Gegendarstellung v Öffi zu von Kettwiesel verbreiteten Lügen

Hier können Personen, die den Administratoren bekannt sein müssen, eine persönliche Klarstellung zu getätigten Unterstellungen vornehmen, um falsche Aussagen zu berichtigen.
Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Gegendarstellung v Öffi zu von Kettwiesel verbreiteten L

#11 Beitragvon oeff oeff » Mo 17. Mär 2014, 13:39

"oeff oeff" schrieb am 23.2.2012:

Wie ich mitbekam, hat Kettwiesel auch verleumderische Videos über mich angefertigt ( http://www.ungeheuerliches.de/?p=12360 ), die auch von anderen zum Teil dankbar weiter-verbreitet und (offensichtlich völlig ungeprüft, aber wohl, weil ihnen die Vorwürfe gegen mich gefallen...) als Tatsachen dargestellt werden... ( http://www.eisenblatt.net/?p=2215 )

Auch auf dem Hintergrund dessen, was hier im Thread schon ausreichend aufgeklärt wurde, halte ich es für beeindruckend, wie Kettwiesel in dem einen Video sogar offen selbst zugibt, daß er u.a. auch mal mit der Verleumdung gegen mich arbeitete, ein von ihm gefälschtes Foto, eine von ihm erstellte Foto-Montage, veröffentlicht zu haben, worauf ich so darstellt wurde, als würde ich die Droge Crack konsumieren...

Wenn das nicht dazu ausreicht, daß Leute, die mit solchem verleumderischen Material in Berührung kommen, zumindest vorsichtig werden und die anderen Behauptungen von Kettwiesel zumindest mal im Gröbsten prüfen wollen, dann spricht das m.E. schon mehr als ausreichend für sich...

Und es erübrigt sich wohl ziemlich, zu sagen, daß auch sonst die Videos vor Lügen nur so strotzen! Daß ich nie so einen Ofen gestohlen habe, wie Kettwiesel es genüßlich beschreibt...; daß viele von den 'Messi-Unordnungs-Fotos' in dem Video von ihm von irgendwoher besorgt wurden, aber nicht in Projekten von Schenker-Bewegung aufgenommen wurden...

Kettwiesel hatte mich 2 oder 3mal besucht, war dabei einmal im Winter, ich glaube, es war Februar 2009, in einem der Schenker-Projekte in Sachsen ('Meditopia') für ca. einen Monat mit dabei. Erst versuchte er dort, wie ich draußen zu schlafen, er in einem Zelt, ich auf einer ziemlich frei liegenden Matratze, ging dann aber schnell ins Haus zu einem anderen dort schon lebenden Projekt-Mitbewohner... An den räumlichen Verhältnissen und der Ordnung bzw. Unordnung im von den beiden dann bewohnten Raum war ich kaum noch beteiligt (ich war wenig mit ihnen in diesem Raum), ebenso wie ich an Alkohol-Kapriolen der beiden (wie im zweiten Video wiedergegeben) nicht teilnahm...
Kettwiesel erklärte sich in diesen Wochen seines Dabei-Seins bei mir beeindruckt von meiner Echtheit und Konsequenz, bot mir (mal wieder) an, eine Website für mich zu erstellen, und trat mit dem von ihm erstellten Bild-Material in den folgenden Monaten dafür ein, daß er mich für glaubwürdig und überzeugend halte...

Später stellte er einen Teil dieses Materials dann zu seinem Verleumdungs-Video zusammen...

Wie es auch Langosch bei seiner Prüfung der Vorwürfe von Kettwiesel als Schlußfolgerung zog: Die Verleumdungen von Kettwiesel sind z.T. haarsträubend - und wäre ich ein normaler Bürger und würde Anzeige wegen Verleumdung gegen ihn erstatten, dann würde es wohl schlimm für Kettwiesel ausgehen... -- Aber aufgrund meiner Gewaltfreiheit verzichte ich auf Gegen-Anklagen -- was ansonsten bei Kettwiesel ebenso wie bei denen, die sich an anderer Stelle gegen mich gewandt haben, auch bei dem Prozeß wegen behaupteter 'Verbreitung von Pornographie', wohl ohne große Schwierigkeiten für mich möglich wäre... Ich werde dies bei weiteren Prozeß-Veranstaltungen auch noch stärker deutlich machen als bisher...


Zurück zu „Klarstellung von Unterstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste