Über das Tauschen zum Schenken bzw. Teilen

Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Über das Tauschen zum Schenken bzw. Teilen

#1 Beitragvon oeff oeff » Mo 10. Mär 2014, 04:42

"oeff oeff"schrieb am 15.9.2010:

Frage:

Muß man nicht im Leben was leisten, um was zu haben? Ist dann nicht Tausch-Wirtschaft sehr sinnvoll, besser vielleicht noch als Schenken - wo man ja nix für das tut, was man bekommt?




Öff Öff:

Daß man für Ziele im Leben diszipliniert arbeiten muß, um Erfolg zu haben, da sind wir sehr einig. Statt Müßiggang oder gar süchtigem Sich-gehen-Lassen... Glücklich der Mensch, der das begreift, statt einem armen Menschen, der ansonsten aus seinem Leben nicht wirklich was zu machen vermag...

Daß - möglichst überschaubar, persönlich und fair gehaltenes - Tauschen schon ein Fortschritt sein kann zu Willkür-Macht-Verteilung oder schlimmen Ausnutzereien (- was auch durch Sich-beschenken-Lassen geschehen kann...; oder durch Zinsen usw... -), da stimme ich auch zu...

Aber ich kann mir vorstellen, daß Du auch als IDEAL-FORM EINER SCHÖNEN GEMEINSCHAFT (- wie es von der Grund-Logik her ja in echten Freundschaften, Liebes-Beziehungen und guten Familien schon ist -) Dir vorstellen möchtest, daß dort statt Tausch-Logik (- wo das, was man bekommt, sich nach dem richtet, was man gibt... -) man sich so als (VERTRAUENSVOLLE) EINHEIT fühlt (- der andere Mensch wie mein Arm oder Bein etc. -), daß jeder einfach ("GESCHWISTERLICH TEILEND") bekommen soll, was er braucht, damit es allen gleich gut gehen kann... Auch wenn er nicht so viel geleistet hat oder leisten konnte, daß er sich dieses "GLEICH-GUT-GEHEN" durch solche Tauschrechnung "verdient" hätte...

Statt "Tausch-Vergeltungs-Logik" also "ORGANISCHES, LIEBEVOLLES TEILEN UND SCHENKEN"... Oder in anderen Worten: Statt "jeder kriegt, was er verdient" vielmehr "jeder tut, was er kann, und bekommt was er braucht"... ("Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen, so daß es allen gleich gut gehen kann...")

Und wenn die Menschen eines Tages sich als "GLOBALE KONSENS-GESCHWISTER" zusammenzusetzen gelernt haben, um in GEMEINSAMEM VERNUNFT-KONSENS ZUM WOHLE DES GANZEN so ORGANISCH ZU TEILEN -- dann wird es auch den Bedürfnissen der Kinder der Zukunft (die sich ja jetzt noch nix verdienen können) und den Pflanzen und Tieren angemessen gerecht werden können...

So der GROSSE TRAUM VON VERNUNFT UND LIEBE...

Sei umarmt von Öffi

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Über das Tauschen zum Schenken bzw. Teilen

#2 Beitragvon oeff oeff » Mo 10. Mär 2014, 04:43

"Gabriela" schrieb am 15.9.2010:

Statt Müßiggang oder gar süchtigem Sich-gehen-Lassen...


Öffi,
mir scheint jenes Sprichwort:" Müßiggang ist aller Laster Anfang" prägte deinen Lebensstil in nachhaltiger Weise...


In http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BC%C3%9Figgang gibt es auch diesen Satz...
Müßiggang war allerdings oft mit der Beschäftigung mit freien Künsten und der Bildung verknüpft und galt als unverzichtbare Grundlage für Kunst und Kultur.

Meine Kinder hatten alle drei nach ihrem Abitur eine mehr oder weniger längere Phase des Müßiggangs und des sich gehen lassens, den ich absolut begriff,....12 Jahre Schulwissen eingepaukt, Körper und Geist suchten Erholung und Abschaltenkönnen im Nichtstun und im Müßiggang...Ich begriff das wirklich....verteidigte sie damals gar gegen ihre Großeltern, die sofort fürs Weitermachen-Zivi, öko-Jahr, Studium usw drangen...
Im intuitiven Vertrauen wusste ich, dass diese Phase vorübergehen würde, doch erst, nachdem sie sie selbst gründlich satt hatten, nicht weil jemand danach drängt...


Und so kam es auch. Das ist auch meine Art, Menschen am laaaaangen Bändel zu begleiten

Ich hatte nicht eine Minute Angst, dass sie versumpfen bei PC_Spielen, Chillen, Partys usw, Was ich verurteile, hat dennoch eine Botschaft/ ein Geschenk, wenn ich sie/es sehen und annehmen will..

Gabriela


Zurück zu „Weitere Informationen zu Schenkerbewegung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast