Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kann

Villa "Hühnerglück" im Skalatal bei Löbau
Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kann

#1 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:22

"Occupy" schrieb am 8.5.2013:

Hallo,

wir (Lala und Tips) führen das Öffi Projekt „Biotopia“ fort. Wir haben es etwas erweitert/umgebaut um es unseren Bedürfnissen Anzupassen.

Zuerst gibt es noch eine von Öffi gebaute Jurte im Naturschutzgebiet gelegen. Diese ermöglicht ein Leben von/ mit und in der Natur. Daran änderte sich nichts und wird auch nicht. Jeder darf von uns aus die Jurte in diesem Sinne auch ausprobieren, wenn er unser Gast ist. Wer länger als 1 Tag unser Gast sein will muss es sogar, wir haben kein anderes Gästezimmer! Dann gibt es noch die Villa „Hühnerglück“ die im Moment unsere Unterkunft ist. Hier ist im Unterschied zur Jurte auch Tierhaltung und Gartenanbau Teil des Projekts geworden. Da hier ein Wanderweg direkt durch den Standort hindurch geht, kommt es fast jedes Wochenende zu Dialogen mit den Besuchern des Naturschutzgebietes. Um diese nicht von Anfang an abzuschrecken, haben wir das Erscheinungsbild etwas anpassen wollen und sind so auf die Idee gekommen zu zeigen wie wenig man tatsächlich braucht um auf der einen Seite einen ganz „normalen“ Alltag (Wäsche und sich selber waschen, Kochen u.s.w.) verbringen zu können und auf der anderen Seite die Natur TATSÄCHLICH zu schützen. Gerade die „Möchtegern Ökos“ meist organisiert in der Partei „die Grünen“ sagen zwar selten etwas aber man merkt das ihnen ihr Pseudo Naturschutz in unserer Gegenwart schnell peinlich wird (was wir nicht ohne innerliche Genugtuung feststellen dürfen). Auch alle anderen können nur noch mit Ehrlichkeit („ich möchte Luxus und Bequemlichkeit um jeden Preis der Welt“) argumentieren, da sie schnell feststellen, das es außer den Negativen (und falsch Angebrachten) Eigenschaften der Menschheit (Bequemlichkeit, Faulheit, Angst, Neid, Gier) keinen logischen Grund gibt, es uns nicht gleichzutun. Aus diesem Grund bin ich Öffi dankbar, uns nach Biotopia geführt zu haben. Und dem Besitzer des Grundstückes hier bin ich dankbar, uns wenigsten eine Zeitlang das hier sein zu ermöglichen.
Bilder sind nicht immer aktuell da wir von Sonnenaufgang bis Untergang hier am arbeiten sind und sich täglich etwas ändern kann. Ziel ist die kleinste Villa Deutschlands mit Eigenversorgung bei größtmöglichem Umweltschutz, der nur durch die eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse des einzelnen Teilnehmers an seine Grenzen stößt. Zwischenzeitlich benutzen wir auch mal so etwas wie einen „normalen“ Grill, aber am Ende sollen nur Materialien hier aus dem Tal in dem Projekt zu sehen sein.
Nun ein paar Bilder:
Bild

Die Jurte

Bild

Die Villa

Bild

Lala Kräutergarten

Bild

Aussenküche

Bild

Waschmaschine

Bild

Lala ihr Mädchen

Gruß
Tips

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#2 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:23

"Occupy" schrieb am 8.5.2013:

weitere Bilder:

Bild

Badewanne

Bild

Der mutigste Hahn der Welt der Lala Mädchen (und alle anderen Hühner) sogar vor Milanen schützt

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#3 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:25

"Zippi" schrieb am 10.5.2013:

Hallo lieber Occupy :-D
das ist echt schön,das ihr ein platz gefunden habt wo ihr euch wohl fühlt,
die bilder sind echt schön,
ich wünsche euch viel erfolg,bei eurem vorhaben.

ZUHAUSE IST MAN DA, WO MAN SICH WOHLFÜHLT..

Es grüßt euch ganz lieb
Zippi :roll:


_________________
FÜHL DICH UMARMT


Glücklich ist, wer nie verlor,
im Kampf des Lebens den Humor...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#4 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:26

"Tarzan" schrieb am 11.5.2013:


schöne Bilder ;-)

nun gibts wenigstens mal wieder ein bischen mehr Leben in Biotopia

ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag


MfG Matthias

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#5 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:26

"Occupy" schrieb am 16.5.2013:

Hallo,

Biotopia leistet große Hilfe.........

in einem Nachbar Ort ist ein Mann mit 50 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Er hatte einen waren Kleintierzoo. Um die 100 Tiere.........Darunter auch etwa 30 Ziegen. Da wir eh vor hatten uns Ziegen zuzulegen, war bei uns schon alles für Ziegen vorbereitet. Da die Witwe des Mannes mit der Versorgung der Tiere völlig überfordert war (finanziell und organisatorisch), haben wir uns kurzerhand entschlossen 6 der völlig Ausgehungerten Tiere nach Biotopia zu holen. Darunter auch 2 Böcke und ein Zicklein. Leider sind es Zwergziegen was der Milchgewinnung etwas im Wege steht, aber nun sind sie einmal da und dienen wohl nur als Streicheltiere.

Aber wenigstens hat Öffis alter Hänger o eine neue Verwendung gefunden :mrgreen:

Bild

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#6 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:27

"Lichtträger" schrieb am 16.5.2013:

Oh Hallo:
Gedankenfragmente zu Biotopia,

...und warum hat man nicht gleich den ganzen Kleintierzoo an Ort und Stelle übernommen wo er war?

Von Milchwirtschaft zu Streichelzoo ist ein grosser Unterschied. Reicht da das Überschwemmungsgelände bis zum nächsten Hochwasser?

“Streichelzoo bei Ausflug-Gaststätte“ kann sich wunderbar ergänzen, wenn das nötige Einzugsgebiet vorhanden ist.

:idea:

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#7 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:28

"Occupy" schrieb am 17.5.2013:

Hallo,

das Gelände stand nicht zur Verfügung und alle Tiere in Bioptopia aufzunehmen wäre unmöglich gewesen. Allerdings sind inzwischen alle Tiere bei mir bekannten "Tierpflegern" untergekommen. Hochwasser sollte kein echtes Problem mehr darstellen. Es werden gerade aktuell neue Hochwasserschutzmaßnahmen in den Gemeinden vor Biotopia gebaut.
Streichelzoo mit Lerneffekt iSt eine Überlegung die wir hier gerade durchkauen, konkrete Planungen hierfür gibt es aber noch keine.

Gruß
Tips

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#8 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:28

"Lichtträger" schrieb am 18.5.2013:

@,
“Hochwasser“, ....gut ist wenn sich die Tierchen selbständig an einen höheren Ort in Sicherheit bringen können bei Bedarf, zumindest solange die Wölfe noch nicht durchs Gelände streifen, und die Bären sind ja auch noch nicht da, so viel ich weiss. So nahe an Tschernobyl liegt es ja dann doch nicht, um die nötige Radioaktive Verseuchung vor zu weisen, um eine natürliche Einfriedung mit üppiger Vielfalt zu gewähren, kleiner Spass.

“gerade durchkauen“, ...in der Tat, da gibt es ja unzählige Möglichkeiten wie sich die Tierchen am Ort verhalten, je nach Charakter Ausbildung und Wesensart, inklusive der unbehaarten Tierchen hi.

Je höher der Ethische Anspruch, desto freier der selbständig gestaltete Lebensraum der Tiere.

Gruss :idea:

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#9 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:29

"Occupy" schrieb am 21.5.2013:

Hallo,

mehr Bilder:

Bild

Die Herde
Bild

salzleckecke

Bild



_________________
"Niemand kann dir wehtun ohne deine Zustimmung."
"Du musst die Veränderung sein die du in der Welt sehen willst."
"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, dann gewinnst du."
(Gandhi)
2 Ziegen und ein Bock

Bild

Biotopia von aussen

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Biotopia als Kritik und Vorleben wie es anders gehen kan

#10 Beitragvon oeff oeff » So 30. Mär 2014, 16:30

"Lichtträger" schrieb am 24.5.2013:

Eine Respektable Herde alle Achtung.
Sieht ja schon recht eingespielt aus das Ganze.

Gruss :idea:


Zurück zu „Biotopia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast