine Lebens-Wirklichkeit wurde da von den Medien oft übertrieben dargestellt. Ich hatte meist nur eine Freundin, habe da auch sehr hohe Ansprüche, und will mich auch jetzt erstmal wieder ganz auf meine jetzige Frau konzentrieren, soweit sie es so braucht, bin an nichts anderem interessiert... Und es wurden auch viele künstliche Gerüchte über mich verbreitet, zuletzt eine von anderen Leuten in meinem Namen verbreitete Zeitungs-Annonce, ich würde recht locker "Kinderwünsche erfüllen"... Jedoch: Muß ich da viel mit Gegendarstellungen rumhecheln? - Nehmen wir an, die Übertreibungen und Gerüchte würden zutreffen: Wäre ich dann ein weniger ernstzunehmender "Schenker" bzw. Gesellschafts-Veränderer? In SB sind Mitmachende, die so "wild" oder "frei" bzgl. Sexualität eingestellt sind, als gleichberechtigte und gleich ernst zu nehmende Menschen und Mit-Schenker möglich, was wir ganz ausdrücklich vertreten! Wir sind für "freie Liebe" im Sinne, daß jeder da leben kann, was er als seine frei erfüllende Natur empfinden mag, ob monogam oder Harem oder Vielfach-Partnerschaften... Wenn die Gesellschaft bzw. die Massen-Menschen da wegen Verklemmtheit eng, allergisch, lächerlich-machend oder diskriminierend reagieren mögen, soll man sich dem anpassen? Wieder die Frage: Was müssen wir den Menschen als Minimal-Bewußtsein zutrauen, damit die entscheidende Gesellschafts-Veränderung möglich wird? -- Was ist also eigentlich "peinlich": Wenn jemand freie wilde Sexualität auslebt - oder wenn man sich an Lächerlich-Machung oder Diskriminierung von sowas beteiligt?...
Aus all diesen Gründen haben in der Geschichte von SB normalerweise immer auch die (anfangs) heftigsten Nörgler an TV-Berichten diese hinterher doch gern als Werbe-Material in "SB-Video-Kanäle" usw. reingesetzt haben wollen...
Und es gilt für einen Schenker eh radikal das Grund-Prinzip der Gewaltfreiheit: Weitgehend anderen Menschen ihre (Gewissens-)Freiheiten lassen und geben, auch wenn sie aus meiner Sicht was Falsches damit anfangen... Ob ein Süchtiger im "Haus der Gastfreundschaft" aggressiv werden will oder ein Journalist einen verzerrten Artikel oder eine Sendung machen will - es gaaaanz lange einfach in sein Gewissen legen...
12. SB IST JEDENFALLS HÖCHST UNABHÄNGIGE "GEMEINSCHAFTLICHE REVOLUTIONÄRE LEBENS-WIRKLICHKEIT": NICHT-KORRUPTE MENSCHEN, DIE EXISTENTIELL ZUSAMMENHALTEN FÜR GLOBALE VERANTWORTLICHKEIT UND EINE KULTUR DES "KONSENS-TEILENS"!
Nun ist meine AUSSTEIGER-LEBENSWEISE ebenso wie die von mir begründete SB aber zum Glück ja keine Medien-Show, sondern eine individuelle und GEMEINSCHAFTLICHE LEBENS-WIRKLICHKEIT! SB begann schon ihr zähes Wachstum während vieler Jahre, wo so gut wie keine öffentliche Aufmerksamkeit bestand... Und - wie schon gesagt - mir ist am wichtigsten, daß ein Kern aus ein paar Menschen, die bei alledem "klare Bilder sehen und in Linien treu handeln können", sich gut weiterentwickeln kann... Da sieht es wohl weiter gut aus...
Allen anderen kann ich nur sagen: Laßt uns stärkstmöglich auf eine "Argumente statt Fäuste"-Kultur bauen statt umgekeht - das dient allen und der Zukunft! Und der Staat sollte mir besser auch "Wissenschaftler statt Polizisten" schicken, denn was für ein Bild erzeugt es, wenn repressiv mit so pazifistischen Regime-Kritikern umgegangen wird wie einem überwiegend von Wiesen-Kräutern staats- und geldfrei LIEBEND-SCHENKEND lebenden Öff Öff?! Wo soll denn dann noch Toleranz kultiviert werden können?



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und wie angekündigt, hier noch drankopiert, ein Text über die Frage, inwiefern ein moderner Einsiedler oder Schenker viel Zeit vor dem Computer verbringen könnte...


X fragt:
is das übel mit dem internet, bist du auch schon süchtig?

Öff Öff Jürgen Wagner antwortet:
Henry David Thoreau (schrieb das Buch "Walden" / "Leben in den Wäldern") fand, daß es im Leben entscheidend darauf ankommt, "Zeit fürs wahre Leben" zu finden...
Er ging aus der Gesellschaft raus in eine kleine Blockhütte im Wald und lebte da einfachst und unabhängigst... Wollte die äußeren Lebens-Erhaltungs-Arbeiten aufs Minimum reduzieren, um möglichst viel Zeit für Denken, Lesen, Schreiben usw. zu haben...
Ich will in solchem Sinne auch möglichst konzentriert fürs Seelisch-Geistige und LIEBEvoll Soziale leben...
Wenn ich an einem Natur-Ort wie in meinem Biotopia-Projekt täglich ein paar Minuten für's Essen brauche, ansonsten in mir "organisch denken", meditieren, Yoga und LICHT-LIEBES-ARBEIT machen kann, weltweite Kommunikation und revolutionäre Bewußtseins-Arbeit per Computer machen kann, dann brauche ich nur noch 2,3 "fitte" Menschen ("globale Konsens-Geschwister") für das modell-hafte Vorleben eines "Schenker-Liebes-Stammes" -- und ich wüßte kaum, was mir sonst noch groß fehlen würde...
(Abgesehen natürlich von der GESAMT-REVOLUTION DER VERNUNFT UND BEDINGUNGSLOSEN, SCHENKENDEN LIEBE, DIE ZU GLOBALER VERANTWORTLICHKEIT FÜHRT DURCH EINE KULTUR DES "KONSENS-TEILENS" - ALSO DASS WIR ALLE "GLOBALE KONSENS-GESCHWISTER" FÜREINANDER WERDEN... -- Da müssen natürlich alle anderen Lebens-Aspekte hinein-integriert werden...)
Internet ist dabei aus meiner Sicht eine bahnbrechende Öffnung der Bewußtseins-Möglichkeiten und kann m.E. mit Recht einen großen Raum einnehmen...
(Obwohl neben mir ein gleichberechtigter "Schenker" auch sagen kann: Es muß ohne Internet gehen können, z.B. mit Telepathie...)

"Süchtig" ist man hingegen m.E. nicht dann, wenn ein Bedürfnis groß ist oder viel Raum umfaßt, sondern wenn ein Bedürfnis unkontrolliert bzw. maßlos wird und man auch bereit ist, dafür Unrecht zu tun...

Und ich bin ja sowas wie ein "freischaffender Seelsorger"... Man vergleiche es mal mit den Tätigkeiten der "normalen" Seelsorger (- z.B. auch Telefon-Seelsorger... -) oder Religionslehrer oder Gesprächs-Therapeuten...
Deren Tätigkeit besteht einfach überwiegend aus ('Andacht' und) Sprechen... Beim Telefon-Seelsorger ist dabei das Telefon sein wichtiges Werkzeug dafür...
Für mich in meiner relativen Natur-Zurückgezogenheit
(- wodurch ich ja gleichzeitig auf tolle Weise zeigen kann, mit wie wenig man auskommen kann bzw. wie direkt man sich mit ein paar Minuten Arbeit am Tag schon hochgradig aus der Natur versorgen kann..., womit ich also quasi im Handumdrehen auf ziemlich radikalst-denkbare Weise die dritte von uns Schenkern vorgeschlagene Lebensform, das Natur-(Selbstversorgungs-)Leben, vordemonstriere!!! -- was also wohl eher Ausdruck von Konsequenz ist, statt daß sich Kritiker darüber aufregen müßten... -)
sind auch Handies und Notebook sehr schöne Arbeits-Werkzeuge...
Und ich bin dabei ja auch ausreichend "gefragt", komme immer gar nicht hinterher mit dem Fragen-Beantworten, Mit-Diskutieren etc...
(Deshalb hier auch nochmal der Tipp: Am besten Mails an mich zur Zeit immer an schenker_oeff@yahoo.de schicken, in meine anderen Mail-Adressen schaffe ich kaum noch reinzuschauen bzw. es kann lange dauern, bis ich antworte...)

Und man bedenke: Wenn ich ein meditierender Einsiedler wäre, die ja oft zusätzlich ratsuchenden Menschen auch helfen, was wäre anders? Doch wohl eigentlich nur äußere Werkzeuge, aber nicht die Art der Beschäftigung! Tja, und da bin ich halt einfach zeitgemäß: Ein moderner "Schenker-Natur-Liebes-und-Lebens-Berater"...

Und wenn jemand meint, da sei was verkehrt oder in seinen Augen inkonsequent, oder gar, daß ich "süchtig" sei und nicht anders könne, dann empfehle ich folgendes Experiment: Einfach, daß jemand mich eine Zeit lang mal bei dieser Arbeit vertritt... (Aber schon EFFEKTIV die Arbeit auch machen - was andererseits aber jeder Mensch guten Willens m.E. nach kurzer Einweisung wohl sogar schon schaffen kann!; ist also sehr schnell verwirklichbar...)
So daß ich mal wieder entweder nur Kräuter erforsche oder Kleidung oder Hütten bzw. Erdlöcher herstelle oder an Fahrrädern baue oder Versorgungs-Lager schaffe bzw. auffülle oder direkte (Gesprächs-)Sozial-Arbeit mache usw... Habe ich alles in Phasen meines Aussteiger-Lebens, wo es paßte, schon seeeehr intensiv gemacht -- und wurde übrigens dabei eigentlich immer auch als "süchtig" nach dem jeweiligen Tun beschimpft... Ob es nun hieß: "süchtig" nach "Survival-Kisten-" oder "Flucht-Container"-Bau (- womit damals insbesondere die Vorläufer meines Jurten- und Erdloch-Bauens, nämlich "Fahrrad-Wohn-Anhänger" gemeint waren, wovon manche heute noch in Dargelütz besichtigbar sind -), wie es Gäste im Haus der Gastfreundschaft einige Jahre lang auffaßten..., oder "süchtig" nach "Schrott- und Klamotten-Sammeln" (- was bis heute immer mal wieder als Vorwurf gesagt wird, vor allem von denen, die schimpfen, ich "hätte ja mehr Reichtum als sie trotz ihres Geld-Verwendens", hm, obwohl ich - anders als sie - ja immer alles für 'gemeinsames Konsens-Teilen zum Wohle des Ganzen' gern mit allen teile... -), oder "extremismus- bzw. radikalitäts-süchtig", was Survival-Experimente wie Spinnen- oder Schnecken-Essen angeht (- wobei ich aber nunmal durch solche simpel-direkten (Not-Survival-)Möglichkeiten jedem Menschen ohne großen Zeit-Aufwand oder Ausbildung einen Weg zu autarker Lebens-Souveränität anbieten kann!!!... -), -- ach ja, und "arbeits-süchtig" wurde ich meist dabei sowieso genannt, weil ich immer "auf Wichtigstes konzentriert" sein möchte und meine Lebens-Zeit nicht durch leeren Unterhaltungs-Kram, Small-Talk etc. vergeuden möchte...
Gerade Letzteres scheint viele Menschen regelrecht anzustacheln, mich mit Bezeichnungen wie "süchtig" kritisieren zu wollen... Oder zu müssen? - Denn wo liegt da die Sucht, wenn man es mal genau betrachtet? Es gibt ja vielleicht auch sowas wie "Unterhaltungs- oder Ablenkungs-Sucht"... Ich sehe meine Lebensweise als strenges Bemühen, ganzheitlich suchtfrei zu leben, so wie ich nie rauchte, nie betrunken war und nie andere "Drogen" konsumierte...
Ich finde da die Bibel-Stelle gar nicht unpassend, wo Jesus sagt: "Johannes der Täufer ging in die Wüste und aß nicht und trank nicht - und die Menschen sagten: Was für ein asketischer Spinner! -- der 'Menschensohn' (Jesus) geht zu den Menschen und ißt und trinkt - und die Menschen sagen: Was für ein Fresser und Säufer! ---- doch die Weisheit wird gerechtfertigt durch ihre Taten..."
In meinem Fall sollen diese "Taten" bzw. "Früchte" vor allem auch sein, daß Menschen, die sich offenstmöglich für WAHRHEIT machen wollen, in mir ein unbeirrbares "GLOBALES KONSENS-GESCHWISTERCHEN" finden können... Wir werden sehen, ob ich solche Menschen finde bzw. habe, und wie stark dieser Zusammenhalt dann sein kann... Abgesehen natürlich von meiner feststellbaren Stärke in mir...

Zurück zu „Stellungnahme zu verbreiteten Lügen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast