Fruchtbares Gespräch oder GKK?

Hier können Personen, die den Administratoren bekannt sein müssen, eine persönliche Klarstellung zu getätigten Unterstellungen vornehmen, um falsche Aussagen zu berichtigen.
Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#1 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:32

"Langosch" schrieb am 26.7.2010:

Zitat "Mr.X" aus einem anderen Forum gegenüber ÖffÖff:

Beispiel 3: Fortwährend erwähnst Du, mich eingeladen zu haben. Wozu? Zu GKK? Warum erwähnst Du nicht, wozu ich Dich eingeladen habe? Warum verschweigst Du dies? Ich lud Dich bereits mehrfach zu einem fruchtbaren Gespräch ein, allerdings mit der Bedingung ohne GKK und auf Basis normaler Gesprächsführung! Dies scheint Dir allerdings nicht möglich, weil Du dann eben nicht Deine Einflussnahme via GKK ausspielen könntest. Statt dessen versuchst Du den Lesern zu suggerieren, dass ich mich einer Klärung verschließen würde. Du bist empathisch? Ok, Ablage: Lüge!

Um GKK (Gewaltfreie-Konflikt-Kultur) zu bitten, ist doch nichts anderes, als in einem vernünftigen fruchtbarem Gespräch die Dinge anzusprechen, welche einer Klärung bedürfen. Mr. X verweigert sich einer GKK, somit widerspricht er sich selbst, wenn er ein fruchtbares Gespräch anbietet, sich aber wegen anderen Benennung des Klärungsgespräches radikal verweigert. :roll:

Ich finde es schade, dass Du bislang nicht darauf eingehen konntest, ein normales, klärendes Gespräch mit mir zu führen! Ich warte immer noch, dass Du die Bereitschaft dafür zu erkennen gibst. Das funktioniert aber nicht, solange Du Lügen verbreitest, andere gegen mich aufhetzt und fortwährend nach einer GKK schreist! Denke mal darüber nach ... oder ist es eine Unfähigkeit Deinerseits, ein normales Gespräch zu führen? Zeige mal hier im Forum, dass Du es kannst! Vielleicht kommen wir dann ein Stück weiter...

Was für ein Widerspruch...

Ebenso ist Dir bewusst, dass ich strikt gegen Lügen bin, mit aller Konsequenz!

Die Löschung des Beitrages "Welchen Wert hat ein Mensch" damit zu rechtfertigen, dass dieser rechtsradikal und nationalsozialistische Gesinnung hätte, ist eine bewusst getätigte Lüge. So viel zur Glaubwürdigkeit von Mr. X und seiner ach so hervorgehobenen "bin strikt gegen Lügen"-Märchengeschichte.

Sonnigst ... Freidenker Langosch

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#2 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:33

"Gabriela" schrieb am 26.7.2010:

Um GKK (Gewaltfreie-Konflikt-Kultur) zu bitten, ist doch nichts anderes, als in einem vernünftigen fruchtbarem Gespräch die Dinge anzusprechen, welche einer Klärung bedürfen.



Hi Brüderchen, hi Öffi,

ob ichs nun "fruchtbares Gespräch" oder "GKK" nenne,...Öffi, ich bin des Wortes GKK derart müde, weil ich es so unendliche Male hörte, dass mir erstmal wieder bewusst sein darf: Was ist denn gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg....

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist ein Konzept, das von Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde. Es soll Menschen ermöglichen, so miteinander umzugehen, dass der Kommunikationsfluss zwischen ihnen verbessert wird. GfK kann sowohl beim Kommunizieren im Alltag als auch beim friedlichen Lösen von Konflikten im persönlichen, beruflichen oder politischen Bereich hilfreich sein. Sie versteht sich nicht als Technik, die andere Menschen zu einem bestimmten Handeln bewegen soll, sondern als Grundhaltung, bei der eine wertschätzende Beziehung im Vordergrund steht. Synonyme sind Einfühlsame Kommunikation, Verbindende Kommunikation, Sprache des Herzens, „Giraffensprache“.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltfreie_Kommunikation


Brüderchen, es wird über dich geredet :wink: ....Jaaaa, doch angeblich weißt du das schon: Es wird ohne dein Beisein gesagt, dass du für einige der beste Admin seist....naja, vielleicht übertreibe ich auch, doch so habe ichs im Ohr behalten.. :)

Brüderchen, die Art, dich durch Texte zu wälzen, wie du individuell auf deine User eingehst, und erklärst, empfinde ich eh bereits fruchtbar im Sinne einer Dynamik... :) und auch der individuellen Wertschätzung deines Ansprechpartners...

Ja, was dynamische Prozesse und GKK hier im Forum angeht, hatte ich Li übrigens sofort verstanden.....
(siehe Thread Lügen)

Viel Kraft euch und uns allen
Gabriela

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#3 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:34

"Langosch" schrieb am 26.7.2010:

Hallöchen Schwesterchen,

ich erkenne gerade wieder, selbst stark zu polarisieren. Was Du schreibst erfreut mich natürlich, ist es doch das komplette Gegenteil von dem, was mir "Mr. X" bescheinigt. Aber dass er es mit dem Erkennen der Realität etwas schwer hat, wissen nicht nur Du und ich... :shocked:

Winke Winke... Dein Langosch

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

GKK ist wohl LIEBESvernünftigstes Gespräch u in SB ernst gem

#4 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:36

"oeff oeff" schrieb am 6.8.2010:

Ich empfinde ebenfalls, wie Langosch m.E. richtig feststellt, daß der von Mr. X behauptete Gegensatz zwischen einem (normal-)vernünftigen fruchtbaren Klärungs-Gespräch und GKK künstlich konstruiert und z.T. widersprüchlich und abwegig ist...
Einerseits weil es auf ziemlich wissenschaftlich fundierte Weise bei GKK wohl um die bestmögliche (vernünftigste, LIEBEvollste) Form von Klärungs-Gesprächen geht, aber auch, weil Mr. X in den ganzen Monaten unseres Zusammenwirkens mir nicht nur ganz klar ein Verhalten möglichst in Einklang mit den SB-Idealen versprochen hatte, sondern auch konkret "zwischen-menschliche Gebrauchs-Anweisung" und bei Konflikten GKK versprochen hatte, und andere kritisierte, weil sie sich nicht korrekt im Sinne von GKK verhalten würden usw...
GKK wird von mir bzw. SB recht deutlich beschrieben (siehe einige Threads hier im Forum) und ernst genommen: Ich selbst habe die dazugehörenden Methoden anteils-mäßig auch studiert, Uwe gibt Kurse in Gewaltfreier Kommunikation... Ich wurde mehrfach für die Anwendung solcher Methoden zu Konflikt-Vermittlungs-Gesprächen (Mediation, Supervision...) in alternative Gemeinschaften als Helfer gebeten usw...
Ich staune eher auch, daß es scheinbar recht vielen Leuten nicht so deutlich auffällt, wie unsinnig Mr. X da Gegensätze und Bedingungs- und Vorwurfs-Gelegenheiten zusammen-konstruieren will...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#5 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:37

"Gabriela" schrieb am 6.8.2010:

Öffi, gutster,

Weißt du, was es bedeutet, sich in wirklicher Demut in Gottvertrauen zu üben?

Nicht mein Wille geschehe, oh Herr, sondern dein Wille geschehe....Was du mit Worten, Erklärungen und Richtigstellen bezweckst, ist dein EGO-Wille, der dich nicht in Ruhe lässt, weil alles rechtens sein soll..

Öffi, so seltsam es klingt: Es ist alles rechtens, jedoch nicht liebens...

Sei umarmt ganz warm...
Gabriela

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#6 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:38

"oeff oeff" schrieb am 12.8.2010:

Liebe Gabriela!

Daß wir beide unterschiedliche Auffassungen haben, wie sehr klares geordnetes Denken auch der LIEBE entspricht oder dient, ist an vielen Stellen (auch hier im Forum) augenfällig...

Dein themen-verlassendes Privat-Plauder-Sprudeln hier im Thread ist nur ein unmittelbar sichtbares Zeichen...
Für Dich ist es sicher besonderer Liebes-Ausdruck, für mich ist es nicht rücksichtsvoll gegenüber der Forums-Gestalt, um die wir uns hier im SAS-Forum bemühen wollen... (Ich habe Dir ja mittlerweile auch einen eigenen Bereich für persönliche Unterhaltung bei "Verschiedenes" eingerichtet...)

Wir haben ja auch schon über andere, schwerer wiegende Zusammenhänge Auseinandersetzungen miteinander gehabt, wo Deine Vorstellung von emotionalem Liebes-Fluß aus meiner Sicht nennenswert über Wahrheit und Respekt vor Menschen hinweg-flutete...
(Siehe auch "Schäfchen für Moni" im schenkerbewegung.plusboard.de-Forum, als sie Dir entgegentrat, weil Du von mir fälschlich behauptetest, ich würde "intime Informationen an Medien verkaufen", oder Deine gefühlsmäßige Affekt-Handlung, als Du hier im Forum die Anonymisierung von MrX mal so im Vorübergehen aufhobst usw...)

Ja, sei auch Du von mir lieb umarmt,
Öffi

PS: Demut im Sinne von "nicht mein, sondern dein Wille geschehe" meint m.E. nur das Aufgeben von Eigenwilligkeit, welche dem göttlichen Willen bzw. globaler Verantwortung entgegensteht, nicht aber ein Aufgeben des positiven eigenen, vom Schöpfer gegebenen Willens... Dieser Wille ist wertvoll und kann sich harmonisch mit dem göttlichen bzw. global verantwortlichen Willen identifizieren... "Mein Wille, der auch dein Wille ist, geschehe..."

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#7 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:39

"Gabriela" schrieb am 12.8.2010:

Noch einmal Öffi, verdammt nochmal:

ich habe von mir gesprochen: ich würde nie Liebesstory für Geld verkaufen...!!!!

desweiterenn heißen demnach Langosch und Ketti auch Gabriela..Ist dir klar, wieviel Liebe im Persönlichen freiwird, wenn sich ein Spiegel gezeigt wird und nicht nur das?

Ich empfinde, du bist eiskalt!!!!

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#8 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:40

"Gabriela" schrieb am 12.8.2010:

Ja und Öffi frag doch mal die Geister und Engel, weshalb Biotopia von solch immensen kalten, aufgewühlten Wassermassen heimgesucht wurde...Für alles im Leben gibt es immer auch einen übergeordneten Grund...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#9 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:41

"Gabriela" schrieb am 12.8.2010:

öffi hat geschrieben: "Mein Wille, der auch dein Wille ist, geschehe..."


Öffi echtmal...arroganter gehts kaum noch...das erschüttert mich und dennoch ...schnief....weiß ich ja, wieviel mehr unter arrogantem Getue steckt....Nur menschen wie Langosch und Ketti hier zeigen ihre ganze Menschlichkeit, während ich bei dir das Empfinden habe, esgehe dir nur ums Parolisieren..Zumindest versteckst du dich dahinter, genauso wie Weihnachten in der tiefsten dunkelsten Ecke deiner Behausung....

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Fruchtbares Gespräch oder GKK?

#10 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 19:42

"Gabriela" schrieb am 12.8.2010:

Beziehe doch bitte einmal Stellung aus Sicht der Liebe, bzw. was du darunter verstehst, Wagnerchen.....

Im chat bekanntest du dich einmal auf meine Frage hin zu SMPraktiken, aus meiner Sicht eine Gewaltform und ich empfinde auch, dass du SM in abgewandelter Form im Alltag praktizierst, ohne das dir das vielleicht bewusst ist...
OK,Liebe laesst den anderen in seinem Sein und Sosein und dennoch ist SM fuer mich etwas, dass ich beim besten Willen weder begreife, noch nachvollziehe, so wie dir rumalbern bzw. plaudern wohl irgendwie gegen den Strich geht....


Zurück zu „Klarstellung von Unterstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast