Prophezeiungen zur "Zeit der Transformation"

Alle Themen rund um die Spiritualität, Mystik, Esoterik und den Glauben können hier diskutiert werden.
Nachricht
Autor
Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Prophezeiungen zur "Zeit der Transformation"

#1 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 20:33

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Sven Mansfeld".)

"Es wird dann ein Licht, wie ein junger Stern, aufleuchten am Ende
des Himmels. Das ist des Wasserkrugs sich öffnender Deckel.
Und ein Graus wird hereinbrechen über alle Knechte der Finsternis
und über alle ihre Helfer."


(Sajaha Babylon, ca. 570 v.Chr.)



Bild


+ + +


Ich beschäftige mich mit dem Thema Prophezeiungen in etwa seit 1994. Die Ergebnisse meiner Nachforschungen auf
diesem Gebiet kurz zusammen gefaßt:


(WER MIT AUSSAGEN ÜBER DIE ZUKUNFT NICHT KLAR KOMMT SOLLTE AB HIER LIEBER NICHT WEITER LESEN!!!)

Zu verschiedensten Zeiten und in den unterschiedlichsten Kulturen wurde eine Zeit großer Veränderungen vorher gesagt.
Laut Nostradamus (wie ich und nicht nur ich ihn verstehe) beginnt die "Zeit der Transformation" mit den Anschlägen vom
11. September 2001 und dauert rund 25 Jahre, also in etwa bis 2026/27.

Wenn ich die Propheten die mir glaubwürdig erscheinen richtig interpretiere, dann stehen wir kurz vor dem totalen
Zusammenbruch der bisherigen politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse in Deutschland. Noch 1 Jahr, aller höchstens
2 und die BRD wie wir sie kennen wird genau so Geschichte sein wie das Kaiserreich (1918), die Weimarer Republik
(1933), der Hitler-Faschismus (1945) und die DDR (1990).

Das Erfreuliche daran ist das sich die Zustände ein paar Jahre nach dem Zusammenbruch (verursacht durch einen
beispiellosen Wirtschafts-Crash, bürgerkriegsähnliche Zustände, zeitweilige Besetzung durch eine NATO-feindliche
Armee aus dem Osten,...) angeblich wesentlich zum Besseren wenden werden. In etwa in 7 Jahren oder wenig später
wird "der Königliche" an die Regierung kommen, ein Politiker der angeblich eine sehr weise Politik betreiben wird.

Parallel zu dieser Entwicklung wird durch eine unglaublich große Täuschung der größte Betrüger aller Zeiten die Macht
über einen großen Teil der Welt erlangen (die USA als Weltmacht und der Turbo-Kapitalismus werden bis dahin längst
Geschichte sein). Zunächst wird er, und die Politiker die sich durch seine Lügen blenden lassen, vorgeben eine neue und
gerechtere Weltordnung zu schaffen, aber sobald in vielen Ländern ein so gut wie perfektes Überwachungssystem installiert
ist, wird das wahre Wesen dieser Ordnung offenbar werden.

Und so werden sich diesem System Welt-weit immer mehr Menschen widersetzen. Doch für rund 3-4 Jahre wird jeder
Widerstand gegen "Sauron", "den Imperator", "Lord Voldemort",... (oder wie wir diesen Möchtegern-Messias nennen wollen)
fast aussichtslos erscheinen. Seine Handlanger werden letztlich unter anderem auch versuchen Deutschland in die Knie zu
zwingen. Die ganze Sache ist höchst mysteriös, denn eigentlich sollte man annehmen das all dies in einem einzigen Desaster
enden wird. Doch berichten die Prophezeiungen die sich mit diesem Thema beschäftigen einhellig, daß nach diesen
Ereignissen für viele Jahrhunderte ein Zeitalter der Menschlichkeit, der Gerechtigkeit und des Friedens anbrechen wird.



Sven Mansfeld

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Re: Prophezeiungen zur "Zeit der Transformation"

#2 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 20:36

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Kerstin".)

Es gilt nun, diese dunklen Kräfte ans Licht zu bringen, um ihnen die Macht zu nehmen.

Tip: Lest "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley, geschrieben im Jahre 1931. Darin enthalten eine Vision, die zu der damaligen Zeit unvorstellbar gewesen wäre und gerade mitten dabei ist, sich zu bewahrheiten. Auch hier ist übrigens die Rede von einem großen Machthaber, der ein totalitäres System eingeführt hat.
Und bemerkenswert: Die Technologie des Klonens war zu dieser Zeit noch gar nicht (offiziell) bekannt, ist aber auch schon Bestandteil des Romans...

"Zufall??"......

Wer war Huxley wirklich und was wusste er?


....ist nur eine Beispiel-Frage, die in diesem Zusammenhang auftaucht.
Wer sich länger mit den von Sven erwähnten Themen beschäftigt, bei dem bilden sich irgendwann aus Fragezeichen Ausrufungszeichen.
!!!! :idea:

Gruß, Kerstin

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Teil I - Die Matrix schon durchschaut?

#3 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 20:37

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Sven Mansfeld".)

.

Ich gebe im Folgenden ein paar Beiträge wieder die ich in verschiedenen Internet-Foren zu diesem und zu
verwandten Themen geschrieben habe.



+ + +



clubbed to death - Matrix soundtrack

http://www.youtube.com/watch?v=pFS4zYWxzNA


„Neue Weltordnung“ ist an sich ein völlig neutraler Begriff, muß also nicht unbedingt etwas negatives bedeuten,
sondern es ist die Frage wer von einer NWO spricht und was er damit meint. Der Weg zur "NWO" in 3 Schritten
(ich seh das Ganze weniger aus politischer Sicht sondern aus der Perspektive der Prophezeiungsforschung):


1. Zu den letzten Jahrzehnten und zur gegenwärtigen Situation, in der Politiker von Georg Bush Senior bis
Angela Merkel von einer „Neuen Weltordnung“ reden (tatsächlich aber nur die alte ungerchte Weltordnung mit
neuem Anstrich meinen): Es wird immer darauf verwiesen das „die alle“ in irgendwelchen geheimen und halb-
geheimen Logen Mitglieder sind. Mag gut sein. Aber was wenn wir nur die zu Gesicht bekommen welche in den
wirklich mächtigen Logen unterstes Fußvolk sind und die für die Pläne der wahren Mächtigen nach getaner Arbeit
völlig entbehrlich geworden sind? Auf mich macht z.B. Merkel, Westerwelle, Schäuble und Co einfach nur den
Eindruck völliger Plan-losigkeit. Was die hinter verschlossenen Türen beraten interessiert mich überhaupt nicht,
das wird wahrscheinlich alles genau so meschugge sein wie das was sie auch vor laufender Kamera von sich
geben.

2. Der Plan scheint mir nicht zu sein zu einer neuen Weltordnung zu gelangen in dem die Macht der USA
und der EU immer weiter ausgedehnt wird, denn die Pax Americana ist bereits jetzt völlig überdehnt. Die USA
werden noch ein paar Kriege im mittleren Osten machen und sich noch mal so richtig für Israel ins Zeug legen.
Darüber hinaus erwartet die nur ein totaler Wirtschaftskrach, Bürgerkrieg und verheerende Naturkatastrophen
nicht gesehenen Ausmaßes. Das ganze gegenwärtig Welt-weit bestehende wirtschaftliche und politische System
wird in naher Zukunft kollabieren und in Kriegen zerstört werden. Und ich behaupte: Das ist Absicht!
Dann werden völlig neue Helden präsentiert werden, welche die tatsächlichen Drahtzieher der kommenden
Weltkatastrophe im Hintergrund oder auch nur wieder deren Handlanger sind, die dann das verurteilen was zur
Zeit als Lösung präsentiert wird, und die – wie es der Zufall will – die (vermeintlich) "perfekte Lösung" in der Not
parat haben werden. Sie werden sehr schöne Worte machen, tatsächlich hier und da Frieden schaffen und
zunächst vieles tun was die Masse der Menschen mit Begeisterung aufnehmen werden, doch nur so lange bis
sie über so etwas wie eine Nachfolgeorganistion der UNO die Kontrolle über den größten Teil der Welt erlangt
haben. Wie die Worte in den Prophezeiungen im Konkreten zu interpretieren sind weiß ich nicht, aber ein
Kernstück ihres Planes scheint ein perfektes globales Überwachungssystem zu sein (vielleicht wird Schritt-weise
alles Bargeld abgeschafft - natürlich angeblich nur zu unser aller Wohl - und man kann nur noch kaufen und
verkaufen wenn man sich einen Chip implantieren oder einen Scancode auf Stirn oder Handgelenk tätowieren
läßt).

3. Der Clou an der ganzen Sache ist das die meisten die sich mit alternativen Denkansätzen beschäftigen
glauben das über die USA, Bilderberger, UNO, Kapitalismus usw. eine neue noch ungerechtere Weltordnung
errichtet werden soll, damit aber genau in die Denkfalle tappen in die sie tappen sollen ...Wer kommt den schon
auf die Idee das die „MATRIX“ aus zwei Teilen besteht: Den Teil für die Masse der Menschen die nichts
hinterfragen und den Teil für die Menschen die man nicht so leicht hinters Licht führen kann und die man deshalb
vermeintlich aus der Matrix entfliehen läßt, in eine Welt die scheinbar jenseits der Matrix liegt?! (als Gleichnis
gemeint)
Laut Prophezeiungen wird ihr Plan zunächst super aufgehen und nur wenige Länder auf der Welt werden (wie
angeblich Deutschland) eine Regierung haben die nicht auf diesen riesen Schwindel herein fallen wird.
Letztendlich wird ihr Plan aber scheitern. Der Punkt dabei ist, daß es begrenzt sinnvoll ist über die
Machenschaften finsterer Kräfte aufzuklären. In dem ganzen Spiel (das alles andere als ein Spiel ist) gibt es aber
auch eine positive Seite...
Ich schätze mal so das wir in etwa in 15-20 Jahren eine wirklich NEUE WELTORDNUNG haben werden und zwar
eine die tatsächlich viel friedlicher, viel gerechter und viel menschlicher sein wird als alles was wir in den letzten
Jahrtausenden hatten (das Ganze läßt sich natürlich nicht trennen von einer inneren Entwicklung jedes einzelnen
Menschen auf dem Weg der Selbstvervollkommnung, wobei jeder nur bei sich selbst anfangen kann).


Und was hat das Ganze mit dem legendären 1776 von Adam Weishaupt gegründeten und 1785 verbotenen
Illuminatenorden zu tun, der in Kreisen von sogenannten "Verschwörungstheoretikern" in aller Munde ist? Ich
meine: Nichts oder so gut wie nichts!


Sven Mansfeld



+ + +



Am Rande bemerkt sei noch, daß ich nicht behaupte das ich mit allen meinen Aussagen richtig liege. Mir geht
es nur darum zum Nachdenken über bestimmte Themen anzuregen.

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Teil II - WK3: Ende oder Anfang?

#4 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 20:39

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Sven Mansfeld".)

.

Unter den Prophezeiungsforschern die aus meiner Sicht zu Recht als
Experten bezeichnet werden besteht lediglich Uneinigkeit in Detailfragen
und in Punkto eintreffen bestimmter Ereignisse was den exakter Zeitpunkt
anbelangt. Geht man von dem Stand der Prophezeiungsforschung des
Jahres 1985 aus und berücksichtigt man für die Zeit die jetzt noch in der
Zukunft liegt auch neuere Fachliteratur so war/ist von den Eckpunkten her
folgende Entwicklung sehr naheliegend (wobei einige Unterpunkte und
der exakte Zeitpunkt mehr oder weniger wahrscheinlich ist):

Es begann mit einer Lüge (Teil 1)

73 Jahre und 7 Monate nach der Oktoberrevolution von 1917 kommt das
Ende des Sowjetkommunismus. Im Zuge dieser Entwicklung wird der Ost-
und West-Teil Deutschlands wieder vereingt. Die meisten Menschen
werden glauben das dies das endgültige Ende des Kommunismus als
politische Kraft ist, doch wird sich dies als Irrtum erweisen. Um die
Jahrtausendwende herum wird in Jugoslawien ein Krieg ausbrechen und
(nach heute gültigen Gregorianischem Kalender) tritt im Juli oder
Anfang August 1999 in einem anderen Land ein bis dahin weitestgehend
unbekannter Politiker ins Rampenlicht der etliche Jahre später
großes Unheil anrichten wird. (Die Prophezeiungen die sich auf die
Zeit um die Jahrtausendwende beziehen wurden von einigen Autoren
dahingehend interpretiert das ungefähr um das Jahr 2000 herum der 3.
Weltkrieg ausbrechen wird, doch sagen die Schriften lediglich aus,
daß zu dieser Zeit sinngemäß Feuer an die Lunte gelegt wird, das
"Pulverfass" selber aber erst zu einem späteren Zeitpunkt
hochgehen wird.)


Kriege gegen den Irak, Iran, Syrien und Libyen seit langem geplant

Nach dem Ende des kalten Krieges wird im Westen zunächst das Märchen
vom unbegrenzten Wachstum und dem endgültigen Sieg des Kapitalismus
geglaubt, doch rund 20 Jahre danach kommt es Welt-weit zu immer
größeren Wirtschafts- und Finanzkriesen. In Folge dieser Misere
werden unter anderem in Griechenland, Spanien, England, Frankreich,
Italien, Deutschland,... immer mehr Bürger und vor allem die Jugend
unzufrieden. Diese Unzufriedenheit entlädt sich in immer größer
werdenden Unruhen, bürgerkriegsähnlichen Zuständen, Revolutionen
und führt zum erstarken radikaler linker Kräfte. Weltpolitisch soll
es zu einer ersten größeren Eskalation kommen wenn ein neuer
Nahost-Krieg ausbricht (aus heutiger Sicht naheliegend ist das dieser
Krieg im Zusammenhang mit dem Iran-Israel-Gegensatz steht und das
sich die USA in diesen Konflikt einmischen werden). Wenn dieser
Konflikt beigelegt ist werden alle "Frieden" rufen, doch
der Schein trügt. Ein Wiederaufflammen der Kämpfe auf dem Balkan
scheint als eines der direkten Vorzeichen der prophezeiten
Hauptereignisse in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich zu sein.
Parallel dazu wird es in den nächsten Jahren zu einer Reihe
Naturkatastrophen kommen (wo von die Ereignisse z.B. in Japan vor
ein paar Monaten lediglich ein erster kleiner Vorgeschmack gewesen
sind).


Tsunami trifft Japan nach Erdbeben 11.03.2011 [Zusammenfassung]

In diese Situation hinein wird vorraussichtlich in 1-2 Jahren für
Ahnungslose völlig überraschend ein Angriff von einer bestimmten
feindlichen Macht, zunächst ausschließlich nur mit konventionellen
Waffen, unter anderem auf West-Europa erfolgen. Im Zuge dieses
Krieges wird zeitweilig auch der größte Teil Deutschlands besetzt
werden. Zunächst werden die Angreifer schnell vorrücken und sehr
erfolgreich sein. Dieser Krieg wird was Deutschland anbelangt aber nicht
Jahre-lang sondern nur ein paar Monate andauern und zu einer völligen
Verschiebung der Machtverhältnisse auch in Deutschland führen. Den
Glauben an Ideologien wie Faschismus, Kommunismus und an die
Demokratie werden die aller meisten Menschen nach diesen Ereignissen
gänzlich verloren haben und so wird in ein paar Jahren unter anderem in
Deutschland als Staatsform wieder so etwas wie eine Monarchie eingeführt
werden.
Unter den Königen die Deutschland in den nächsten Jahrzehnten regieren
werden ist in den Prophezeiungen vor allem von einem die Rede,
Nostradamus nennt ihn: "den Königlichen". Warum ist die Frage nach
der Amtseinführung dieses Herrschers und der Politik die er betreiben
wird so wichtig? Weil nach den kommenden Ereignissen viele Menschen
fälschlicher Weise glauben werden das dies bereits das Ende der
"Transformationszeit" ist, aber den Prophezeiungen zu folge
Deutschland unter der Herrschaft "des Königlichen" eine besondere
Aufgabe zum Positiven zukommt wenn tatsächlich das Ende der
"Transformationszeit" kommen wird...


Singing PM: 'Fats' Putin over the top of 'Blueberry Hill' with piano solo

Unter denen die sich besten Falls nur oberflächlich mit Prophezeiungen
beschäftigt haben gibt es einige die fälchlicher Weise annehmen das die
Aussagen der meisten Seher pessimistisch sind. Unterm Strich betrachtet
ist eher das genaue Gegenteil der Fall!: Die letzten zig Jahrtausende
waren geprägt von Kriegen, Naturzerstörung, Ausbeutung, Unterdrückung,
Sklaverei, usw. In etwa zwischen 2001 und 2026/27 finden auf der Erde
dramatische Umwälzungen zum Positiven statt. Und diese dramatischen
Umwälzungen sind das Hauptthema in hunderten Prophezeiungen, aus allen
möglichen Zeiten und Kulturen. Wobei ganz klare Zeichen überliefert sind
an Hand denen man erkennen kann ob man nun in diesen Zeiten lebt oder
nicht.


Rede von Severn Suzuki 1992 auf UN Earth Summit


Sven Mansfeld



+ + +



P.S.: Wer sich eingehender unter anderem mit dem Thema "Vorzeichen WK3",
beschäftigen will dem kann ich das Buch "Prophezeiungen" von Stephan
Berndt
empfehlen.


Bild


ROT: hat sich bereits größten Teils erfüllt

GRÜN: entspricht recht gut der gegenwärtigen Entwicklung und heute bereits mehr
oder weniger absehbaren nahen Zukunft

BLAU: das Eintreffen auch dieser Entwicklung würde mich endgültig von den
hellseherischn Fähigkeiten unter anderem von Nostradamus, Irlmaier, u.v.a. überzeugen

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Titel: Teil III - "Was gesagt werden muss"

#5 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 20:45

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Sven Mansfeld".)

.

Planen USA und NATO einen atomaren Erstschlag gegen Iran?


Bild


http://www.politaia.org/kriege/planen-u ... egen-iran/


Man muß unterscheiden zwischen dem wie bestimmte Kreise von religiöse Fundamentalisten
(die welche einen großen Einfluß auf politische Entscheidungen in Israel und der USA haben)
die endzeitlichen Prophezeiungen interpretieren und dem was wirklich prophezeit wurde. Laut
jüdischen als auch christlichen Überlieferungen kommt es in der "Endzeit" (nicht gleichbedeutend
mit "Weltuntergang") angeblich zu einem Angriff auf Israel durch einen sehr starken Feind aus dem
Norden. Wie durch ein Wunder wird Israel diesen Krieg aber gewinnen (vermutlich durch
Unterstützung der USA). Der Konflikt mit dem Iran und vielleicht auch mit Syrien soll dafür zum
Auslöser werden der früher oder später diese Situation herbeiführt, wobei mit dem "sehr mächtigen
Feind aus dem Norden" allerdings weder Iran noch Syrien selbst gemeint sein können.

In der Schlacht von "Armageddon" wird es angeblich zu großen Zerstörungen in Jerusalem
kommen. Während das "Gräuel der Verwüstung" beseitigt und der Tempel Salomons wieder
errichtet wird (oder unmittelbar danach) soll nach dem Glauben fundamentalistischer Juden der
lang erwartete Messias erscheinen, bzw. nach dem Glauben fundamentalistischer Christen Jesus
wiederkommen. Ließt man die Prophezeiungen (ob nun biblische oder andere ) richtig, handelt es
sich bei diesem vermeintlichen Messias oder dem erwarteten Erlöser aller Weltreligionen
allgemein tatsächlich aber um den "Antichristen". Dieser wird so etwas wie das nicht politische
aber geistige Oberhaupt der kommenden Weltdiktatur („NWO“) sein die errichtet werden soll, der
angeblich die meisten Völker mit seinen Lügen kurze Zeit verführen wird.

Von diesem Hintergrund aus sollte man die Vorbereitungen für die Bombardierung iranischer
Atomanlagen betrachten. Wer dabei nun glaubt das die Machthaber des Irans bei dem ganzen
Spiel "die Guten" sind irrt, denn auch im Iran sind fundamentalistische religiöse Kräfte am Drücker
denen es auch um die Auslösung der "endzeitlichen Schlacht" geht, natürlich nach islamischer
Leseart der Prophezeiungen des Korans. Mahmud Ahmadinedschad geht es nicht nur darum die
Erfüllung der Vorzeichen für die Wiederkunft des erwarteten "Mahdi" der Endzeit zu beschleunigen,
sondern er scheint sich selbst für diesen "Verborgenen Imam" zu halten.

Kurz gesagt: Sowohl in Israel, der USA und im Iran haben religiöse Fundamentalisten einen
nicht zu unterschätzenden Einfluß auf die Politik und die Ziele die sie anstreben haben ein großes
Potential innerhalb der nächsten 1 bis 2 Jahre den 3. Weltkrieg auszulösen.
Wenn dann noch die
Meldungen stimmen sollten nach dem im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Iran-Krieg angeblich
Wladimir Putin seine Generäle letzten Herbst aufgefordert haben soll sich auf "Armageddon" vorzubereiten,
dann ist das vorprogrammierte Desaster schon so gut wie perfekt. Wie die Sache für Deutschland ausgehen
wird hängt stark davon ab ob wir uns an dem anscheinend in den nächsten Wochen bevorstehenden Krieg
gegen Iran beteiligen oder nicht. Ich kann für uns alle nur hoffen das sich die "Günter-Grass-Fraktion"
(der mich mit seinem Gedicht sehr zum Positiven überrascht hat) durchsetzt


...und zwar bevor es zu spät ist!





Madonna - Live To Tell

http://www.youtube.com/watch?v=2JvK3U2gpsQ


"...darum werden ihre Plagen auf einen Tag kommen: Tod, Leid und
Hunger; mit Feuer wird sie verbrannt werden; ...Und es werden sie
beweinen und sie beklagen die Könige auf Erden, die mit ihr gehurt
und Mutwillen getrieben haben, wenn sie sehen werden den Rauch
von ihrem Brand; und werden von ferne stehen vor Furcht ihrer Qual
und sprechen: Weh, weh, die große Stadt Babylon, die starke Stadt!
In einer Stunde ist ihr Gericht gekommen ...Und alle Schiffsherren und
der Haufe derer, die auf den Schiffen hantieren, und Schiffsleute, die
auf dem Meer hantieren, standen von ferne und schrieen, da sie den
Rauch von ihrem Brande sahen."


>Offenbarung, Kap. 18<



Sven Mansfeld

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Weltuntergang

#6 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 20:45

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Birune".)

Wisst Ihr was ich glaube?
Nämlich das wir kleine und kleinstgruppen der Schenkerbewegung als Lebendige kraftvolle Gemeinschaften erleben werden. Denn alle die Leute die über die Schenker meckern und sich die Mäuler zerreissen gehen jeden Monat zum Harzamt oder arbeiten sich krumm. haben keine Antworten auf die Fragen der Zukunft.

Selbst wenn, Jürgens Theorien Unsinn wären, sind sie zumindestens Antworten auf die Fragen zur Zukunft!!

Also kurz und Bündig!
Liebe Vertrauen Miteinander Sein Dankbarkeit und Demut sind das Werkzeug zum Überleben!

So erlebe ichg Dargelütz!!!!!!!!!!!!

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Titel: Teil IV - "Und ich sah den Himmel aufgetan"

#7 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 20:56

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Sven Mansfeld".)

.

„ ...und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß, hieß Treue und Wahrhaftig, und er richtet und streitet mit Gerechtigkeit. Seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt viele Kronen; und er hatte einen Namen geschrieben, den niemand wußte denn er selbst. Und war angetan mit einem Kleide, das mit Blut besprengt war; und sein Name heißt "das Wort Gottes"… Und aus seinem Munde ging ein scharfes Schwert, ...und er tritt die Kelter des Weins des grimmigen Zorns Gottes, des Allmächtigen um. Und ich sah das Tier und die Könige auf Erden und ihre Heere versammelt, Streit zu halten mit dem, der auf dem Pferde saß, und mit seinem Heer. Und das Tier ward gegriffen und mit ihm der falsche Prophet ; …lebendig wurden diese beiden in den feurigen Pfuhl geworfen, der mit Schwefel brannte.“ (Offenbarung, Kapitel 19)


Bild


The Jacksons - Can You Feel It

http://www.youtube.com/watch?v=PAhz-ysgUzc


+ + +


Er kommt um zu „richten“, „seine Augen sind wie eine Feuerflamme“, er ist „angetan mit einem Kleide das mit Blut besprengt“ ist, er führt „ein scharfes Schwert“, tritt „Wein-Kelter des grimmigen Zorns Gottes“ um, er „versammelt ein Heer um Streit zu halten“ und schubst Leute die ihn nicht in den Kram passen kurzer Hand in einen „feurigen Pfuhl“. - Ob sich unter anderem die biblischen Prophezeiung als wahr erweisen werden, ob wir in diesen Zeit leben, ob das alles nur symbolisch zu verstehen ist,... Wie auch immer!: Irgend wie klingt das alles für mich nicht gerade danach das wenn Jesus tatsächlich eines schönes Tages wieder wieder kommen sollte er den lieben langen Tag nur zum Schmusen aufgelegt sein wird.

Janelle Monae - Many Moons

http://www.youtube.com/watch?v=LHgbzNHVg0c

Wenn man mal von ein paar kleinen Ausrutschern (wie der Tempel-Reinigung) absieht, lehrte und lebte er vor 2000 Jahren Nächstenliebe, versuchte jeden unnötigen Streß mit der römischen Besatzungsmacht zu vermeiden und verzieh sogar seinen Feinden. Aber irgend wie scheint er auch noch eine andere Seite zu haben. Was aber sollte passieren das er so sauer wird wie es geschrieben steht? Gut, Stess mit Gerichten, religösen Fundamentalisten (heute wahrscheinlich vor allem mit ober-“christlichen“) und Verleumdungen und Anfeindungen aller Art wären ihm sicher, aber das war vor 2000 Jahren auch schon nicht viel anders.

Rihanna - Dont stop the music


http://www.youtube.com/watch?v=WCXWZ4AHYY0

Wenn es tatsächlich so kommen wird wie es in den Prophezeiungen verschiedenster Kulturen und Zeiten vorraus gesagt wurde, wäre es da angemessen wenn er sich erst einmal entspannt auf den nächst besten Berg stellt, eine Fernsehansprache hält und sagt: „Sehr geehrter Herr Möchtegern-Christus, der du alle Vertreter positiver Kräfte auf der Erde verfolgen läßt und ihr Leben bedrohst, ich bin zwar nicht gerade begeistert von den Zuständen zur Zeit auf der Erde, aber keine Angst! Mein oberstes Gebot ist unter keinen Umständen anzuecken.“? Wenn es so kommt wie ich erwarte dann wird „Jemand“ (den wir nun als Jesus erkennen oder nicht) den kommenden Welt-Diktator samt seinem Anhang - mal auf Deutsch gesagt - ins Knie ficken. Und zwar aller gründlichst!

Beyonce - Run the world

http://www.youtube.com/watch?v=NogYno54m2Q

Allerdings genau so wie die meisten frommen Juden vor rund 2000 Jahren zwar die Prophezeiungen kannten welche das Kommen des "Messias" vorraus sagten, Jesus aber trotzdem nicht glaubten, so denke ich daß diese Ereignisse im Konkreten ganz anders aussehen werden als wie sich das die meisten die sich heute als Christen bezeichnen vorstellen
(wobei viele sich noch nicht einmal im Klaren zu sein scheinen das wir in Zeiten leben in denen sich immer mehr das bewahrheitet was unter anderem von Jesaja, Daniel, Johannes und in den 4 Evangelien vorher gesagt wurde). Um zu verstehen wie ich das Gesagte wirklich meine ist es nicht erforderlich ein möglichst großer Experte in den Schriften zu sein die sich mit diesem Thema beschäftigen, das man ein Mensch ist der an sich den Anspruch hat nach aller strengsten moralischen und ethischen Prinzipien zu handeln und "christliche" Dogmen möglichst hoch zu halten, sondern in dem man nur diese einfachen Worte bedenkt:


"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar." (Antoine de Saint-Exupery)




V for Vendetta TV-Ansprache deutsch

http://www.youtube.com/watch?v=IFf5-74lTtE



Sven Mansfeld

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Teil IV - 2. Weitere interessante Filme

#8 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 21:00

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Sven Mansfeld".)

.

N A C H T R A G:


Besonders interessant finde ich das es eine ganze Reihe von Filmen gibt in denen die meisten Leute einfach nur unterhaltsames Popcorn-Kino sehen, die aber aus der Sicht der Prophezeiungsforschung unzählige Analogien enthalten die tiefere Zusammenhänge offen legen und auf symbolischer Ebene auf zukünftige Entwicklungen im vorraus verweisen. Ob dies darauf zurück zu führen ist das die Regisseur bzw. Romanautoren deren Buchvorlage verfilmt wurde einen tieferen Einblick hatten, einfach nur sehr inspiriert waren oder so manches nur Zufall ist, läßt sich im einzelnen nicht mit Sicherheit sagen. Außer bereits genannte Beispiele wie Matrix (I-III)


Bild Bild


und V for Vendetta von den Wachowski-Brüdern seien als weiteres folgende empfehlenswerte Filme genannt:


Herr der Ringe (I-III)

http://www.youtube.com/watch?v=OXeOkWd9 ... re=related


Sherlock Holmes (2009, von Guy Ritchie)

http://www.youtube.com/watch?v=xNJluJtVI0Q


Illuminati

http://www.youtube.com/watch?v=b64-EB0XIig


Star Wars (I-VI)

http://www.youtube.com/watch?v=OVABAKxH ... re=related


Planet der Affen (Prevolution)

http://www.youtube.com/watch?v=kNbuWA4Y4jA


X-Men (I)

http://www.youtube.com/watch?v=Ho_M_YnK9zE


Die Insel

http://www.youtube.com/watch?v=j_q9ZwPHGlw


Resident Evil (I)

http://www.youtube.com/watch?v=jiS6gtClrqk


Der Illusionist

http://www.youtube.com/watch?v=s_aKnEELiqI



und


Narnia (Gedankenketten II - Sven Mansfeld)

http://www.youtube.com/watch?v=bm7s56ivJCA


nach einer Buchvorlage von C. S. Lewis (einem Zeitgenossen und Freund von J. R. R. Tolkien).



+ + + + +



Wem das Gesagte in diesem Thread zu verwirrt und spekulativ erscheinen sollte, dem sei zusammenfassend zum Thema Prophezeiungen noch folgendes gesagt:


Bild


http://www.youtube.com/watch?v=sthXisIjxT8


;-)



Sven Mansfeld

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

prophezeiungen

#9 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 21:03

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Birune".)

Hallo allerseits!
Nun meine eigenen Prophezeiungen soll heißen Visionen Bilder und so weiter die mir immer wieder kommen will ich so weit wie ich es möglich habe einmal beschreiben. Zuerst einmal ich glaube das Dinge die in der Vergangenheit in Visionen aufgetaucht sind, sind auch immer ein Spiegelbild der Zeit, in der der seher lebte. Die wenigsten Menschen sind in der Lage die Komplexität des Geschehens tatsächlich vollständig zu erfassen. Und ich denke auch das die klügsten Köpfe der Menschheit nicht tatsächlich in der Lage waren und sind ihr Handeln tatsächlich zu erfassen. Geschweige denn das Handeln der gesamten Menschheit nur im Ansatz zu verstehen. Ein wesentliches Problem ist so glaube ich sich mit der eigenen nicht Existenz auseinander zusetzen und über diesen Bereich des eigenen Seins hinaus zu agieren bzw. darüber nachzudenken. Wie soll es also möglich sein das ein einzelnes menschliches Wesen solch komplexen Vorgängen wie die Inter Action des Menschen und der Natur zu verstehen. Daher glaube ich ist es ganz gut sich mit den Fakten auseinanderzusetzen. Was global passieren wird ist für mein Verständnis immer auch gekoppelt an der Ernährungs Situation der Menschen. Die Ernährungs Situation ist damit die Grundlage für jedes Geschehen in der menschlichen Geschichte.

Darum folgend: wir wissen seit einigen Jahrzehnten das es eine menschengemachte klimatische Veränderung gibt. Es gibt natürlich immer einige die das grundsätzlich verneinen aber die Fakten sprechen eigentlich für sich. Vorgestern sah ich einen Bericht über den Ganges. Es ist so es gibt nur noch sehr wenig Fisch und das was es gibt ist kaum noch zu genießen. Die Menschen werden sich also vom Fischer zum Ackerbauer entwickeln. Nur dasselbe Wasser was im Ganges ist ist auch das Wasser was man dort eben für den Haushalt und für den Acker nützt. Das Wasser des Ganges und die anderen Flüsse kommen aus dem Himalaja. Wenn ich weiß das es eine gigantische Abschmelzung der Gletscher Inklusive arktis und Antarktis gibt brauche ich nicht besonders weit nachdenken um das Ergebnis eben zu erkennen. Gibt es kein Eis mehr im Gebirge gibt es auch kein Wasser, gibt es kein Wasser gibt es auch keine Ernte usw. es wird also in dem Bereich Indien China wo eben diese Flüsse so eine tragende Rolle spielen zu gigantischen Hungersnöten kommen. Nicht auf einmal sondern so nach und nach. Weil wir Menschen nicht in der Lage sind langfristig zu denken bekommen wir diese Veränderungen ja kaum mit.

folgender Hintergrund ist ein wesentliches und ein so denke ich tragendes Element um das zu verstehen. Die Fragestellung warum sind wir überhaupt in der Lage das alles zu machen, was wir machen, ist glaube ich tatsächlich im religiösen und eben in unserer menschlichen Evolution zu suchen. Noch einmal die Fischer vom Ganges. Es geht ihnen darum mehr Fisch zu fangen um ihn zu essen zum einen und zum verkaufen. Zum Markt bringen und zu verkaufen. Mehr Fisch verkaufen heißt mehr Wohlstand heißt mehr von allen Dingen die man eben in Werbungen sieht oder glaubt zu sehen. Wenn jemand einen Fisch fängt gibt es zwischen dem Fisch und dem Menschen eine Beziehung. Wenn jemand aber Tausende von Fische fängt wie diese Fischer eben gerne hätten wird die Beziehung des Menschen und dem einen Fisch auf. Der einzelne Fisch das einzelne Lebewesen hört also auf zu existieren, und wird damit entseelt. und das ist die Wurzel des Übels!

Nämlich ich habe einige Pflanzen in diesem Jahr angesetzt ich habe Samen in die Erde getan und stand auf einmal vor einem dramatischen Problem, ich hatte viel zu viel Saat und zu wenig Fläche, und darüber geriet ich in Panik, weil ich mich als Verräter an den Samen und an die Erde sah. Im Moment dessen dass ich die Tüte mit dem Samen öffnete gab ich sozusagen den Samenkörnern ihre Beseelung. Sie wurden also wirklich für mich, und in diesem Moment übernahm ich auch Verantwortung darüber. Ich konnte dieser Verantwortung aber nicht gerecht werden!

Versteht ihr was ich damit sagen will/schreiben will? Eine Handlung bedingt immer auch ein Resultat das eine ist am anderen gekoppelt. Der Fischer oder Holzfäller oder was auch immer hat in der heutigen Zeit nicht mehr die Möglichkeit tatsächlich eine Verbindung zu dem womit er umgeht/sie umgeht aufzubauen. Ein Mensch der sagen wir mal 20 Hühner besitzt bzw. mit 20 Hühnern zusammenlebt sich um sie kümmert, die Eier bekommt hat eine Verbindung zu dem Tier zu dem einzelnen Huhn. Ein Mensch in einer Fabrik aber in der 100 tausende von Hühnern leben kann zu dem einzelnen Tier keine Verbindung aufnehmen. Das Tier das einzelne Lebewesen wird also dinglich nicht mehr lebendig sondern dinglich!

Durch unsere expansive Ideologie haben wir den gesamten Planeten mit allem was darum herum ist also auch der freie Raum ist davon betroffen aus unserem eigentlichen Blickfeld verloren. Wir haben sozusagen das Leben inklusive Planeten und Universum verdinglicht. Wir haben allem lebendigen damit meine ich auch den Weltraum die Seele abgesprochen. Der einzelne mit seiner Blume auf der Fensterbank natürlich nicht, aber die Blume auf der Fensterbank ist beseelt aber die Blume aus dem Supermarkt nicht.

das oben geschriebene ist warum etwas geschieht.

Es wird also Krieg geben. Länder wie Bangladesch sind in einigen Jahrzehnten nicht mehr existent. Nun keiner der dort lebenden Menschen und existierenden Regierungen inklusive Religionen werden mit Freude in den Untergang gehen. Sie werden genau das tun was eben seit vielleicht zwei oder drei oder vielleicht sogar 4000 Jahren das Maß der Dinge ist nämlich Krieg führen.

Durch das schmelzen des Eises überall wird es in der Atmosphäre wärmer, Wirbelstürme Tornados usw. nehmen dramatisch zu. Ebenso die Waldbrände und so weiter weil es einfach in vielen Bereichen zu trocken wird. wenn es jetzt zu Überschwemmungen kommt wie man ja weltweit sehen kann werden auch die chemischen Abfallstoffe die biologischen Abfallstoffe und eben alles was der Mensch so vergessen möchte nach oben geschwemmt und die Ozeane vergiften. Wie es ja im Augenblick geschieht. Also das was ich beschreibe sind eigentlich keine Prophezeiungen sondern momentane Geschehnisse. Es ist ja in den letzten Jahren im Winter sehr warm gewesen und nach allem was ich gelesen und gehört habe gibt es einen Moment in dem das umkippt. Es wird also nach dieser Warmphase zu einer dramatischen Kältephase kommen. Weil die Durchmischung von Warmluft und Kaltluft durch diese Abschmelzung nicht mehr richtig funktioniert. Ebenso ist auch das Problem in den Ozeanen beschrieben. Wenn diese Wärme Kälte Durchmischung nicht mehr funktioniert wird auch diese Zirkulation nicht mehr funktionieren bzw. merkt man ja dass der Golfstrom so nach und nach zum Stillstand kommt. Bedeutet das in vielen wahrscheinlich auch in unseren Bereichen es zu dramatischen Kälteeinbrüchen kommt. Unserer Ernährungs Situation ist daran gekoppelt das wir einkaufen. Die wenigsten Menschen sind in der Lage durch sammeln oder durch Gartenbau ihren normalen Lebensmittelverbrauch zu gewährleisten. Zudem sind auch die Pflanzen die wir eben zu uns nehmen zum allergrößten Teil nicht mehr in der Lage mit schwierigen klimatischen Bedingungen umzugehen. Es wird also letztendlich auch bei uns zu Engpässen in der Versorgung kommen. aber der ganze Planeten ist ja uns zur Nahrung gegeben, d.h. solange noch ein Flugzeug fliegt wird es auch Bananen und Bohnen aus allen möglichen Herren Länder geben. Bzw. solange wie man damit noch Geld verdienen kann.

Es gibt parallele Universen: die Bilder die die Propheten in der Vergangenheit und Gegenwart bekommen müssen nicht unbedingt gekoppelt sein an unseren Universum hier in dem wir leben. Die Bilder die die Propheten bekommen haben beziehen sich vielleicht aus Informationen die in anderen Universen existieren und geschehen. Nur wie will man das beschreiben wie will man mit den Worten die eben einer Kultur eigen sind das beschreiben was man wahrnimmt. Wie kann man die eigenen Ängste Befürchtungen beschreiben? Wie will man die Gesichte annehmen artikulieren und verstehen? die Kopplung zwischen der eigenen Vision und dem realen Geschehen so denke ich ist eine Sache des Moments! Denn wie ich eben beschrieben habe weiß ich das es verschiedene Universen gibt, und wie viele davon sind Spiegelbilder unserer eigenen jetzt existenten Wirklichkeit? Wirklichkeit die nur theoretisch existiert!

Ich will damit sagen das wenn ich weiß das Wirklichkeit nur theoretisch existiert, wie kann ich also davon ausgehen dass Menschen in der Vergangenheit etwas von dem wissen können was in der Zukunft geschehen wird?

Was ich aber mit Sicherheit sagen kann ist folgendes: denn das ist mein eigenes erleben! Nichts gelesenes sondern Erlebtes! Und das glaube ich ist für mich zu mindestens als theoretisches Geschehen möglich.

Vor ungefähr 30 Jahren ich lebte in einem Getto in Berlin, ich erlebte gerade die ersten Visionen und Begegnungen mit dem Unbekannten, mit dem Geheimnis, wie die Indianer eben sagen das ich bei einem Spaziergang auf der Straße urplötzlich durch die Mauern der Häuser hindurch sehen konnte, und auch wenn das jetzt zum Lachen reizen könnte war es mir damals überhaupt nicht zum Lachen, ich sah jemanden auf der Toilette sitzen und gerade scheißen.

Ich sah ganz genau wie das alles vonstatten ging. Das war zu mindestens hier in Berlin die erste Visionäre Wahrnehmung.

Man kann nicht durch die Mauern sehen! Einige Tage später ich ging spazieren, es war eine schwere Zeit weil diese BRD etwas anderes vollkommen anderes war als die DDR. Ich sah auf der Straße Autos stehen und in den Autos saßen Menschen mit ganz schwarzen Gesichtern aufgedunsen so als ob sie mitten im fahren stehen geblieben wären. Ich weiß das es in den Ozeanen riesige Gebiete gibt in denen es keinen Sauerstoff mehr gibt. Meine heutige Theorie ist das diese Bilder darauf hindeuten dass es auch Sauerstofflöcher in der Atmosphäre geben wird, und die Menschen praktisch stehenden Motors in ihren Autos ersticken werden.

Ich habe Mary jahrelang jeden Tag von der Arbeit abgeholt und zur Arbeit hingebracht. Ich weiß nicht mehr wann aber bei einer Fahrt sah ich die selben Türme stehen die ich in einer Vision als Kind gesehen habe. Und ich hörte eine Stimme sie sagte, wenn du das siehst dann bereitet sich darauf vor. Worauf, keine Ahnung! Was ich mit Sicherheit sagen kann das viele Dinge die in der Kindheit geschehen sind und Dinge die ich damals wusste sich heute mehr oder weniger ohne dass ich sie artikulieren kann oder beschreiben kann klären.

Vor einigen Jahren hatte ich die Vision von einer Welt die genauso grün und schön war wie die unsrige. Ich sah aber das Wissenschaftler etwas konstruiert haben irgendetwas gentechnisches und dieses gentechnische was auch immer es war überschwemmte die ganze Welt. D.h. alles was grün war wurde von einer braunen merkwürdig riechenden Masse überdeckt und starb ab. Es gab einige wenige Plätze und Ecken wo dieses was auch immer es war nicht hinkam. Also in Höhlen konnte es nicht hinein und im Hochgebirge kam es auch nicht so recht vorwärts. Ein Mensch saß an einer Schreibmaschine in einer Hütte und schrieb das was ich eben von dieser braunen Masse schreibe auf ich konnte genau sehen das er das in diese Schreibmaschine hinein tippte. Ich sah auf dem Schreibtisch eine Spritze und einen Apfel und dieser Mann es war nämlich ein Mann schaute ab und zu aus der Tür und sah eben das sich dieses braune Zeug so langsam durch die Welt fraß. Die Spritze war für ihn denn damit wollte er sich töten sobald dieses was auch immer es war diese Hütte Einnahm.

Was ich als bemerkenswert empfinde ist das es eine Vision im doppelten Sinne war. Auf der einen Seite kann ich es als Traum bezeichnen aber ich habe noch nie gehört das man im Traum eine Visionäre Situation gekoppelt an einer Geruchssituation bekommt. Zumindestens habe ich das nur im Zusammenhang mit diesen was auch immer es war gehabt.

Es gibt noch vieles zu beschreiben aber ich muss raus mein Dach machen und darum will ich Schluss machen.

Aber folgendes will ich noch deutlich machen! Wir haben weltweit ein dramatisches Problem wie ich oben beschrieben habe und wir eigentlich alle wissen! Konzentrieren wir uns wie zum Beispiel in dargelütz in anderen alternativen Projekten eben auf unser Handeln, auf die Wesen mit denen wir uns beschäftigen und behandeln alles was uns umgibt mit dem höchstmöglichen Respekt reflektiert dieses Handeln uns selbst und wir erfahren Respekt durch unser Handeln!

Unsere globalen Probleme sind keine globalen Probleme, sondern sind Respektlosigkeit dem Seienden gegenüber! (Ich will nicht Schöpfung sagen) gehe ich in jeden einzelnen Fall mit Respekt und Ehrfurcht vor dem Seienden gegenüber gewinne ich Respekt und Ehrfurcht!

Was ich sagen will, wenn das Kaninchen vor Schreck erstarrt, vor der Schlange hocken bleibt, wird das Kaninchen von der Schlange gefressen! Benutzen wir unsere Gedanken unsere Gefühle unserer Ängste als Fahrzeuge um uns auf diese Weise durch die Wirklichkeiten zu bewegen verändern wir damit die Wirklichkeiten! Denn unsere Gedanken und Wahrnehmungen sind auch entscheidend darüber was Wirklichkeit ist und was nicht!

Mit lieben Dank an alle! Besonders eben auch meine Freunde in dargelütz

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Re: prophezeiungen

#10 Beitragvon Thorben » Mo 17. Feb 2014, 21:06

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Sven Mansfeld".)

.

Zuerst einmal ich glaube das Dinge die in der Vergangenheit in Visionen aufgetaucht sind, sind auch immer ein Spiegelbild der Zeit, in der der seher lebte. Die wenigsten Menschen sind in der Lage die Komplexität des Geschehens tatsächlich vollständig zu erfassen. Und ich denke auch das die klügsten Köpfe der Menschheit nicht tatsächlich in der Lage waren und sind ihr Handeln tatsächlich zu erfassen. Geschweige denn das Handeln der gesamten Menschheit nur im Ansatz zu verstehen.



Bild

Ich weiß wohl was prophezeit wurde aber nicht was in der Zukunft definitiv geschehen wird!


+


Merkmale seriöser Prophezeiungs-Forschung

1. Der Autor überprüft ob die Quellen die er auswertet gesichert sind
oder ob es sich möglicher Weise um eine Fälschung bzw. ein Fall von
Rückdatierung handelt.

2. Es werden von den in Frage kommenden tatsächlichen oder
vermeintlichen Sehern alle zur Verfügung stehenden Voraussagen
gewissenhaft darauf hin untersucht in wie fern sie sich bisher als
wahr erwiesen haben. Nach diesem Kriterium werden deren
Prophezeiungen die sich auch aus aktueller Sicht auf die Zukunft
beziehen in Klassen eingeteilt und sich bei der Auswertung natürlich
auf jene Propheten gestützt denen man in hohem Maße tatsächliche
hellseherische Fähigkeiten kaum absprechen kann.

3. Auf eine konkrete Fragestellung eine bestimmte Zeit und Region
betreffend hin werden alle verbleibenden Prophezeiungen miteinander
verglichen und geschaut in wie fern sich ein einheitliches Bild
ergibt oder sich Aussagen widersprechen.

4. Dabei sollte der Prophezeiungsforscher möglichst objektiv vorgehen,
das heißt sich nicht von seinem Wunschdenken, Zukunftsängsten,
religiösen Anschauungen und dergleichen beeinflussen lassen.


+


Beschäftigt man sich mit der Geschichte so sieht man das es eine Entwicklung gibt von kleinen Stämmen zu Kleinstaaterei, größeren Fürstentümern, hin zu immer größeren Gebilden wie Nationalstaaten und Staatengemeinschaften wie die EU, NAFTA und ASEAN. Diese Entwicklung auf der Erde läuft früher oder später auf irgend eine Form von One-World-Ordnung hinaus. Beschäftigt man sich mit den Fehlern im bestehenden Finanzsystems, ökologischen Problemen, die Zerstörungsgewalt moderner Massenvernichtungswaffen, Machtmißbrauch, Hungersnöte in Entwicklungsländern... so sehe ich ziemlich schwarz für die Zukunft. Zu glauben das es die menschliche Zivilisation auch noch in 100 Jahren gibt, ja das sich die Dinge global innerhalb der nächsten 20 Jahre letztlich zum wesentlich besseren ändern könnten fällt mir schwer. Da müßte schon ein gewaltig großes Wunder passieren.

Das dieses gewaltig große Wunder - in etwa zur Zeit des Übergangs vom Fisch- zum Wassermann-Zeitalter - tatsächlich passieren wird, sagen einheitlich alle große Seher der verschiedensten Kulturen der letzten Jahrtausende voraus. Auch wenn die Übergangszeit sicherlich nicht immer leicht werden wird stimmt mich die Beschäftigung mit dem Thema Prophezeiungen optimistisch. Und wenn man sieht wie viele Vorhersagen sich bisher schon bewahrheitet haben und wie viele Vorzeichen schon eingetroffen sind, so denke ich das sich meine Hoffnungen tatsächlich erfüllen könnten.



Michael Jackson - I have this dream

http://www.youtube.com/watch?v=yW7QZPx2K_c



Sven Mansfeld


Zurück zu „Spiritualität, Mystik, Esoterik & Glauben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast