Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#161 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:09

"Lichtträger" schrieb am 9.12.2011:

Zitat: Ein Mensch ein Wort
Keine Kritik hinterm Rücken
Vernunft bzw. Argumente zählen
Bei Konflikten Anwendung der "gewaltfreien Konfliktkultur"

Hallo ihr Lieben,
jetzt fehlt eigentlich nur noch die naheliegendste sachbezogene Vernunft und die Argumente die zählen.

Und bis dem so isst kann man ja mal Vegi-Kekse ausbacken, und was denkst du so dazu Rasputin?

Herzlicht :idea:


Ps: Ei, und eben lese ich da, dass der Johannes (Täufer) von Heuschrecken und wildem Honig gelebt hat.

Bild

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#162 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:12

"Lichtträger" schrieb am 10.12.2011:

In gewisser weise geht es ja hier und im allgemeinen eigentlich mehr um dass:

Bild

Herzlicht :idea:

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#163 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:12

"Klaus der Flame" schrieb am 10.12.2011:

Ein Elefant ist dann besonderst Doof, weil er 50 mal mehr Nahrung benötigt als ein Mensch ?
Erschreckend auch, ein Elefant gehört zu den Pflanzenfressern.......wärend der Waran übrigens zu den Fleischfressern zählt.

Der im Beitrag 5473 benannte Waran (Varanus grisens) hat ein Verbreitungsgebiet von N-Afrika bis Indien über Türkei und lebt
nicht ausschließlich in Wüsten, wie sein Name vermuten ließe.

....ernährt sich ausschließlich von tierischer Nahrung, wie alle Warane.
....wechselwarmes Kriechtier, verbirgt sich vor Hitze und Kälte in selbstgegrabene Höhlen.
....ist gewöhnlich am zeitigen Morgen und späten Nachmittag unterwegs.

Sein weites Verbreitungsgebiet läßt keine Rückschlüsse auf die Dichte der Bestände zu. Im Gegenteil, diese sind sehr gering.
Die Dichte der Bestände hängt mit der mageren Nahrungsgrundlage zusammen, welche seinen öden Lebensraum prägen.

Also keine Angst, der Waran mag genauso wenig große Hitze wie der Mensch und die meisten organischen Lebensformen. Ein paar Ausnahmen gibt es, das hat aber nichts mit höhere Entwicklung sondern Anpassung zu tun.

Übrigens heißt es ja ,,Evolutionstheorie,, ! Evolution - die Entwicklung !
Auf ,,höher Entwickelt,, ist da kein Rückschluß zu ziehen.

Ich empfehle für eventuelle Unklarheiten oder Wissenslücken und Mißverständnisse hinsichtlichst der Darwinschen Theorie,
das Buch oder den Video Beitrag bei You Tube ,,Was Darwin nicht wissen konnte,, .

LG Klaus

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#164 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:13

"Lama Mike Andres" schrieb am 13.12.2011:

Lieber Thorben und Flora sowie biruine und alle anderen
ich kann dich sehr gut verstehen biruine berechtigt einige Meinung nicht ganz doch teilweise zu teilen vermag ich denke auch dass da eine größere Verletzungen im Hintergrund steht. Ich erkenne an dem Gesprächsfluss auch wenn ich nicht wirklich direkt involviert bin via (Handlungsebene) doch verstehe ich beide argumentative Darstellungsweisen . Lieber Thorben natürlich ist eine gewaltfreie Gesprächskonfliktkultur erstrebenswert doch natürlich im Konsens und das Respekt des der jeweiligen emotionalen Betroffenheit des schreibenden. Ich habe schon einmal geschrieben dass Worte im Bezug von Ursache und Wirkung zu sehen sind da jedes geschriebene Wort von uns Ursachen hat sowie Wirkungen bei dem lesenden erzeugt. Dieses zu betrachten im Kontext des jeweiligen gegenseitigen Respektes in der jeweiligen gegenseitigen Achtung vor einander und natürlich in seinen jeweiligen verschiedenen Positionen auch in der argumentativen Schreibtebene.
Ich denke nicht das es darum geht irgendwie oder irgendetwas anzugreifen, ich sehe vielmehr verhärtete Fronten in ihrer argumentativen Darstellung doch sollte dies nicht brachial verdeutlicht werden vielmehr würde ich zu einem echten Konsens raten.
Sowie ich verstehe lebt er alle gemeinsam daher teile ich die Auffassung des Miteinandersuchens in der jeweils achtenden Rolle (des einzelnen Individuums).
Ich denke das es auch nicht so eine besonders große Rolle spielen mag ob nun der Bezug auf den Varan so wichtig ist?
Ich denke dass sich diese Thematik hier etwas verläuft da es nun wirklich nicht mehr um diese besagten drei Enten geht?
Erfahrungs technisch gesehen muss jeder die eigene Erfahrung (Erkenntnisgewinnung) selbst machen da stimme ich Öffi völlig zu auch das jonglieren mit deren Bibel ist insofern nur gut wenn sie als solches in der eigenen (Lebens Maxime) enthalten ist. Anders Weitig gibt es natürlich auch Menschen wie zum Beispiel Atheisten andersgläubige usw. die sich natürlich nicht die Bibel als Hintergrund oder Vorbild nehmen das ändert natürlich nichts an der Argumentation als solches.
Da die Bibel auch einen sehr Geschichts basierenden historischen Hintergrund hat der auch meiner Meinung nach und auch von vielen Archäologen geteilt Authentizität besitzt.
Es wäre doch sehr schade wenn wir oder Ihr wie auch immer euch in dieser Thematik so zerstritten sollte? Ich denke die Thematik als solches Fleisch oder nicht Fleisch sollte im Respekt des gegenüberliegenden oder anders Denkenden auch als solches wahrgenommen werden und somit auch den Respekt des des gegenüberliegenden oder anders Denkenden Achtung zu schenken. Ich muss nicht einer Meinung sein doch kann ich mein gegenüber als Mensch (individual einzigartig unersetzbar liebenswerten Menschen) respektieren oder ?
Ich sende einmal in das ganze Forum eine dicke fette Umarmung und zwar an alle Menschen die hier geschrieben haben und hoffe auf eine echte Konsens Lösung in Achtung und Liebe sowie des Aspektes des jeweiligen Gegenübers in Liebe und Achtung für euch alle Lama Mike Andres

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#165 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:14

"Flora" schrieb am 22.12.2011:

Frohe Weihnachten

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#166 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:15

"Anke" schrieb am 22.12.2011:

Danke, lieber Lama-Mike, Du hast sehr schön geschrieben...
Ich möchte kurz vom gestrigen Fasten-Tag hier berichten: Wir hatten hier in Lilitopia das Haus voller Gäste und haben ihnen einen großen Marzipan-Stollen serviert. Da Öffi und ich gemeinsam mit einigen anderen Menschen (die auch teilweise hier im Thread schreiben) für den 21.12.11 einen Fasten-Tag in LIEBE machen mochten, hat Öffi komplett gefastet und ich habe mit Rücksicht auf meine Aufgabe als stillende Mutter etwas Obst, Gemüse und Reis gegegessen. Uns hat der Tag sehr gut getan. Und für die Planung des Heiligen Abends hat sich etwas wunderbares ereignet: Mit einer Freundin, die den Heiligen Abend mit uns in unserer Hausgemeinschaft verbringen möchte, haben sich noch drei weitere liebe Menschen angekündigt, die sich rein vegan ernähren. Also haben wir darüber konsensiert und das bis dato geplante vegetarische Raclette (mit tierischen Produkten, wie z.B. Käse) durch ein komplett veganes Gericht ersetzt. Als ich heute Vormittag meine Freundin fragte, was wir denn alles besorgen sollen, sagte sie, dass sie und die drei vegan lebenden Menschen ALLES mitbringen würden, wie ein Catering-Service sozusagen :-) Ich FREUE mich sehr, dass wir beim schönen FEST ganz auf tierische Produkte verzichten.

HERZENSGRÜSSE an Euch alle und, lieber Mike, ich schließe mich Deiner Umarmung an <3

Anke

P.S.: Wir möchten auch HERZlich gern nochmal auf die Veranstaltung am zweiten Weihnachtsfeiertag hier in Lilitopia hinweisen:

Seminar/Workshop am 2. Weihnachtsfeiertag, Montag, den 26.12.11 von 14 bis 17.00 Uhr im Eulenweg 16 in 35260 Stadtallendorf

BEDINGUNGSLOSE LIEBE - LICHTARBEIT (Anke & Öffi)
WEIHNACHTEN LEBEN: CHRISTUS MÖCHTE IN UNS GEBOREN WERDEN
Weitere Infos gibt es auf www.anke-rochelt.de.
Die Veranstaltung findet in freiem Schenken statt, sie ist kostenfrei.

Anmeldungen bitte an Anke Rochelt, Tel.: 06428/441135, Handy: 0170/4350394, e-mail: mail@anke-rochelt.de

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#167 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:16

"oeff oeff" am 29.12.2011:

ICH KOPIERE MAL EINEN TEIL EINER E-MAIL-ANTWORT VON MIR HIER HINEIN, DER AUCH DER ALLGEMEINEN ÖFFENTLICHKEIT M.E. GUT ZUGÄNGLICH GEMACHT WERDEN KANN... ES WAR EINE ANTWORT VON MIR AUF EINE E-MAIL, IN WELCHER SORGE UM DIE WEITERE ENTWICKLUNG IN DARGELÜTZ ZUM AUSDRUCK GEBRACHT WURDE, WENN DA NUN VIELLEICHT NEUE TIERE ANGESCHAFFT WÜRDEN USW... UND DASS ES DOCH ÄUSSERST WICHTIG SEI, UNSERE BESONDERE, SEHR WERTVOLLE KONSENS-RÜCKSICHT-NAHME AUFEINANDER DABEI ZU SCHÜTZEN... USW...



Ihr Lieben!

ERSTMAL ZUM WICHTIGSTEN:

ICH GLAUBE AUCH, DASS ES SICH UM ETWAS ZIEMLICH EINMALIGES HANDELT, WIE WIR IN SCHENKER-BEWEGUNG(SB) MIT HÖCHSTEN IDEALEN ('GLOBALER VERANTWORTUNG', 'GANZHEITLICHE NACHHALTIGKEIT BZW. LIEBE', 'UMFASSENDE GEWALTFREIHEIT BZW. GEWALTFREIES TEILEN' - UND ALS TEIL DAVON 'KONSENS-KULTUR' -) EXPERIMENTIEREN...
ICH KENNE NICHTS ANDERES, WO ES SO DARUM GEHT, AUS ALLEM EIN 'RUNDES BILD' MACHEN ZU WOLLEN: ANDERE MENSCHEN MACHEN EHER NUR BEGRENZTE EXPERIMENTE IN IHREM INDIVIDUELLEN BEREICH, WENIGE GEHEN AN GEMEINSCHAFTS-BILDUNG HERAN...; IN DEN WENIGSTEN GEMEINSCHAFTEN WIEDERUM GEHT ES BIS ZUM VERSUCH 'EXISTENTIELLEN KONSENS-TEILENS' (GEMEINSAME KONSENS-ENTSCHEIDUNGEN ÜBER DIE WESENTLICHEN DINGE - EINSCHLIESSLICH GÜTER-GEMEINSCHAFT - ALS ERSATZ INDIVIDUELLER GEWALTSAM GESICHERTER VERTRÄGE, PRIVATER KONTEN USW. UND AUCH ALS ERSATZ FÜR NEUE 'GURU-HIERARCHIEN' ETC.)...; UND ICH KENNE EIGENTLICH AUSSER IN SB KEINE ANDEREN GEMEINSCHAFTS-VERSUCHE, WO DIE 'KERN-GRUPPEN UND -PROJEKTE' DANN AUCH NOCH EINE 'SYSTEM-ALTERNATIVE (DES FREIEN GEBENS BZW. SCHENKENS IN GLOBALER LIEBE)' ZUM STAATS- UND GELD-SYSTEM SEIN WOLLEN UND SICH TATSÄCHLICH IM WESENTLICHEN AUS DIESEM SYSTEM-RAHMEN LÖSEN... ((KENNT JEMAND VON EUCH DA WAS ANDERES VERGLEICHBARES?))
UND NICHT ZULETZT: DAS GANZE AUCH NOCH ALS EIN VERSUCH, DIE VERSCHIEDENSTEN EBENEN (VON 'VERBÜNDETEN(-PROJEKTEN)' MIT BLOSSER THEORIE-ZUSTIMMUNG UND FREI DOSIERTER PRAXIS-KONSEQUENZ BIS ZU DEN PRAKTIZIERTEN 'SYSTEM-ALTERNATIVEN') MIT FLIESSENDEM ÜBERGANG ZWISCHEN ALLEN 'SCHRITT-GRÖSSEN'(!) IN EIN FUNKTIONIERENDES BZW. GAR HARMONISCHES ZUSAMMENWIRKEN BRINGEN ZU WOLLEN...

DESHALB: LASST UNS DAMIT AUSREICHEND RUHIG UND GRÜNDLICH UMGEHEN!!!
ES GEHT WOHL UM WICHTIGSTE BASIS-FORSCHUNG EINER ÜBERLEBENS-FÄHIGEN ZUKUNFTS-WELT!!! -- UND JAAA, LASST UNS AUCH AN DIE BEDEUTUNG VON 'WEIHNACHTEN' DABEI DENKEN!!!
(AUCH JESUS GING ES NICHT NUR UM ENGAGEMENT BEI EINZEL-ASPEKTEN BZW. -GELEGENHEITEN, SONDERN UM 'GANZHEITLICHE NACHFOLGE'... 'GOTT DIENEN MIT ALLEM, WAS MAN IST UND HAT, MIT GANZER KRAFT...' , 'NICHT MEHR ICH LEBE, SONDERN CHRISTUS IN MIR!', SOLL FÜR DIE CHRISTEN GELTEN... UND 'DEIN REICH GOTTES KOMME - WIE IM HIMMEL, SO AUF ERDEN...' ------ LASST UNS ERNST NEHMEN, DAFÜR (- FÜR DAS GANZHEITLICHE, 'RUNDE BILD'! -) BESTMÖGLICHE PIONIER-ARBEIT ZU LEISTEN... UND WENN EINEM EINZEL-ASPEKTE (WIE VEGETARISMUS; ANKE UND ICH HABEN ZUSAMMEN MIT ANDEREN GERADE AUCH VEGAN WEIHNACHTEN GEFEIERT...) SEHR AM HERZEN LIEGEN, DANN KANN MAN DARAUS JA VORZEIGE-MODELL-AKTIONEN UND -PROJEKT-ELEMENTE (HARMONISCH EINBETTEND IN DEN GANZHEITLICHEN ZUSAMMENHANG!) SCHAFFEN, STATT DIE EINZEL-ASPEKTE GEGEN DEN GANZHEITLICHEN GESAMT-ZUSAMMENHANG ZU WENDEN ODER DIESEN GAR DAMIT SPRENGEN ZU WOLLEN...)

UND WIR HABEN JA NUN AUCH MEHR MÖGLICHKEITEN ALS JE ZUVOR, DAMIT AUF GRÜNDLICHE WEISE UMGEHEN ZU KÖNNEN! NEU SIND VOR ALLEM DIE MÖGLICHKEITEN DER FERN-KOMMUNIKATION (DURCH E-MAILS UND DAS VEP-FORUM, WO ICH MEINEN TEXT HIER AUCH GLEICH REINSETZEN WERDE)...
WENN WIR DIESE MÖGLICHKEITEN SCHON IN DEN KONFLIKTEN 2005/2006 UND 2008 GEHABT HÄTTEN, DANN HÄTTEN WIR M.E. (ECHTEN GUTEN WILLEN ZUMINDEST EINES KERNS DER BETEILIGTEN NATÜRLICH IMMER VORAUSGESETZT) IN GANZ ANDERER QUALITÄT MIT DEN PROBLEMEN UMGEHEN KÖNNEN... UND ICH HÄTTE MIR VIELE 'NOT-RETTUNGS-TRAMP-TOUREN' (MIT KREISLAUF-ZUSAMMENBRUCH NEBEN DER AUTOBAHN USW.), DIE JA TROTZDEM VOR ALLEM 2008 NICHT REICHTEN, ERSPAREN KÖNNEN...
DESHALB MEINE GROSSE BITTE: MACHT JETZT MIT! DENKT RICHTIG GRÜNDLICH MIT! UND SAGT EURE MEINUNG! NUTZT SOWAS WIE DIE THEMEN DAZU IM VEP-FORUM!

KEINER KANN AM ENDE NUN SAGEN: 'SCHON WENN ES NUR UM BEWUSSTSEINS-BILDUNG GEHT, HATTE ICH JA LEIDER KEINE AUSREICHENDEN MÖGLICHKEITEN, MICH MIT ZU ENGAGIEREN!...'

UND ICH SAGE AUCH GANZ DEUTLICH VORWEG: AUS MEINER SICHT LIEGT DAS ENTSCHEIDENDE DARAN, INWIEFERN WIR VORHANDENE BEKANNTE GRUND-METHODEN(!) W I R K L I C H ANZUWENDEN BEREIT SIND!!!!!!!!
SIEHE DIE 'METHODEN-ÜBERSICHT VON SB' IM schenkeraspiegelforum.plusboard.de, BEI DEN ALS 'WICHTIG' MARKIERTEN THEMEN IM THEMEN-BEREICH 'Schenkerbewegung': 1. "ORGANISCHES DENKEN(OD)" - 'IMMER AUF DIE JEWEILS WICHTIGSTE FRAGE DIE BESTBEGRÜNDBARE ANTWORT SUCHEN!' (BITTE PLUS BEREITSCHAFT, ES MITEINANDER IM GESPRÄCH AUCH MAL DARAUF ZU PRÜFEN! SIEHE 3. ...); 2. "LICHT-LIEBES-ARBEIT(LILI)" - WAS HILFT UNS DAS REDEN VON 'BEDINGUNGSLOSER LIEBE BZW. LIEBE ZUM GANZEN', WENN WIR NICHT INNERLICH SO DRAN ZU ARBEITEN BEREIT SIND, DASS ES UNSER WESEN ENTSPRECHEND GESTALTEN KANN?!; 3. "GEWALTFREIE KOMMUNIKATIONS- UND KONFLIKT-KULTUR(GKK)" - DENN WIE ANDERS ALS MIT GEMEINSAMER LIEBEVOLLER PRÜFUNGS-BEREITSCHAFT KÖNNEN WIR UNSEREN RUMSTREITENDEN 'EIGENWILLIGKEITS-FILMEN' DIE NÖTIGEN SCHRANKEN SETZEN?!; UND 4. ERARBEITUNG EINER WIRKLICH FUNKTIONS-FÄHIGEN "KULTUR DES KONSENS-TEILENS(KT)" - DENN WIE SOLL EINE AUSREICHENDE 'ARGUMENTE STATT FÄUSTE-KULTUR' DER ZUKUNFT SONST SEIN KÖNNEN?!...
((Eine aktuellster Text-Vorschlag für die 'METHODEN-ÜBERSICHT' ist im Anhang...))

DER MAIL-ABSENDER HAT GERADE AUCH DAMIT RECHT, DASS WIR DURCH GRÜNDLICHES MITEINANDER-ARBEITEN WOHL IMMER VERMEIDEN KÖNNEN, DASS ES SPALTUNGEN GEBEN MÜSSTE -- WEIL UNS DER SINN UNSERES GANZHEITLICHEN ANSATZES DEUTLICH GENUG WERDEN KANN:
ICH FORMULIERE ES Z.B. MAL ALS ZUGESPITZTE FRAGE: WER GLAUBT DENN, WENN ER WEGEN STREITIGKEITEN UM EINZEL-PUNKTE (WIE BZGL. VEGETARISMUS NUN: 'MIR IST ES ZUVIEL, DASS ANDERE IN EINEM NACHBAR-PROJEKT TIERE SCHLACHTEN!'; ODER ANDERSRUM: 'MIR IST ES ZUVIEL, DASS MICH ANDERE VON NEBENAN ZU SEHR WEGEN MEINEM TIERE-SCHLACHTEN ANMACHEN!') UNSERE 'SB-GANZHEITLICHKEITS-SCHMIEDE' VERLASSEN WÜRDE, DASS ER DAMIT SICH, SEINER ENTWICKLUNG UND DEM WOHL DES GANZEN, AUCH DER TIERE(!), UNTERM STRICH MEHR DIENEN WÜRDE, ALS WENN ER/SIE BLEIBEN UND AN GANZHEITLICHEN VERÄNDERUNGS-GRUNDLAGEN WEITER (UND AM BESTEN VORWÄRTS-TREIBEND) MITARBEITEN WÜRDE?!
WENN ICH MICH DAVON ABWENDE, WIE MENSCHEN ZU GEWALTFREIEM UMGANG MITEINANDER UND GLOBALEN VERANWORTUNGS-KONSENS-ENTSCHEIDUNGEN KOMMEN KÖNNEN UND Z.B. SAGE: 'ICH KÜMMERE MICH STATTDESSEN UM DIE TIERE!' - ÜBERSEHE ICH DANN NICHT, DASS WÄHREND ICH BZGL. DER TIERE ANFANGEN MAG, EIN PAAR EINZEL-SYMPTOME ZU KURIEREN, HINTER MEINEM RÜCKEN DIE ANDEREN MENSCHEN (VOM GESCHEHEN BEREITS IN KLEINEN GEMEINSCHAFTEN BIS ZUR GROSSEN GESELLSCHAFT) DURCH IHRE ENTSCHEIDUNGS-STRUKTUREN 'AM HEBEL SITZEN' UND SOZUSAGEN EINE 'ENTSCHEIDUNGS-QUELLE' SPRUDELN LASSEN, DIE TÄGLICH VIELLEICHT HUNDERT NEUE ZERSTÖRERISCHE ENTSCHEIDUNGEN HERVOR BRINGT, WÄHREND ICH AN ZWEIEN ODER DREIEN RUMDOKTORE?! WELCHE ART ENTSCHEIDUNGEN WERDEN DURCH 'RECHT DES STÄRKEREN'-STRUKTUREN PRODUZIERT?!
LÄUFT ES BEI MIR DANN NICHT NACH DEM MOTTO: 'WIR SIND SO SEHR MIT WASSER-AUFWISCHEN BESCHÄFTIGT, DASS WIR NICHT ZUM ZUDREHEN DES WASSER-HAHNS KOMMEN?!'

DESHALB IST ES AUS MEINER SICHT NICHT VORWÄRTS-BRINGEND, SICH WEGEN EINZEL-STREIT 'WEGZUSPALTEN' --- UND AM ENDE SICH WOMÖGLICH Z.B. MIT SEINEM 'GERETTETEN VEGETARISMUS' IN - VERGLICHEN MIT SB - 'SICH WIEDER MEHR ANPASSENDE' LEBENS-RAHMEN 'SELBST AUCH MIT WEG-ZU-RETTEN' - WOBEI MAN DURCH SO EINE 'VERSTÄRKTE ANPASSUNGS-RICHTUNG' Z.B. SICH AUCH WIEDER VERSTÄRKEND MITVERANTWORTLICH MACHEN WÜRDE FÜR DEN GROSSEN NATUR-MASSEN-MORD, DEN DIE 'STAATS-ENTSCHEIDUNGS-QUELLE' KONTINUIERLICH ZIEMLICH STARK HERVOR BRINGT...
IST ES DANN NICHT VIIIEL BESSER, IN EINEM RAHMEN WIE SB BEIM 'GANZHEITLICHEN SCHMIEDEN' WEITER MITZUMACHEN, UND DA, WO NOCH KEIN KONSENS MÖGLICH IST (- KONSENS BRAUCHT NÄMLICH FREIE 'GEWISSENS-EINIGKEIT', IST SONST GEWALTMITTEL!; SIEHE DIE SB-GEDANKEN ZU 'FUNDIERTEM KONSENS'!!!), DURCH 'GEWALTFREIE AKTION' (VOR DEM KONSENS IST NÄMLICH 'GEWALTFREIE AKTION' DRAN, UM GEWALTFREI DIE KONSENS-EINIGKEIT ZU SCHAFFEN!!! 'ANDERE WANGE HINHALTEN' ETC.) BEI SICH SELBST ANZUFANGEN: ANDEREN DIE FREIHEIT ZUM ANDERSSEIN 'GEWISSENS-PROVOZIEREND' LASSEN, JA GEBEN, UND SIE DURCH LIEBEVOLLE (GEWISSENS-)EINLADUNG FÜR KONSENS-ENTWICKLUNG DAZUGEWINNEN WOLLEN, STATT SIE IRGENDWIE GEWALTSAM ZWINGEN ZU WOLLEN...

ICH BRINGE AN DIESER STELLE DOCH NOCHMAL EIN PAAR SÄTZE ZUR ERKLÄRUNG DES 'FUNDIERTEN KONSENSES':
DAS GRUNDLEGENDSTE RECHT (UND PFLICHT!) EINES MENSCHEN IST ES DOCH, SEINEM 'GEWISSENS-STAND' ZU FOLGEN -- OHNE SICH DA VON ZUSTIMMUNG ANDERER ABHÄNGIG MACHEN ZU DÜRFEN! EGAL OB EINE MEHRHEIT IHM SAGT, ER MÜSSE SICH IHR UNTERWERFEN -- ODER ABER AUCH, OB EINE MINDERHEIT ODER EIN EINZELNER IHM SAGT, ER DÜRFE SEIN GEWISSENS-HANDELN (Z.B. AUCH 'ENTWICKLUNG ZU FUNKTIONIERENDER SELBSTVERSORGUNG EINSCHLIESSLICH TIER-HALTUNG') NICHT DURCHFÜHREN, WEIL EIN 'VETO' EINGELEGT WÜRDE... SO WIE MEHRHEITEN MINDERHEITEN GEWALT ANZUTUN VERSUCHEN KÖNNEN, KÖNNEN MINDERHEITEN ODER EINZELNE UMGEKEHRT ALSO AUCH VERSUCHEN (- SOGAR DURCH INSTRUMENTALISIERUNG DES 'KONSENS-VERFAHRENS'! -), ANDEREN BZW. MEHRHEITEN GEWALT ANZUTUN! ALLES, WODURCH MENSCHEN GEZWUNGEN ODER GEHINDERT WERDEN SOLLEN, SO DASS SIE GEGEN IHRE GEWISSENS-PFLICHT HANDELN MÜSSTEN, IST WOHL GEWALT...
DESHALB IST ES M.E. SEEEHR WICHTIG, MÖGLICHST VIEL TOLERANTES EINANDER-FREI-LASSEN UND FRIEDLICH-FRUCHTBARES 'NEBENEINANDER-LEBEN-UND-LEBEN-LASSEN' ZU KULTIVIEREN, UND - WIE SCHON GESAGT - 'GEWALTFREIE AKTION' BZW. 'GEWISSENS-EINLADUNG' ALS DEM KONSENS VORAUSGEHEND ZU PRAKTIZIEREN...

UND DESHALB HATTE ICH VEGETARISMUS-ENGAGIERTEN WIE STEFFI (- ICH SELBST SEHE MICH AUCH ALS SO ENGAGIERTEN -) ALS WOHL BESTE VARIANTE EMPFOHLEN, HINZUGEHEN UND EIN HINREICHEND SELBSTÄNDIGES 'UNTERPROJEKT IN DARGELÜTZ' ANZUFANGEN (VIELLEICHT MIT DEM NAMEN 'WOHNGEMEINSCHAFT OHNE (TIER-)TÖTEN'), UND SO SICH DEN NÖTIGEN (NACHBARSCHAFTLICHEN) ABSTAND UND FREIRAUM UND GELEGENHEIT FÜR VORGELEBTES 'GEWINNENDES' BEISPIEL ZU VERSCHAFFEN...
EINEN FRUCHTBAREREN RAHMEN ALS EIN SOLCHES GANZHEITLICHES PROJEKT WIE DARGELÜTZ KANN MAN SICH DOCH VIELLEICHT KAUM VORSTELLEN, UM DA SO EINEN MODELL-KEIMLING HINZUZUFÜGEN, UND UM DAS GANZHEITLICHE LÖSUNGS-KONZEPT DADURCH ZU BEREICHERN, NICHT WAHR?!

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#168 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:22

"oeff oeff" schrieb am 30.12.2011:

IN SCHENKER-BEWEGUNG(SB) GEHT ES UM DEN VERSUCH, EINEN 'KLEINSTEN NÖTIGEN EINIGUNGS-NENNER (FÜR GLOBALE VERANTWORTLICHKEIT)' ZU BIETEN... IM FOLGENDEN KOPIERE ICH EINEN TEXT HIERHER, DER DEN SINN DIESER EINIGUNGS-NENNER-SUCHE ETWAS ERLÄUTERN MÖCHTE...
MEIN TEXT IST EINE ANTWORT DAZU, DASS EIN MIT-IDEALIST IN SCHENKER-BEWEGUNG BZGL. DER FRAGE NACH 'TIERSCHUTZ IN SB' ERKLÄRTE, DASS WIR ERSTMAL AUF EINEN 'EINIGUNGS-NENNER' KONZENTRIERT SIND, DER VERNUNFT UND LIEBE UNTER MENSCHEN ZUM ZIEL HABE...

MEIN TEXT:
Ihr Lieben!


MIT ausreichend (BEDINGUNGSLOSER ) LIEBE UND VERNUNFT FÜRS GANZE
unter den Menschen
, so daß es für GESAMTWOHL-KONSENS-FÄHIGKEIT reicht,
kann über alles andere(!) global verantwortlich entschieden werden... - OHNE für
GESAMTWOHL-KONSENS-FÄHIGKEIT ausreichende LIEBE UND VERNUNFT
unter den Menschen
wird alles andere(!) zu einem fürs GANZE schädlichen
Bruchstücks-Interesse... (und schiene es, einzeln für sich betrachtet, auch als ein noch
so hehres Motiv...)


Ich möchte zu Uwes wertvollen Erklärungen über den EINIGUNGS-NENNER (siehe unten seinen Mail-Text) noch ein paar präzisierende Sätze hinzufügen, was mit der SB-Vorstellung des 'KLEINSTEN NÖTIGEN EINIGUNGS-NENNERS FÜR GLOBALE VERANTWORTLICHKEIT' gemeint ist...

Wenn SB als (Kern-)Inhalt für so einen KLEINSTEN NÖTIGEN EINIGUNGS-NENNER anbietet, daß 'genug GEWALTFREIES TEILEN bzw. SCHENKENDE LIEBE (VERNUNFT UND LIEBE) unter den Menschen erreicht werden muß, damit sie GESAMTWOHL-KONSENS-FÄHIG werden können...', dann ist damit nicht gemeint, daß andere 'gute Ziele bzw. Inhalte' dadurch ersetzt oder entwertet würden, sondern es ist nur gemeint, daß dieser EINIGUNGS-NENNER-INHALT einen vorrangig zu behandelnden ENTSCHEIDENDEN SCHLÜSSEL(!)für eine global verantwortliche Behandlung und Beantwortung aller übrigen Fragen darstellt (auch z.B. Fragen, wie im Einzelnen mit Tierschutz umzugehen sein soll; oder welche Detail-Vorstellungen bzgl. Umgang mit Technik oder bzgl. spiritueller Praktiken am hilfreichsten sein können... usw...). Es ersetzt oder entwertet all diese anderen Inhalte also nicht, sondern im Gegenteil - es beschreibt grundlegende Rahmen-Bedingungen, um all den anderen Inhalten, guten Zielen und Absichten erst bestmöglich gerecht werden zu können...

Wenn wir Menschen es schaffen, innerlich ausreichend reif zu sein für eine 'Argumente statt Fäuste'-Kultur -- wird das dann nicht auch eine gute Grundlage sein, um miteinander alle möglichen Fragen wie nach Bedeutung und Form von Tierschutz (oder Umgang mit Werkzeugen, oder Nutzen von spirituellen Einzel-Techniken usw...) bestmöglich beantworten zu können?
Wenn aber jemand stattdessen am Anfang hingehen würde mit Einzel-Auffassungen, was bzgl. Tierschutz gelten solle, oder bzgl. Umgang mit technischen Werkzeugen, oder wie man beten oder Yoga oder Meditation oder sonstwas machen solle, und es ohne 'Argumente statt Fäuste'-Kultur dogmatisieren und anderen Menschen aufzwingen will - wozu wird das führen? Wird es für den Tierschutz, den Umgang mit Technik oder für gute (gemeinsame) spirituelle Entwicklung unterm Strich etwas Gutes erbringen?...

Daher nocheinmal mein dringender Aufruf: Laßt uns, statt Einzel-Aspekte gegen den von SB angestrebten GANZHEITLICHEN ZUSAMMENHANG auszuspielen, diese GANZHEITLICHKEIT mit großer Wertschätzung vor Augen behalten... - und die Einzel-Aspekte (zum Wohle dieser Aspekte und alles übrigen!) in die GANZHEITLICHKEIT integrieren...

Euer Öffi

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#169 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:43

"Lichtträger" schrieb am 31.12.2011:

Hallo ihr Lieben,

Die Frage lautet?
Was hat Gemeinschaft dieser Bildlichen Illusion zu bedeuten.

Bild
(Hyperkommunikation 5)

Herzlicht :idea:

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Die Haltung von SB zu Vegetarismus bzw. Veganismus

#170 Beitragvon oeff oeff » Fr 7. Mär 2014, 15:47

"Lichtträger" postete am 5.12.2012:

Hier noch eine kleine Info die sicher auch hier rein spielt:

«Taste The Waste» («Probier den Abfall»)

http://youtu.be/SLyQc3mLD74

:idea:


Zurück zu „Weitere Informationen zu Schenkerbewegung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast