Kann man Öff Öff vertrauen

Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Kann man Öff Öff vertrauen

#1 Beitragvon oeff oeff » So 9. Mär 2014, 19:56

"oeff oeff" schrieb am 26.9.2010:

Frage:
Kann man Öff Öff vertrauen?

Antwort von Öff Öff:
Erstmal ist ganz wichtig zu sehen, daß ich bzw. Schenker-Bewegung nicht möchten, daß jemand anfangs etwas "auf Vertrauen bzw. Glauben" als wahr annimmt... Die von uns vertretenen Inhalte, so unser Angebot, sollen unmittelbar durch Überprüfung mit den eigenen Erfahrungen und eigenem Nachdenken als richtig erkennbar bzw. bestätigbar sein...
Durch so aus sich selbst erkannte Wert-Maßstäbe kann man dann an andere Menschen, bevor man in ihnen eine "Autorität" sehen mag, erstmal kritische Grund-Fragen anlegen wie: Ist dieser Mensch mir überhaupt überlegen und moralisch vertrauens-würdig etc...?

Was dann so eine Betrachtung oder Überprüfung von mir angeht:
Vertrauen ist für mich jedenfalls ein zentraler Wert...
Ich lege viel Wert darauf, sagen zu können, daß ich in wesentlichen Zusagen, die ich anderen Menschen gab, bisher wohl niemanden unterm Strich enttäuscht habe...
Wenn ich mal größere Fehler gemacht habe, war es mir immer wichtig, zu erreichen, daß ich betroffene Menschen dazu bewegen konnte, mir zu verzeihen und mir eine neue Chance zu geben... -- Die ich dann mit äußerster Strenge nutzte...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Kann man Öff Öff vertrauen

#2 Beitragvon oeff oeff » So 9. Mär 2014, 19:57

"Gabriela" schrieb am 27.9.2010:

Vertrauen ist für mich jedenfalls ein zentraler Wert...
Ich lege viel Wert darauf, sagen zu können, daß ich in wesentlichen Zusagen, die ich anderen Menschen gab, bisher wohl niemanden unterm Strich enttäuscht habe...
Wenn ich mal größere Fehler gemacht habe, war es mir immer wichtig, zu erreichen, daß ich betroffene Menschen dazu bewegen konnte, mir zu verzeihen und mir eine neue Chance zu geben... -- Die ich dann mit äußerster Strenge nutzte...


Lieber Öffi,
ich warf dir einmal öffentlich vor, dass du mir nie vertrautest...

Ich las auch diese Worte von dir bereits gestern und sie katapultierten mich sofort aus dem Forum raus..Genaugenommen war es das: "mit äußerster Strenge"...Erinnerte mich sofort an früheres Verhalten meiner Mutter...

Du verwendest also Energien darauf, Menschen dazu zu bewegen, dir zu verzeihen...Lass es, lieber Öffi...und beginne dir zu verzeihen..Das ist zwar unendlich schwerer, weil die meisten eher ihren Mitmenschen verzeihen, als sich selbst...Ich auch..
Die Tempi im Verzeihen können, sind so unterschiedlich wie Menschen selbst. Sobald du dir deine angeblichen oder tatsächlichen Fehler verziehen hast, siehst du angebliche oder tatsächliche Fehler anderer in einem ganz anderen Licht, nämlich als die Erfahrungen, di derjenige machen will...Manchmal ist ein sog.Fehler auch lediglich Ungeschicklichkeit in der Suche nach Kontakt...Und ungeschickt ist der eine dort, der andere dort..Du und ich sind womöglich auf technischen Gebiet wesentlich ungeschickter, als beispielsweise Ketti...Ketti versteckt seine Art Ungeschicklichkeit wieder woanders...Je mehr ich mich wirklich öffne-heißt mir verzeihe, desto mehr sehe ich hinter Fassaden und je mehr gilt es auch den Nächsten z.B. mit all seinem Schamgefühl zu lieben...

Verzeihen wandelt Strenge in Milde...


Zurück zu „Weitere Informationen zu Schenkerbewegung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast