Bücher über Öffi bzw SB

Bücher, Biographien usw, Lesenswertes von und über Schenker-Bewegung
Nachricht
Autor
Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Bücher über Öffi bzw SB

#1 Beitragvon Thorben » Di 25. Feb 2014, 03:40

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "schenkeraspiegelforum".)

Ganz vorweg sei gesagt: Wer einfach ein kleines ausdrucks-starkes Büchlein in die Hand nehmen möchte, worin wir auch mit vorkommen, greife zum Buch von KLAUS HUGLER: 'Ohne Gewalt und Zwang. Die Lebensvorstellungen M.K. Gandhis u L.N. Tolstois für das 21.Jahrhundert', Regia-Verlag... (weiter unten nähere Infos dazu...);

**********


Das 'bunteste' Buch ist gewiß das Buch von Olaf Gillner, wozu ich nun als Erstes etwas zu erzählen beginne:







***************************************************************************************************
***************************************************************************************************


"Da war ja schon ein 'Waldmensch-Buch über Öff Öff' (- wozu hier im Thema übrigens die Druck-Fehler-Korrektur drin ist) ---- und es steht oft die Frage im Raum: wie sieht es aus mit wissenschaftlicher Literatur?"



Wir haben leider in SB noch zu wenig Bücher über die Bewegung, insbesondere für die Wissenschaftler zum Zitieren... ((Wer von den LeserInnen sich berufen fühlt, kann helfen, es zu ändern! Eine Zeit lang wies ich darauf hin, daß Unterstützung z.B. durch Spenden zur Hilfe für Olaf Gillner geschehen könnte, damit er die korrigierte Zweit-Auflage des Buches von Olaf Gillner: "Öff Öff - Der geheimnisvolle Waldmensch..." - genaue Angaben zum Buch im folgenden 'Studenten-Mail-Wechsel' - herausbringen könnte... --- Aber es macht wohl am meisten Sinn, weitere, sehr fundierte Buch-Projekte an den Start zu bringen... --- Mithelfer dabei sind also gern gesehen...))

Ich kopiere zur Veranschaulichung des Problems hier auszugsweise (anonymisiert und verändert) die Anfrage eines Studenten, der nach solcher Literatur suchte... (Plus meinen fett dazwischengeschriebenen Antworten...)
Ist doch traurig: Der Student kämpft mit der Hobbes'schen Vorstellung, "Krieg aller gegen alle" sei unabänderlich --- und es gibt zu wenig Bücher von SB dagegen zu setzen... !!!


!!! Wichtig dabei! Ich bringe unten - siehe die rote Überschrift - u.a. auch die Liste der Druckfehler im Buch plus Korrekturen !!!



Lieber Öff!Öff!,
kennen gelernt haben wir uns vor mindestens drei oder vier Jahren, als Du an unserem Gymnasium in den Gesellschaftskunde-Unterricht eingeladen warst. Ich hatte mich sehr intensiv in die Disskusion mit eingebracht. Eigentlich hatte ich Dir auch versprochen, Deiner Einladung zu folgen und Dich zu besuchen, leider ist daraus nie etwas geworden.
Öff: Ja, schade, den Besuch hast Du erfolgreich verdrängt... ;-)
Mitlerweile studiere ich in Nürnberg, vor allem Philosophie. Die Internetseiten der Schenker sind extrem unübersichtlich und nicht alles was dort steht, hat irgend einen wertvollen Gehalt.
Öff: Ich tu, was ich kann... Bin ja selber nicht der Betreiber der Seiten, weil ich ja keine kommerziellen einklagbaren Verträge oder Finanz-Geschäfte mache... Und bin oft auch nicht ausreichend technisch gestaltungsfähig... Kann da also oft nur "inhaltlicher Mitarbeiter von außen" sozusagen bei sein...
Aber ich glaub, es steckt schon Einiges an Substanz drin, z.B. im Blog und Forum, aber auch auf der die-schenker.de-Seite...

Trotzdem würde ich mich gerne mit Deinen Ideen tiefergehend beschäftigen. Besonders interessiert mich die Frage, wie Du mit den Ideen von Thomas Hobbes umgehst. Der Krieg aller gegen alle scheint ein Muss auf Grund der Konkurenz um Güterknapheit, die mindestens im falle der Macht stehts besteht. So kann ich mir keinen Zustand denken, der auch praktisch möglich wäre, indem wir nicht um zumindest die Macht konkurieren.
Öff: Unabhängig von solchen Analysen ist es wohl als menschheits-notwendige Entwicklung anzusehen, daß wir das "Recht des (äußerlich) Stärkeren" durch die Macht von Argumenten ersetzen... "Argumente statt Fäusten" statt umgekehrt...
Sogar wenn es aus irgendwelchen Gründen zu 99% unwahrscheinlich wäre, dieses Ziel zu erreichen, müßte man sich wegen des Werts wohl trotzdem mit ganzer Kraft darum bemühen... (Die Menschen standen auch ein erstes Mal auf dem Mond; so müssen sie auch ein erstes Mal zu verantwortlicher Vernunft-Steuerung fähig werden...)
Es gibt da wohl keine andere "Logik der Rettung", als daß eine "Konsens-Gesellschaft globalen geschwisterlichen Teilens" entstünde... Also "Konsens-Struktur" statt irgendwelchen äußeren (Mangel- oder Macht- oder sonstwas-)Kämpfen... Die Menschen als "globale Konsens-Geschwister" füreinander... Dann kann man ihnen wohl (am ehesten) alle Entscheidungen anvertrauen...
Über solche Konsens-Entscheidungs-Strukturen, wie sie z.B. auch von Gandhi empfohlen wurden, wird ja ansatzweise (- aber viel zu wenig! wird viel zu viel verdrängt! -) auch in der Wissenschaft geforscht und gibt es wertvolle praktische Beispiele, ist also nicht einfach als absurd oder real unmöglich abzutun... (Funktioniert ja auch in guten Freundschaften, Liebes-Beziehungen und Familien...)
Ich glaube auch mehr, daß wir Menschen den uns geschenkten Natur-Reichtum durch unsere Kämpferei(!) zu Mangel-Situationen verändern, als daß wir kämpfen müßten, weil wir Mangel vorfanden/vorfinden...

Nun wirst Du gerne als praktisches Beispiel gesehen. Jedoch gerade Deine Macht ist momentan, durch die Medien, deutlich größer, als wenn Du zum Bsp. Priester geworden wärest.
Öff: Freut mich sehr, das zu hören! Weil mir jahrelang, schon während meines Studiums, immer und immer wieder gesagt wurde: Du mußt im System bleiben, weil sonst Deine Einfluß-Möglichkeiten bzw. (Macht-)Hebel zu gering sein werden... Ich antwortete immer: Eine "Revolution der Wahrheit und Liebe" muß durch den ehrlichen geraden konsequenten Weg möglich sein, statt "Zweck heiligt Mittel"...
Eine genauere Betrachtung meines Verhaltens kann zeigen, daß ich die Medien kaum dirigiere (bzw. das könnte), sondern es wie Hintergrund-Musik meines Tuns, meines Lebenswerkes, geschehen lasse, welches im Kern darin besteht, meine Persönlichkeits- und Seelen-Gestalt ebenso wie meine Projekte immer mehr im Sinne von Vernunft und Liebe auszugestalten... Das ist der zentrale "rote Faden", der idealistischer Logik folgt, und nicht nennenswert für Medien-Effekte ausgerichtet, verändert oder abgelenkt wird...
Ich setze also Medien kaum irgendwie "macht-kämpferisch" oder manipulativ ein bzw. könnte das auch kaum... --- Deshalb bin ich andererseits aber auch bei meinem Tun im Entscheidenden nicht von den Medien abhängig...
Gelebte Substanz muß ausschlaggebend sein!!!
Aber ich gebe auch zu, es freut mich, daß trotz der in den Medien z.T. ja schlimm vorhandenen Verzerrungen und Lügen, und trotz des Versuches anderer Menschen (gescheiterte Ex-Mit-Idealisten, Staat...), Medien zu behindern oder gegen mich einzusetzen, manche Medien (sogar von den "Schlimmen", wie BILD...) sich verteidigend für mich einsetz(t)en... Bestimmt nicht, weil ich sie durch Machtmittel dazu bewegt hätte... Ich sage in meiner Gewaltfreiheit ja sogar zu den Medien-Leuten: Ihr könnt veröffentlichen, was ihr wollt, auch das verlogenste und schädigendste über mich, -- ich werde euch immer wieder offen, auch vor der Kamera, Rede und Antwort über mein Leben stehen, so wie es real ist... - und wenn es im Sinne von "andere Wange Hinhalten" auch viele Male ausgenutzt würde...

Hast Du ,,ordentliche" wissenschaftliche Werke angefertigt, die in irgendeiner Weide einsehbar und zitierbar sind?
Öff: Es gab am Ende meines Studiums ("Kirchlicher Studien-Abschluß" in Katholischer Theologie) meine Diplomarbeit über Mahatma Gandhi an der Universität Bochum ("Mahatma Gandhis Vorstellung von Gerechtigkeit und ihre Aufnahme im katholisch-christlichen Raum", 1988, bei Professor Josef Stegmann, "christliche Gesellschafts-Lehre"), aber ich weiß nicht, wie gut Du da rankommst...
Ansonsten hat sich bisher, mit viel persönlichem Aufwand und Mühe, Olaf Gillner aus Dresden darangemacht, ein kleines Büchlein über mich herauszubringen... Ich hoffe, es ist weiterhin über den Buchhandel auch zu beziehen, ansonsten kannst Du Dich auch direkt an ihn wenden...
Das Buch, so wie die Angaben in der Zeitschrift "KursKontakte" (160, Dezember 2008/Januar 2009) abgedruckt waren:
"Öff! Öff!
Der geheimnisvolle 'Waldmensch'
Sein Glücksrezept, von Essen bis Liebesleben
-- Ein autorisiertes Interview von Olaf Gillner"
50 Seiten, 5 Euro,
ISBN 978-3-9812606-0-1,
Bestellung über o_gillner@web.de ...

Es sind in dieser Erstausgabe allerdings ein paar Druckfehler mit drin (für eine korrigierte und etwas ergänzte Zweit-Auflage fehlen noch die Sponsoren...), die man sich korrigieren kann:

KORREKTUR VON DRUCKFEHLERN UND AUSLASSUNGEN:


*Auf Seite 3, 8. und 9. Zeile von unten: "...sich eigenständig zu fragen, was ist eigentlich selbst wichtig und richtig."
*Auf Seite 6, 18. Zeile von unten: "Die einzelne Zelle fordert nicht da, wo sie... tut oder gibt, eine direkte Vergeltungs-Gegenleistung..."
*Auf Seite 7 und 8: Ab "Selbstverwirklichung klingt gut..." bis "Agrargesellschaft, anders gewesen sein." spricht Olaf, nicht Öff!Öff! ...
*Auf Seite 13 fehlt die Hinzufügung: "(Die Zusammenstellung und Untertitelung der Fotos stammt von Olaf Gillner.)"
*Auf den Seiten 37 und 38 gehen die Aussagen von Olaf und Öff!Öff! sehr durcheinander:
"Die meisten Menschen...bekanntesten Aussagen des Christentums." gehört mit zur Aussage von Olaf. --- "Gut, dennoch ... Sex mit Pamela Anderson..." stammt von Olaf. --- "Appetit holen ... nur blinde Sucht..." ist von Öff!Öff! --- "Gut, ich werde darüber nachdenken ... Berichterstattung setzen..." ist wieder von Olaf. --- "Die Bild-Zeitung übertreibt ... jeder Mann versuchen sollte anzustreben." ist tatsächlich von Öff!Öff!. --- "Ich hab andere Erfahrungen ... Wie erklärst du dir das?" ist aber wieder von Olaf. --- Und bei der folgenden Aussage von Öff!Öff!: "Ich glaube, die wesentlichen Gründe ... Verhütung auskomme usw." fehlt der letzte Satz: "Aber jede Frau bzw. jeder Mensch hat den inneren Verdrängungskampf mit unangenehmer Wahrheit oder gar Radikal-Ausstieg; hauptsächlich deshalb verließen sie mich wieder..."
*Auch auf Seite 39 großes Durcheinander: "Der normal verheiratete ... Mohammedaner in dieser Hinsicht überlegen?" ist alles eine zusammenhängende Äußerung von Olaf !!!
*Das Durcheinander geht auf Seite 41 weiter: "Ich erlebe leider kaum Frauen mit dem nötigen Tiefgang..." ist eine Zwischenaussage von Olaf. Und "Ich weiß nicht, ob ich ... Jubel ein!..." ist auch alles von Olaf...
*Auf Seite 43 gehört "Was ist wirkliche Ordnung..." mit zur folgenden Aussage von Öff!Öff! ...
*Auf Seite 46 in der 6. Zeile von unten muß es heißen "www.die-schenker.net"...

Das Büchlein halte ich ansonsten - zugegebenerweise 'auf seine Art'; aber ich heiß ja auch 'Öff Öff'(in dadaistisch künstlerischem Anarchismus der Form...) ;-) - für durchaus auch gelungen und zitierfähig...



Ich freue mich, wenn Du mir weiterhelfen kannst.
Öff: Ich hoffe, Dir mit meiner Antwort gedient zu haben...

Mit besten Grüßen in den Ort, in dem die Sonne aufgeht.
Student X[b]

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

Und Bücher von Harry

#2 Beitragvon Thorben » Di 25. Feb 2014, 03:40

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "schenkeraspiegelforum".)

Es gibt noch zwei Bücher, die ein alter, recht 'schillernder' ( ;-) ) Bekannter von uns, 'Harry', herausgebracht hat:


1. Das erste Buch könnte unter dem Titel "Die Ideale von Schenker-Bewegung" ziemlich ok sein. Harry plante so eine Veröffentlichung mit mir gemeinsam... Und dann wär ein Preis von 99 Cent ja ziemlich schenker-nah... ((Ich hab es aber noch nicht gelesen...))

http://www.lulu.com/content/884238?cid=wr_lulu

2. Ein Buch über "Die wahre Geschichte der Waldfamilie"... - Auch da ist es so, daß Harry Korrekturen von mir tatsächlich ziemlich weitgehend eingearbeitet hat und die anfängliche, stärker märchenhafte Darstellung dadurch fast vollständig auf den Boden der nüchternen Tatsachen heruntergeholt hat... Man könnte natürlich vielleicht besser "Anfänger-Waldfamilie" sagen...

http://www.lulu.com/product/ebook/die-w ... ie/1034935

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

#3 Beitragvon Thorben » Di 25. Feb 2014, 03:40

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "schenkeraspiegelforum".)

Und gerade ist ein weiteres kleines Büchlein herausgekommen, in welchem ich bzw. SB mit vorkommen:

HUGLER, KLAUS: "Ohne Gewalt und Zwang. Die Lebensvorstellungen M.K. Gandhis u L.N. Tolstois für das 21.Jahrhundert",
regia-verlag, ISBN 978-3-86929-144-4 [[ISBN IST VERKEHRT, SIEHE DIE FOLGENDEN SÄTZE...]]


Das ist, insbesondere auch bzgl. Kontext der behandelten Inhalte, wohl ein Büchlein, welches gut als "zitierbar" betrachtet werden kann, meine ich...

HALT, BEI DEN ISBN-NUMMERN IST WOHL IN DEM BUCH AUF DER INNEN-SEITE WAS FALSCH GESCHRIEBEN. ICH KOPIERE MEINE KORREKTUR-NACHRICHT VON FACEBOOK AUCH NACH HIER:

Öff Öff Jürgen Wagner:
Ich muß eine frühere Literatur-Angabe teilweise korrigieren: Beim Buch von KLAUS HUGLER: "Ohne Gewalt und Zwang. Die Lebensvorstellungen M.K. Gandhis und L.N. Tolstois für das 21. Jahrhundert", erschienen 2011 im REGIA-Verlag, ist im Buch die ISBN-Nummer wohl falsch geschrieben!

Öff Öff Jürgen Wagner:
Ich hatte auf das Buch schon früher hier auf der Pinnwand hingewiesen, weil es klein und inhaltlich sehr schön ist, und 'Schenker-Bewegung' darin auch mit vorkommt...
Im Buch ist z.T. aber eine falsche ISBN-Nummer angegeben, welche ich dann übernommen hatte: Diese ISBN-Nummer 978-3-86929-144-4 gehört wohl zu einem anderen Buch desselben Autors, welches nur eine Beschreibung von Tolstoi enthält (L.N. Tolstoi. Der fremde Gast)... Sicher auch ein schönes Buch, aber halt nicht das Gemeinte...
Für das Buch "Ohne Gewalt und Zwang" steht hinten auf dem Buch (bei dem 'Striche-Code', oder wie das heißt... ;) ) folgendes: ISBN-13: 978-3-86929-072-0
So, ich hoffe, das stimmt nun so... Da ich seit Ewigkeiten keine Bücher mehr kaufe (weil ich ja gar nichts mehr kaufe), bin ich mit diesen Dingen nicht so fit... ;-)
Wen es interessiert, der kommt damit nun bestimmt irgendwie zurecht...

LICHT UND LIEBE FÜR ALLE !

Öff Öff

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

#4 Beitragvon Thorben » Di 25. Feb 2014, 03:41

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Lichtträger".)

schenkeraspiegelforum hat geschrieben:Und gerade ist ein weiteres kleines Büchlein herausgekommen, in welchem ich bzw. SB mit vorkommen:

HUGLER, KLAUS: "Ohne Gewalt und Zwang. Die Lebensvorstellungen M.K. Gandhis u L.N. Tolstois für das 21.Jahrhundert",
regia-verlag, ISBN 978-3-86929-144-4

Das ist, insbesondere auch bzgl. Kontext der behandelten Inhalte, wohl ein Büchlein, welches gut als "zitierbar" betrachtet werden kann, meine ich...

Bild


http://www.amazon.de/Ohne-Gewalt-Zwang- ... =8-3-fkmr0

:idea:

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

EINGANG

#5 Beitragvon Thorben » Di 25. Feb 2014, 03:41

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "Lichtträger".)

Hallo ihr Lieben,

17.Bild:

Bild

nächstes Bild: http://schenkeraspiegelforum.plusboard. ... -t515.html

:idea:

Thorben
Fleißmeise
Beiträge: 284
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 16:27

#6 Beitragvon Thorben » Di 25. Feb 2014, 03:41

(Kopiert von: "schenkeraspiegelforum.plusboard.de". Autor: "schenkeraspiegelforum".)

Und ein ehemaliger Pastor in Parchim, wo sich unser Projekt 'Haus der Gastfreundschaft' im Vorort Dargelütz seit 1994 allmählich voran entwickelt, hat uns in einem Buch mit erwähnt:

PILGRIM, GÜNTER: 'Das Geheimnis des Freundes - Erzählungen und Betrachtungen', Stock&Stein Verlag, Münzstr. 3, 19055 Schwerin, 1. Auflage 2006, ISBN 3-937447-35-0
Kapitel "Der Aussteiger", S. 128-133

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Re: Bücher über Öffi bzw SB

#7 Beitragvon oeff oeff » Do 6. Mär 2014, 15:04

Und aktuellste Veröffentlichungen findet man auf der Website: http://www.lilitopia.de


Anke schrieb z.B. am 16.9.2012:

Hier kommt der Link zum PDF-Download meiner Diplom-Arbeit:

http://www.lilitopia.de/resources/DiplA ... 5-2012.pdf

Ich wünsche allen Interessierten viel Freude beim Lesen!

Es grüßt Euch herzlich

Anke




*************

Und mittlerweile gibt es da noch mehr zu finden, auch zu kostenlosem Download... Auch die weiterentwickelte Fassung von Ankes Buch zu einem wissenschaftlichen Fachbuch im Akademikerverlag usw...

oeff oeff
Fleißmeise
Beiträge: 1524
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 16:53

Für Quellen auch in Wikipedia u Pluspedia schauen

#8 Beitragvon oeff oeff » Mo 23. Okt 2017, 14:53

Mittlerweile kann es auch informativ sein, bzgl. Literatur und anderer Quellen, in die Wikipedia- und Pluspedia-Artikel über Öff Öff bzw. Jürgen Wagner rein zu schauen... (https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Wagner_%28Aussteiger%29 ; https://de.pluspedia.org/wiki/Jürgen_Wagner )


Zurück zu „Literatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste