Falsch-Darstellungen von Datten

Hier können Personen, die den Administratoren bekannt sein müssen, eine persönliche Klarstellung zu getätigten Unterstellungen vornehmen, um falsche Aussagen zu berichtigen.
Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Falsch-Darstellungen von Datten

#21 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:00

"oeff oeff" schrieb am 24.3.2012:

ICH VERSCHIEBE (- IN DEN FOLGENDEN BEITRAG -) EINEN BEITRAG VON BIRUNE HIERHER, DEN ICH HIERMIT BITTE, SEINE BEITRÄGE IN PASSENDE THEMEN EINZUORDNEN...
ES GEHT IN SEINEM BEITRAG UM 'DARGELÜTZ' ODER DIE LETZTEN AUSEINANDERSETZUNGEN DORT, AUCH IN VERBINDUNG MIT DEM GESCHEHEN UM DATTEN, "xxx" USW... DER BEITRAG WAR VON BIRUNE IM THEMA 'SCHENK-ÖKONOMIE' HINEIN-GESTELLT WORDEN, WAS THEMATISCH NICHT PASST...
ES IST FÜR MICH ETWAS VERSCHWOMMEN, OB ICH AUS SEINEM BEITRAG HERAUS-LESEN SOLLTE, DASS ER MICH DAMIT (MAL WIEDER, ES GAB JA SCHON FRÜHERE UNPASSENDE VORWÜRFE, DIE BIRUNE DANN Z.T. ZURÜCKNAHM...) PERSÖNLICH KRITISIEREN WILL - MIT 'UNORDNUNG' ODER 'BIERFLASCHEN' (?) - ODER OB ER DEN BEITRAG ALS EINEN VERSUCH VERSTEHT, EINE SPALTUNG ZWISCHEN MIR UND DEN 'DARGELÜTZERN' ZU FÖRDERN... DRÜCK DICH DA BITTE MÖGLICHST KLAR AUS, LIEBER BIRUNE, SONST IST MIR IRGENDWANN AUCH EIN 'SCHLECHTMACHEN MIT UNKLAREN ANSPIELUNGEN' HIER ZU VIEL...
UND DATTEN HAT IM GERADE VERGANGENEN KONFLIKT IN VERBINDUNG MIT 'xxx' EINDEUTIG NICHT AUF ANSTÄNDIGE ART 'SEIN BESTES GETAN'. DAS GEHT AUS DEM VORLIEGENDEN FORUMS-THEMA HIER JA DEUTLICH GENUG HERVOR. ER WURDE HIER IM FORUM GESPERRT, WEIL ER AUF VERTRAUENS-BRECHENDE WEISE INHALTE AUS EINEM VERTRAULICHEN BEREICH DIESES FORUMS WOANDERS VERÖFFENTLICHTE, IN VERBINDUNG MIT VERLEUMDERISCHEN AUSSAGEN WIE, ER SEI VON ANKE AUF UNRECHTMÄSSIGE WEISE ZITIERT WORDEN UND WÜRDE IN EIN GESCHEHEN HINEINGEZOGEN, WO WIR SOZUSAGEN 'ÜBER LEICHEN GEHEN WÜRDEN' USW... HALLO, LIEBER BIRUNE, KANNST DU DIESE TATSACHEN WAHRNEHMEN (ICH HOFFE ES SEHR,UND AUCH, DASS DU DARAUF ACHTEST, MIT WEM DU DICH SOLIDARISIEREN MÖCHTEST)?! IN ABSPRACHE MIT DEN DARGELÜTZER HDG-MITBEWOHNERN WURDE DATTEN DESHALB HIER IM FORUM GESPERRT... ICH BITTE DICH DAHER, KÜNFTIG KEINE OFFENSICHTLICH FALSCHEN DINGE MEHR ZU SCHREIBEN... ANDERNFALLS HAST DU RECHT MIT DEINEN ANDEUTUNGEN, DASS DU DANN HIER IM FORUM GESPERRT WERDEN KÖNNTEST...

ZU DEN VIELLEICHT IN DEN ANSPIELUNGEN ENTHALTENEN SCHLECHTMACHENDEN VORWÜRFEN GEGEN MICH STEHT AUS MEINER SICHT GENUG AN GEGEN-DARSTELLUNG HIER IM VORLIEGENDEN THEMEN-BEREICH...
UND EINEN SPALTUNGS-VERSUCH ZWISCHEN DEN DERZEITIGEN IM HDG AUFGENOMMENEN MENSCHEN UND MIR, DER ICH DAS 'HAUS DER GASTFREUNDSCHAFT' 1994 GRÜNDETE, NACHDEM ICH WEGEN DER ÜBERZEUGUNGS-KRAFT MEINES HERUMZIEHENS 'AUF DER STRASSE' DIE 'MORALISCHEN NUTZUNGS-RECHTE' FÜR DAS HAUS ERHIELT, UND ES SEITDEM SO ALS 'BEDINGUNGSLOS OFFENES' HAUS EINGERICHTET HABE, HALTE ICH AUCH FÜR ETWAS SEHR UNREALISTISCHES...
(- DIE DERZEITIGEN MIT-BEWOHNER IN DARGELÜTZ SIND SICH MEINES ANTEILS FÜR DAS BESTEHEN DES PROJEKTES WOHL GUT BEWUSST, UND HABEN MEINES WISSENS AUCH BZGL. MEINEM UMGANG MIT DEM PROJEKT WOHL KEINE ZWEIFEL AN MEINER KORREKTHEIT, WENN ICH IN LETZTER ZEIT IRGENDWO EINGEGRIFFEN HABE, OB BEIM 'SCHLACHT-KONFLIKT' ODER BEIM 'DATTEN-KONFLIKT'... -)
BZGL. DES BENACHBARTEN 'VERBÜNDETEN-VEREINS-PROJEKTS' IN DARGELÜTZ IST ES EBENFALLS UNREALISTISCH, ANZUNEHMEN, DA SEI EINE SPALTUNG ZU MIR MÖGLICH. DIE VEREINS-LEUTE BILDEN MIT MIR EINE SEHR LOYALE EINHEIT UND HABEN AUCH HINREICHEND KLARE BILDER VON mr. x ODER NUN VOM VERHALTEN DATTENS...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Falsch-Darstellungen von Datten

#22 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:01

"oeff oeff" schrieb am 24.3.2012:

HIER ALSO DER HIERHER-VERSCHOBENE BEITRAG VON BIRUNE (BZW. ES SIND ZWEI BEITRÄGE, EIN KURZER NACHTRAG VON IHM NOCH MIT DABEI):

birune

Alter: 1954
Angemeldet seit: 16.03.2011
Beiträge: 105

Neuer BeitragVerfasst am: 23.März.12 09:27 Nr: 5899 Titel: dargelutz wie ich es erlebe Antworten mit Zitat Beitrag bearbeiten oder löschen Diesen Beitrag löschen IP-Adresse zeigen
hallo ihr lieben in Dargelütz so ist das für mich!
ich hoffe di8e emotionale Entfernung stört nicht!

Hallo allerseits!
normalerweise sage ich mir geht mir diese ewigen Jürgen Geschichte nichts an aber da es jetzt eben um dargelutz selber geht schreibe ich doch darauf. Auch wenn ich damit mir viel häme und mit Dreck bewerfen einhandel.

Zu dargelutz: für mich sind das echte gute Freunde und noch nie hatte ich etwas anderes erlebt. Sie sind äußerst liebevoll zu mir und ich fühle mich jede einzelne Minute dort geborgen und wohl. Jeder einzelne Empfang war für mich persönlich wie ein nachhause kommen. Ich erlebe die dargelutzer immer als nach Kräften bemüht dieses Projekt weiter zu bringen. Ich habe nicht erlebt das einer sich auf Kosten der anderen ausruht. Mir wurden immer die besten Bedingungen zum dort sein geschaffen. Als ich das letzte Mal da war bekam ich ein wunderbares Zimmer ein gutes Bett und eine gute und große Bettdecke. Es wurde geheizt und ich bekam sogar Strom! Mir wurde Wasser Handtuch und Seife hoch gebracht. Ich persönlich sage ich habe volles Vertrauen zu diesen Leuten und kann wirklich mit Fug und Recht sagen dass ich immer das Gefühl habe dass sie nach Kräften bemüht sind einander und anderen zur Seite zu stehen!

Wie ich schon oft gesagt habe geschrieben habe und ähnliches hat das in meiner Wahrnehmung nichts mit Jürgen oder ähnliches zu tun. Ich erlebe jedenfalls die Leute dort als hoch anständig und tatsächlich mit offenem wachen und klaren Blick Leben! Ich habe keinerlei Drogen oder Alkohol oder ähnliches gesehen. In den meisten alternativen Projekten ist Alkohol ja ein großes Thema. Dort habe ich keinerlei Bierflaschen oder ähnliches herumstehen sehen, und auch immer deutlich bemühen erlebt Ordnung zu halten. In keinem der Räume die ich gesehen habe war unOrdnung oder Müll.

Ich kann sagen das sie nach Kräften bemüht sind sich selbst das Projekt nach vorne zu bringen und zu entwickeln! Für mich persönlich ist es so, gäbe es mehr solche guten Projekte wie dort sehe die alternative Szene in welcher Form auch immer deutlich besser aus!

Noch einmal ich habe einige alternativen Projekte gesehen und hatte und habe in der Vergangenheit Kontakte zu anderen Projekten und Einzelpersonen. In den meisten Fällen war kaum etwas anderes zu erleben als das Bierflaschen herumstehen. Und wenn nicht Bierflaschen dann eben Haschisch oder ähnliche Drogen.

Ich konnte erleben wie die Menschen die dort leben sich umeinander sorgen und sich kümmern. Auch der neue Mitbewohner Norbert so konnte ich wahrnehmen hat sich wunderbar in das System integriert. Innerhalb kürzester Zeit so weit wie ich das beurteilen kann ist er ein Teil der Gruppe gewesen/geworden.

Was Einstein und diese ganze Geschichte betrifft so glaube ich sagen zu können, haben die dort lebenden alles getan was möglich ist. Mein Eindruck ist allerdings das alle Beteiligten inklusive Sozialämter die sich mit diesem Thema befasst haben mit diesem Mann komplett überfordert waren.

Persönlich denke ich das 20 Jahre auf der Straße leben eben einen hohen gesundheitlichen Tribut fordern, und durch den Umstand dass er eben nach diesen Jahrzehnten auf der Straße leben wieder so etwas wie Fürsorge bekommen hat, führt natürlich zu einem Zusammenbruch der üblichen Lebensstrategien. Für mein Dafürhalten haben alle Beteiligten eben ganz besonders auch Datten ihr möglichstes getan.

So weit wie ich es beurteilen kann sind die Leute die dargelutz Leben bemüht sich und anderen das Leben leichter zu machen.

Bei unseren Gesprächen bei Jürgen kein Thema, und ich sehe und erlebe auch dank euch eine generelle und strikte Trennung der verschiedenen Ebenen und Personen.

Mit herzlichen Grüßen

Natürlich auch an die die mich jetzt sprichwörtlich beschimpfen, provozieren, Aussperren titulieren, usw. werden.

Birune

**************************************************************

UND BIRUNES KURZER ZUSATZ-BEITRAG:

birune




Alter: 1954
Angemeldet seit: 16.03.2011
Beiträge: 104



BeitragVerfasst am: 23.März.12 17:26 Nr: 5905 Titel: hallo sagen Antworten mit Zitat Beitrag bearbeiten oder löschen Diesen Beitrag löschen IP-Adresse zeigen
zum besseren verständniss dieses mein schrieb über dargelütz habe ich im "Mr.X"s forum geschrieben. und weil ich fand das es meine sicht von dargelütz nebst meinen freunden dokumentiert hab ich hiers rein gemstellt

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Erklärung von VFS, Öff!Öff! und Datten

#23 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:02

"Uwe Wilhelm Haspel" schrieb am 17.7.2012:

Gemeinsame Erklärung von Uwe Haspel, Matthias Körner, Hannelore Hanisch, Kerstin R, Anke Rochelt, Matthias Rasser, Öff!Öff! und Matthias Thater(„Datten“), 7.7.2012.

Wir distanzieren uns klar von der Art und dem Inhalt der Berichterstattung im Forum www.forum.scoutleben.de von Walter Ostermaier. (Wir beziehen uns auf Folgendes: Dort stehen derzeit beispielsweise etliche Beiträge von Mr.X und Maria Magdalena und anderen Personen sowie offensichtlich gefälschte Berichte anderer Personen nur teilweise bekannter Identität über die Schenkerbewegung, die Dargelützer Projekte und Öff!Öff!. Wir erkennen darin klar massive Lügen, Verleumdungen beziehungsweise Hetze gegen uns.).

Wir anerkennen, daß die beteiligten Personen der Dargelützer Projekte und der Verantwortlichen und Unterstützer des Hauses der Gastfreundschaft in angemessener Form zur gesundheitlichen und menschlichen Unterstützung von „Einstein“ beigetragen haben.

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Falsch-Darstellungen von Datten

#24 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:03

"Lichtträger" schrieb am 17.7.2012:


Hallo ihr Lieben,
möchte euch kurz darauf aufmerksam machen dass in vorhergehendem Thread von Uwe, unter bezeichnetem Link X (zumindest momentan?)kein direkter Kontakt zu allfälligem Forum besteht, sehr wohl doch über andere Bezeichnungen im Netz.
Wenn es erwünscht ist, bitte ich die betreffenden den neuen Link rein zu stellen, und den neuen Bezug zum Forum zu Thematisieren um die Gemeinsame Erklärung nicht in einer so genannten “Todadresse“ auflaufen zu lassen, weil doch die diesbezügliche, relativ schnelle Abfolge ( Zugang, ändern der Forumsbezeichnung), diese Frage zulässt? Warum auch immer sei mal dahin gestellt.

Um unnötige Werbung zu vermeiden, oder weil eben genau dass erwünscht ist, stelle ich den neuen Link mit vermeintlich besagtem Inhalt “zur fraglichen Berichterstattung“ nicht selbst hinein, schließe mich der Gemeinsamen Erklärung jedoch Essenziell an, im Ermessen der hier erfahrbaren Möglichkeiten.

Herzlicht :idea:


oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Forum von Walter O.

#25 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:04

"Uwe Wilhelm Haspel" schrieb am 18.7.2012:

Danke für den Hinweis.
Der Link hat sich geändert. Ich komme derzeit in das Forum, wenn ich den Suchbegriff scoutleben angebe und lande dann bei einer Adresse www.fauge.de .
Gruß von Uwe

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Rege Antworten auf meinen Beitrag im Forum v. Walter Osterm.

#26 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:05

"Uwe Wilhelm Haspel" schrieb am 18.7.2012:

Eben wollte ich einen kurzen Kommentar zu den Antworten auf die Gemeinsame Erklärung im Forum www.fauge.de alias scoutleben schreiben, es war mir nicht möglich, mich einzuloggen.
So schreibe ich den Beitrag hier.
Maria Magdalena hat geschrieben, "...es gibt hier keine gefälschten Berichte..." . Liebe Maria M. da kann ich nur noch sprachlos mit großen Augen fragen, soll ich wirklich auf die Kettwiesel-Videos detailliert eingehen, das zweite mit dem Titel "ÖffÖff fickt meinen Schäferhund", die auf Eurem Forum zugänglich gemacht und empfohlen wurden. Ich kann nicht nachprüfen. ob immer noch. Ich belasse es dabei, dies den von Euch verbreiteten Falschdarstellungen und Verleumdungen zuzuordnen und lade weiterhin dazu ein, daß Interessierte sich von uns am besten persönlich ein Bild machen und auch uns direkt kontaktieren. Soviel dazu.

Eines noch - zur Motivation der Veröffentlichung der Erklärung. Die Anlässe dafür waren auch öffentlich in den Foren zu lesen, und das ist nun eine gemeinsame Klarstellung mit dem Ziel, Frieden, Vertrauen und Solidarität im Projektleben in Dargelütz zu fördern.
Uwe

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Falsch-Darstellungen von Datten

#27 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:06

"Grohaka" schrieb am 19.7.2012:

ich soll von datten ausrichten das er in keinster weise, diese erklärung unterstützt. da er von seitens uwe informiert aber seine zustimmung verweigert hat (unterschrift mit zeugen).

lg gro

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Klarstellung

#28 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:07

"Uwe Wilhelm Haspel" schrieb am 19.7.2012:

In Vier-Augen-Gespräch mit Matthias T. (Datten) hat er mir am 7.7. seine Zustimmung zu der Erklärung mitgeteilt, auch zur Veröffentlichung in den Foren. Ich nehme Menschen auch ohne Unterschrift bei Ihrem Wort.
Gruß von Uwe

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Falsch-Darstellungen von Datten

#29 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:08

"Uwe Wilhelm Haspel" schrieb am 19.7.2012:

Und ich kann mich wieder ins Forum von W.O. einloggen.

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Falsch-Darstellungen von Datten

#30 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 14:09

"oeff oeff" schrieb am 4.8.2012:

Aussagen, die Uwe macht, sind so solide, daß es seinesgleichen sucht...
(Obwohl es m.E. nicht viel Solidität braucht, um so offensichtliche Selbst-Widersprüche wie von 'Maria Magdalena' etc. zu durchschauen... Schön jedoch, daß Uwe das hier auch mal mit angesprochen und treffend auf den Punkt gebracht hat...)

Für mich ist es daher eine Tatsache, daß Datten der Veröffentlichung der 'Erklärung' zugestimmt hat...

Ein Schenker muß eine fast unendliche Geduld und Liebenswürdigkeit haben, auch wenn er 'falschem Spiel' gegenüber-steht.
Die 'Schenker-Verbündeten' bzw. 'Schenker-Verbündeten-Projekte' können da mit etwas anderer Entschiedenheit reagieren...

Nach dem Verhalten von Datten, welches hier im Forum zur Sperrung führte (in vertrauens-brechender Weise Aussagen anderer aus einem diskreten Forums-Bereich unseres Forums hier in das 'Forum der Maria Magdalenas, Mr.Xs usw.' hinein zu posten, verbunden mit falschen Vorwürfen und Verleumdungen wie, daß wir bei der Aufnahme von Menschen im 'Haus der Gastfreundschaft(HdG)' sozusagen 'über Leichen gehen würden' usw. -- war mir schon sehr klar, daß er sich dafür entweder mal in einer sehr klaren und deutlichen Form öffentlich entschuldigen müßte - oder für das 'Verbündeten-Gelände' im Dargelütz-Projekt wohl nicht dahin-passend ist...
Es wurde zwischendurch auch bereits ein Antrag im Verbündeten-Verein gestellt, daß Datten dort bitte ausziehen solle...
Sein Verhalten nun spricht m.E. auch sehr deutlich dafür...

Es ist auch wichtig, Unverschämtheit mal deutlich als Unverschämtheit zu bezeichnen...

Öffi

PS: Ich finde übrigens Folgendes auch sehr ausdrucks-stark: Da wurde doch tatsächlich (von Datten und seinen Mitmachern) der Versuch unternommen, gegen das HdG Vorwürfe zu erheben, weil Menschen, die von HdGlern zu Beginn härtester Winter-Perioden zumindest schonmal von der Straße ins HdG aufgelesen wurden(!), dort nicht ausreichend versorgt würden... Sowas wurde fast mit 'über Leichen gehen' gleich-gesetzt...
Auf der anderen Seite waren ja weder Datten oder die anderen Kritiker noch die staatlichen Stellen für diesen Menschen da, der sonst in die härteste Winter-Kälte geraten wäre...
Und wenn man sich, wie wir es einige Zeit später taten, mit Hilfs-Anfragen an staatliche Betreuungs-Stellen wendet, wie es in der Zwischen-Zeit auch mal wieder nötig wurde (- weil ein weiterer 'Gast' bei uns ankam, wo wir auch Mithilfe von außen gern gesehen hätten -) was hört man dann da als Antwort? 'Es muß erstmal so schlimm bei Ihnen werden, daß sie nichts anderes als Ausweg mehr sehen, als die Polizei zu rufen. Vorher machen wir da nix.'
Ja, die 'Staats-Gesellschaft' muß ja die 'armen Banken und bedauernswerten Luxus-Gläubiger' 'retten', weshalb natürlich zu wenig Geld da ist, um für so einen 'kleinen Bedürftigen' mal ambulante Betreuung durch sozial-psychiatrischen Dienst etc. aufbringen zu können oder derartiges...
Es ist echt schlimm!


Zurück zu „Klarstellung von Unterstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast