GESELLSCH-ANALYSE: VON STAATS-WIRTSCH ZU KONSENS-TEILEN

Methoden und Grundlagen der Schenkerbewegung
Nachricht
Autor
oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: GESELLSCH-ANALYSE: VON STAATS-WIRTSCH ZU KONSENS-TEILEN

#11 Beitragvon oeff oeff » Do 6. Mär 2014, 13:43

"oeff oeff" schrieb dazu am 13.12.2010:

Es ist ja schön, daß z.T. auch eine kritische Bewegung in der Welt durch sowas wie internationale Internet-Vernetzungen etc. geschieht...
(Wobei aber Internet etc. auch seine anderen Seiten hat, wo dunklere Wirkungen festzustellen sind...)

Aber es kann aus meiner Sicht auf keinen Fall als Ersatz dafür betrachtet werden dafür, daß der einzelne Mensch konkret und leibhaftig bei sich und der Bildung LIEBEvoller Gemeinschaft mit Menschen um sich herum anfängt...
IN RADIKALER EIGEN-VERANTWORTUNG DURCH BEDINGUNGSLOSE SCHENKENDE LIEBE EINE KULTUR DES KONSENS-TEILENS SCHAFFEN...

Es paßt sicher nicht, zu sagen: "Im Internet (etc.) wirke ich schon für Gewalt- und Herrschafts-Freiheit, aber in meinem leibhaftigen Leben und gegenüber den Menschen um mich herum bleibe ich in Gewalt- und Vergeltungs-Strukturen..."

Direkte Substanz und darauf ruhende Glaubwürdigkeit und Überzeugungs-Kraft ist wichtig...

Deshalb trete ich ein für soviel "Sowohl als auch" wie möglich -- mit Schwerpunkt auf der direkten persönlich gelebten Substanz...

LICHT UND LIEBE FÜR ALLE,
Öffi

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: GESELLSCH-ANALYSE: VON STAATS-WIRTSCH ZU KONSENS-TEILEN

#12 Beitragvon oeff oeff » Do 6. Mär 2014, 13:44

"Lichtträger" schrieb am 13.12.2010:

So wie es kein Ersatzleben gibt, auch nicht im Internet, so kann das Leben mit neuen technischen Werkzeugen Hand in Hand gehen, und verstanden werden.
Das Leben bleibt Echt auch mit Internet.

Auf keinen Fall ein Ersatz und in Konkurrenz wäre der Händige Austausch vom Nächsten zu sich selbst, da widerspricht schon die Funktionsweise des www. Werkzeuges in sich als reiner Informationsbildträger, einfacher Lichtträger.

Ein Werkzeug ist eine Ergänzung. Bloß, wie ich ein Werkzeug nutze, es mit direkter eigener Substanz fülle und gewichte, wird darin sichtbar, und liegt weiterhin in den Neigungen der Menschen.

Wichtig! Ñur die direkt persönlich gelebte Substanz wird überall sichtbar, darin enthalten ist die Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft auch mit Internet.

Und ist es nicht so, dass schon um seine Geburt, mit Liebevoller Gemeinschaft anfängt?

Herzlicht :idea:

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: GESELLSCH-ANALYSE: VON STAATS-WIRTSCH ZU KONSENS-TEILEN

#13 Beitragvon oeff oeff » Do 6. Mär 2014, 13:46

"Lichtträger" postete am 28.7.2011:

Hallo ihr Lieben,

8.Bild:

Bild

nächstes Bild: http://schenkeraspiegelforum.plusboard. ... -t374.html

:idea:

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1517
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: GESELLSCH-ANALYSE: VON STAATS-WIRTSCH ZU KONSENS-TEILEN

#14 Beitragvon oeff oeff » Do 6. Mär 2014, 13:48

"oeff oeff" postete am 16.8.2012:

Zum Mit-Bedenken etwas, was mir jemand zuschickte (auch zum Verbreiten)... Aus meiner Sicht durchaus interessante Anregungen zu kleinen Schritten vorwärts im System:


INDIGO REBEL schreibt:
Donnerstag, 16. August 2012 um 13:46 Uhr
„Sehr geehrter Mensch! Vor gut einem Jahr hat der Bundestag ein neues Wahlrecht beschlossen. Dann haben wir gemeinsam mit dem Verein Wahlrecht.de gerechnet und gerechnet und gerechnet – merkwürdig, haben wir damals gesagt, das neue Wahlrecht ist nicht besser als das alte. Dabei sollten doch das negative Stimmgewicht (meine Wählerstimme für eine Partei kann dazu führen, dass die dann weniger Sitze im Parlament hat) und Überhangmandate vermieden werden. Dann haben wir beim Bundesverfassungsgericht Klage eingereicht. Angeschlossen haben sich mehr als 3.000 Menschen. Am 25. Juli gab das Bundesverfassungsgericht sein Urteil bekannt – und uns Klägern Recht: Es erklärte das aktuelle Wahlrecht für verfassungswidrig. Eine erneute Ohrfeige für die Politik und ein klarer Auftrag: Das Wahlgesetz muss überarbeitet und Überhangmandate sollen auf maximal 15 begrenzt werden. Wir haben sofort einen Aufruf für mehr Demokratie beim Wählen gestartet. Unterschrieben haben schon mehr als 1.000 Menschen. Wir fordern die vollständige Abschaffung von Überhangmandaten und noch einiges mehr. Bitte machen Sie mit und verleihen Sie unserer Forderung an die Politik den nötigen Nachdruck: https://www.mehr-demokratie.de/wahlrecht-urteil.html Abgeordnetenbestechung ist in Deutschland legal - es läuft wie geschmiert !!! http://www.change.org/de/Petitionen/abg ... en-korrupt Auch bei unserer zweiten Verfassungsbeschwerde gegen den Demokratieabbau bei der Installation von Euro-Rettungsschirm (ESM) und Fiskalvertrag gibt es geradezu phantastische Neuigkeiten zu berichten! Am 29. Juni hatten wir 12.000 Klage-Vollmachten in Karlsruhe eingereicht, Ende August übergeben wir dem Gericht noch einmal mindestens 25.000 Beschwerden, macht summa summarum rund 37.000. Das ist damit die größte Bürgerklage in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland! Bislang galt dies für die im Jahr 2007 von knapp 35.000 Menschen erhobene Beschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung. Aber auch so ist unsere Klage schon jetzt erfolgreich: Um ESM und Fiskalvertrag ist eine breite öffentliche Debatte entfacht, mit der um ein demokratisches Europa gerungen wird. Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern unserer Verfassungsbeschwerde! Gespannt schauen wir nun auf die Urteilsverkündung in Karlsruhe am 12. September. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten. Die naiven Aktiven Rebellen im Namen der Erde - Die Kriminalisierung des Bürgerengagements durch die Politik http://www.youtube.com/watch?v=_Ne8PWoj2BQ Gib auf !!! Widerstand ist zwecklos !!! Kämpfen lohnt sich nicht !!! Arbeite, zahl Steuern, konsumiere !!! Glaub alles was wir Dir erzählen !!! Alles andere ist eine Lüge !!! Nur wir erzählen die Wahrheit !!! Alles andere ist eine Verschwörungstheorie !!! Die Partei hat immer Recht - genauso wie der Papst !!! Glaub nicht an Dich - glaub uns !!! Denk nicht nach - sondern sprich uns nach: http://www.youtube.com/watch?v=NdYSNvclsIk In diesem Sinne Dein Verfassungsschützer P.S.: Die Bundesrepublik Deutschland hat keine Verfassung - sondern nur ein Grundgesetz. Wie kann man eine Verfassung schützen, die gar nicht existiert? Wir müssen sie erst gemeinsam erschaffen! Das ist der Auftrag des deutschen Volkes! http://dejure.org/gesetze/GG/146.html Artikel 146 Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“


Zurück zu „Kerninformationen über Schenker-Bewegung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste